Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Hotel Hirschen Schwarzenberg
Besondere Empfehlungen der Redaktion

Zwischen Bodensee und Hochgebirge liegt der Bregenzerwald – ein Paradies für Freunde kulinarischer und kultureller Hochgenüsse. Keine andere Region Österreichs verfügt über mehr hauben- und sternegekrönte Gasthöfe. Einer der schönsten und traditionsreichsten: der Hirschen in Schwarzenberg.

gedeckter Tisch © Hotel Zum Hirschen
„Die Einrichtung unseres Dorfgasthauses ist vortrefflich. (…) Nirgends sieht man etwas modern Aufgeklebtes, alles ist wie aus einem Gusse (…) und bis in die letzten Winkel des Hauses zeigt sich die Sauberkeit.“ – Mehr als 150 Jahre ist es jetzt her, dass König Max II. von Bayern sich so wohlwollend über das Hotel Hirschen in Schwarzenberg geäußert hat. Und noch immer speist man hier in den originalen Stuben mit den kunstvollen Deckengemälden und Holzvertäfelungen. Lediglich die Küche hat sich geändert, sie gilt heute als eine der besten in ganz Vorarlberg und wurde, dem erst 34-jährigen Chefkoch Jochen Pölz sei Dank, mit zwei Gault-Millau-Hauben ausgezeichnet.

Was sich außerdem verändert hat: Heute kann man im Hirschen nicht nur vorzüglich speisen, sondern auch himmlisch schlafen. Insgesamt verfügt das Hotel über 55 Betten, die sich im Stammhaus oder, 30 Schritte durch den Kräuter- und Bauerngarten entfernt, im sogenannten Wälderhaus befinden. Dort ist auch ein kleiner, feiner Wellness-Bereich mit Sauna und Dampfbad untergebracht – ideal nach einem langen Ski-, Rad- oder Wandertag.

Darüber hinaus hat sich das altehrwürdige Haus aber auch einen Namen als Veranstaltungsort für Konzerte, Lesungen und Ausstellungen gemacht – dafür sorgen die Nähe zur Festspielstadt Bregenz und die berühmte Schubertiade, die alljährlich direkt vor der Hoteltüre in Schwarzenberg stattfindet.

www.hirschenschwarzenberg.at