Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Maut, Vignette oder Go-Box

Achtung: Seit dem 30.11.2013 ist die Nutzung auf dem Teilstück der deutsch-österreichischen Staatsgrenze bei Kiefersfelden und Kufstein Süd an der A12 nicht mehr kostenfrei. Seit dem 4. Juli ist die Korridorvignette ungültig.

Österreichische Vignette 2013

ACHTUNG: Auf dem Autobahnteilstück der A12 zwischen deutsch-österreichischer Grenze bis Ausfahrt Kufstein-Süd gab es bis Dezember 2013 eine inoffizielle Kulanzregelung nach welcher keine Vignettenkontrollen seitens der Asfinag durchgeführt wurden. Mit dem 1. Dezember 2013 endete diese Regelung und die ASFINAG führt auch in diesem Bereich Kontrollen durch. Auch die Sonderlösung der Korridorvignette in Vorarlberg wurde mit Sommer 2013 aufgehoben. Somit sind alle österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen für Fahrzeuge unter 3,5t höchstzulässigem Gesamtgewicht vignettenpflichtig. Fahrzeuge über 3,5t höchstzulässigem Gesamtgewicht benötigen für die Befahrung der Autobahnen und Schnellstraßen eine Go-Box.

Weitere Informationen auf www.asfinag.at
sowie direkt beim Asfinag Service Center 
weltweit erreichbar unter Tel.: +43 1 955 1266
sowie kostenlos in AT, DE, CH unter: 0800 400 12 400
info@asfinag.at
 

Vignette
Erhältlich ist die Vignette in Österreich bei den Autofahrerklubs ÖAMTC und ARBÖ, in Trafiken und an Tankstellen. In den Nachbarländern bei den jeweiligen Autofahrerclubs sowie bei grenznahen Tankstellen.
Vignettentarife

Platzierung der Vignette:
PKW: innen auf der Windschutzscheibe, am linken Rand oder hinter dem Rückspiegel.
Motorräder: an einem schwer entfernbaren, gut sichtbaren Bestandteil
Weitere Infos

Bei fehlender oder nicht ordnungsgemäß angebrachter Vignette ist je nach Fahrzeug eine Strafe von bis 120 Euro zu bezahlen, bei Manipulation der Vignette werden bis zu 240 Euro eingehoben. Werden die entsprechenden Beträge nicht beglichen, folgen Verwaltungsstrafen von 300 bis 3.000 Euro.

Zusätzlich zur Vignette sind noch Gebühren u.a. für folgende wichtige Mautstraßen zu entrichten:
Arlberg-Straßentunnel, Brenner-Autobahn, Dachsteinstraße, Felbertauernstraße, Gerlos Alpenstraße, Großglockner-Hochalpen-Straße, Maltatal-Hochalmstraße, Nockalmstraße, Pyhrn-Autobahn (Gleinalmtunnel), Pyhrn-Autobahn (Bosrucktunnel), Silvretta Hochalpenstraße, Tauern-Autobahn, Timmelsjoch-Hochalpenstraße, Villacher Alpenstraße – Dobratsch, Karawankentunnel


GO-Box
Alle Fahrzeuge über 3,5 t höchst zulässigem Gesamtgewicht müssen mit einem Fahrzeuggerät, der so genannten GO-Box, ausgestattet sein. Über ein Mikrowellensignal registriert die GO-Box jede Durchfahrt unter einem Mautportal.

Emissionsklassenabhängige Bemautung
Für Kraftfahrzeuge über 3,5t höchstzulässiges Gesamtgewicht wird eine Bemautung nach Emissionsklassen, die einer verpflichtenden Maßnahme der Europäischen Union folgt, eingehoben.


Weitere Informationen zur Mautpflicht in Österreich unter ASFINAG