Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Wien: lauschige Picknick-Plätze

Die Seele baumeln lassen und kulinarischen Genüssen ganz entspannt auf einer Decke frönen kann man in den Grün-Oasen der Bundeshauptstadt.

Auf der Jesuitenwiese im Prater © WienTourismus / Karl Thomas
Zahlreiche Liegewiesen, aber auch versteckte Ecken laden zum Verweilen im Wiener Prater ein. Am Heustadlwasser kann man ein Ruderboot mieten und seinen Imbiss am Wasser genießen.

Mitten in der Stadt breiten Gäste im Sigmund-Freud-Park zwischen Universität und Votivkirche ihre Decken aus oder setzen sich in die kostenlos bereitgestellten Liegestühle.  Wer das imperiale Ambiente sucht, macht am besten einen Ausflug in den Burggarten, in dem eine Wiese zum Picknicken freigegeben wurde.

Fürs lässige Dinieren mit Blick über Wien empfiehlt sich der oberhalb von Grinzing gelegene Cobenzl. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt die Himmelwiese, die mit Panoramaaussicht über die Stadt besticht. Wer es gern bequem hat, bestellt telefonisch in der Villa Aurora am Wilhelminenberg einen prall gefüllten Picknickkorb und macht es sich dann im Aussichtsgarten gemütlich.

Ebenso stellt auch das Restaurant „La Crêperie” an der Alten Donau Picknickkörbe in verschiedenen Ausführungen zusammen und lädt zu einer Ruderbootfahrt auf der Alten Donau ein.

Nähere Infos:

WienTourismus
www.wien.info