Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Vorarlberg: Lehrwanderweg in Braz

Durch kühle Fichtenwälder, vorbei an glucksenden Bächen, dem beeindruckenden Masonwasserfall und einer Futterstelle für Wildtiere führt der „Lehrwanderweg“ in Braz.

Landschaft im Klostertal, Vorarlberg © Klostertal Tourismus
An den insgesamt 40 Lehrtafeln eignen sich die Wanderer ganz im „Vorbeigehen“ Wissenswertes über Flora und Fauna, die Geschichte aus der Region oder die traditionelle Art der Bewirtschaftung von Wiesen und Wäldern an.

Zur Auswahl stehen die beiden Ausgangspunkte Mühletobelbrücke oder Masontobelbrücke, wo Übersichtstafelnden Wegverlaufanzeigen. Seltenheitswert haben etwa die ökologisch bewirtschafteten „Bödner Magerwiesen“: Die von Hecken und Felsen durchsetzte, ursprüngliche Wiesenlandschaft birgt seltene Kräuter und Blüten. Besonders im Frühjahr und Sommer erfreuen sich die Wanderer an der bunten Artenvielfalt der Wiesen, die weder gedüngt noch beweidet werden. Damit die Samen genügend Zeit zum Ausreifen haben, mähen die Bauern die Wiese traditionell erst Mitte Juli.

Der Lehrwanderweg Braz ist bestens für Familien mit Kindern geeignet und auch an heißen Tagen gut begehbar, da weite Teile des Weges im Schatten liegen. Als Rundweg angelegt, bietet der Lehrpfad für müde Beine auch Abkürzungsmöglichkeiten.

Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH