Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Wandern in Vorarlberg

Für den Einstieg in die Welt der Mehrtagestourengeher eignet sich die Wanderung Schwarzenberg - Au bestens.

Rast beim Wandern in Rätikon, Vorarlberg © Peter Mathis / Archiv Vorarlberg Tourismus

Von Schwarzenberg nach Mellau
Von Schwarzenberg im mittleren Bregenzerwald wandert man in ca. 5 Stunden nach Mellau, wo in einem vorher ausgewählten Hotel das Gepäck bereits wartet. Am zweiten Tag führt der gut markierte Weg weiter in den hinteren Bregenzerwald, bis in die idyllische Gemeinde Au - quer über die Hochebenen, vorbei an Sennhütten und friedlich schmatzenden Kühen. Von Juli bis September wird auf den Alphütten der Region der würzige Vorarlberger Käse hergestellt - und so sollte im Rucksack noch Platz für das eine oder andere Mitbringsel sein...

Vom Bregenzerwald ins Montafon
Fühlt man sich von einer Zweitagestour unterfordert oder ist man erst auf den Geschmack gekommen, kann man in fünf Tagen vom Bregenzerwald aus bis ins südlichste Tal von Vorarlberg wandern, ins Montafon. Am ersten Tag beginnt man in Bezau gemütlich mit einer Fahrt mit der Kabinenbahn zur Bergstation Baumgarten und geht dann in einer siebenstündigen Etappe nach Au. Vorbei an typischen Alpgebieten, über den Schreibere Sattel und den Stoggersattel führt der Weg größtenteils bergab nach Au.

Am zweiten Tag wandert man auf dem teilweise sehr steilen Güterweg durch verschiedene Vorsäßsiedlungen und Alpgebiete auf das Faschinajoch. Hier empfiehlt sich eine Pause, um den Blick in das große Walsertal zu genießen, bevor man entlang des Faschinabaches nach Fontanella, dem "Sonnenbalkon" des Großen Walsertals, absteigt. Müde Füße werden in dem kühlen Gebirgsbach übrigens in kürzester Zeit wieder munter! Auch Tag drei beginnt entspannt mit einem Transfer nach Sonntag und einer Fahrt zur Bergstation. Von dort geht es über Alpen und entlang des Fußes der beeindruckenden Roten Wand über steiniges Gelände zur Freiburger Hütte, die am dunkelblauen Formarinsee liegt.

Am Ufer des Sees sitzend, mit Blick auf die Rote Wand, die an Wild West-Filme erinnert, vergisst man binnen Minuten die anstrengende Wanderung, die hinter einem liegt. Von hier aus bieten sich zahlreiche Gipfel zur Besteigung an, ansonsten geht es am vierten Tag über die Rauher Staffel - Alpe nach Dalaas - ca. 2 ½ Stunden bergab. Für den fünften und letzten Tag sollte man sich viel Zeit nehmen, weniger wegen der Anstrengungen, die in den knapp 5 ½ Stunden reiner Gehzeit auf einen warten, sondern wegen der drei Seen, die man nach dem Kristbergsattel auf dem Panoramaweg nach Tschagguns passiert.

www.bregenzerwald.at