Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“
Besondere Empfehlungen der Redaktion

Als faszinierender Kontrapunkt zu den historischen Kaiserappartements der Innsbrucker Hofburg überrascht einen Stock tiefer eine umso moderner gestaltete Sonderausstellung zum Thema Alpinismus.

Raum: Imaginieren © Alpenverein Museum Innsbruck
„Berge, eine unverständliche Leidenschaft“, ist eine Ausstellung des Österreichischen Alpenvereins, die sich auf einfallsreiche, interaktive Weise einem Thema widmet, das in Tirol tiefer verwurzelt sein mag als in jedem anderen Bundesland Österreichs, nämlich der Passion Bergsteigen mit all ihren Höhen und Tiefen, physischen und psychischen Komponenten.

Inszeniert als Wanderung, präsentiert die Ausstellung eine bunte Mischung aus  größtenteils historischen Gebrauchsgegenständen und Kunstwerken, Lebensdokumenten und Forschungszeugnissen, aber auch künstlerisch aufbereiteten Emotionen wie jene beim Gipfelsieg: Ein gleißend weißer Raum, in dem die an den Wänden angebrachten Zitate erst auf den zweiten Blick erkennbar werden, spiegelt die plötzliche innere Leere beim Erreichen des Ziels und damit den Verlust des langgehegten Traumes wider. Zitat: „Der Mann, der hinaufgelangt ist, befindet sich in der Situation desjenigen, der alles erreicht hat, was er begehrt. Seine Situation muss notwendigerweise unbefriedigend sein.“ Umso befriedigender dafür der Besuch dieser Ausstellung.

www.hofburg-innsbruck.at