Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Meisterstraße Steiermark

Alte Handwerkskultur, oft über Jahrhunderte weitergegeben, ist in der Steiermark noch immer quicklebendig. Fünfzig Meisterbetriebe stellen bis heute handwerkliche Schätze her.

Handbäcker Franz Brandl © www.meisterstrasse.eu
Handbäcker Franz Brandl © www.meisterstrasse.eu
Handgeschöpfte Edelschokoladen: Auswahl Bachhalm-Pur © www.meisterstrasse.eu
Handgeschöpfte Edelschokoladen: Auswahl Bachhalm-Pur © www.meisterstrasse.eu
Goldschmied Klemens Pointner © www.meisterstrasse.eu
Goldschmied Klemens Pointner © www.meisterstrasse.eu
Trachtenstoffe von Erich und Anneliese Kitzmüller © www.meisterstrasse.eu
Trachtenstoffe von Erich und Anneliese Kitzmüller © www.meisterstrasse.eu
Der kleine Ort Obdach hat nur knapp 2.000 Einwohner, ist unter Genießern aber landesweit bekannt. In Obdach produziert Josef Kern seine handgeschöpften "Zirbenkugeln": Zartbitterschokolade gefüllt mit einer Trüffelmasse aus Schokolade, frischem Schlagobers, angesetztem Zirbenschnaps und Honig vom Imker.

In Bad Aussee bedruckt die Stoffdruckerei Sekyra Stoffe mit Modeln aus dem vorigen Jahrhundert, in Kainisch stellt Schuhmacherin Sonja Grill in Handarbeit die weltbekannten, originalen Ausseer Haferlschuhe her und in Neumarkt versorgt Coloman Strohmeier Gourmets mit steirischem Wildschinken. Sie alle sind Teil der Meisterstraße, die es als Netzwerk auch in Niederösterreich, dem Salzkammergut und in Tirol gibt, und die sich als Dachmarke der Bewahrung authentischer Handwerkskultur verschrieben hat.

www.meisterstrasse.eu