Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Maut, Vignette oder GO-Box

Autobahnen und Schnellstraßen (auch Stadtautobahnen) sind in Österreich mautpflichtig. Die Maut wird in Form einer Klebevignette oder GO-Box entrichtet.

Vignette 2015 © ASFINAG


Auf allen Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich besteht Mautpflicht.

Fahrzeuge bis 3,5t höchstzulässigem Gesamtgewicht dürfen die österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen nur mit gültiger Vignette befahren.
Nähere Informationen unter www.vignette.at

ACHTUNG: Seit 1. Dezember 2013 darf auch das Autobahnteilstück der A12 zwischen der deutsch-österreichischen Grenze bei Kiefersfelden und der Anschlussstelle Kufstein-Süd nur mit gültiger Vignette befahren werden! Mit Dezember 2013 endete die, bis dahin dort geltende, Ausnahmeregelung und die ASFINAG führt auch auf diesem Abschnitt Vignettenkontrollen durch. Die Vignettenpflicht gilt daher auch auf der A12 ab der Staatsgrenze!

Fahrzeuge über 3,5t höchstzulässigem Gesamtgewicht benötigen für die Befahrung der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen eine GO-Box.
Nähere Informationen unter www.go-maut.at (Achtung: die Bekanntgabe der Euro-Emissionsklasse ist notwendig für die GO-Box).


Vignette
Erhältlich ist die Vignette in Österreich bei den Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ, in Trafiken und an Tankstellen. In den Nachbarländern bei den jeweiligen Autofahrerclubs sowie bei grenznahen Tankstellen. Die Vignette muss vor Grenzübertritt bzw. Auffahrt auf eine österreichische Autobahn oder Schnellstraße ordnungsgemäß an der Windschutzscheibe angebracht werden.
Vignettentarife
Vignettenvertriebsstellen

Platzierung der Vignette:
PKW: innen auf der Windschutzscheibe, am linken oberen Rand oder hinter dem Rückspiegel
(Achtung: die Vignette darf nicht durch einen eventuell vorhandenen Tönungsstreifen auf der Windschutzscheibe verdeckt werden).
Motorräder: an einem schwer entfernbaren, gut sichtbaren Bestandteil
Weitere Infos

Bei fehlender oder nicht ordnungsgemäß angebrachter Vignette ist mit einer Ersatzmaut in der Höhe von 120 Euro oder - wenn man nicht sofort bezahlt -  mit einer Geldstrafe von mindestens 300 Euro zu rechnen. Werden die entsprechenden Beträge nicht beglichen, folgen Verwaltungsstrafen von 300 bis 3.000 Euro.
Weitere Informationen hierzu bei ASFINAG und ÖAMTC

Sondermautstrecken/Mautstraßen
Unabhängig von der Vignette wird für bestimmte Tunneldurchfahrten oder Passstraßen eine Straßengebühr (Maut) eingehoben, Gebühren sind u.a. noch für folgende wichtige Mautstraßen bzw. Tunnel zu entrichten:
Arlberg-Straßentunnel, Brenner-Autobahn, Dachsteinstraße, Felbertauernstraße, Gerlos Alpenstraße, Großglockner-Hochalpen-Straße, Maltatal-Hochalmstraße, Nockalmstraße, Pyhrn-Autobahn (Gleinalmtunnel), Pyhrn-Autobahn (Bosrucktunnel), Silvretta Hochalpenstraße, Tauern-Autobahn (Tauern- und Katschbergtunnel), Timmelsjoch-Hochalpenstraße, Villacher Alpenstraße – Dobratsch, Karawankentunnel.

Sondermautstrecke A13/Brennerautobahn
Die gesamte A13 ist eine Sondermautstrecke und kann ohne Vignette befahren werden. Achtung: auf der anschließenden A12 besteht Vignettenpflicht! Um das vignettenpflichtige Straßennetz zu umgehen, stellt die Anschlussstelle Innsbruck Süd die erste Auffahrt beziehungsweise die letzte Abfahrt dar. Die Maut für die A13 wird direkt an der jeweiligen Mautstelle oder vorab mit dem Kauf einer Videomautkarte entrichtet.
(Fahrzeuge über 3,5t hzG benötigen auch hier eine GO-Box!)

Weitere Informationen zu den Sondermautstrecken und Mautstraßen auf den Webseiten von ASFINAG und ÖAMTC


GO-Box
Alle Fahrzeuge über 3,5 t höchst zulässigem Gesamtgewicht müssen mit einem Fahrzeuggerät, der so genannten GO-Box, ausgestattet sein. Über ein Mikrowellensignal registriert die GO-Box jede Durchfahrt unter einem Mautportal. Die EURO-Emissionsklasse des Fahrzeuges über 3,5t hzG beeinflusst die Höhe der Maut. Sie muss auf der GO-Box gespeichert sein.
Weitere Informationen zur GO-Box und zur Bemautung nach Emissionsklassen



Weitere Informationen auf www.asfinag.at
sowie direkt beim Asfinag Service Center 
weltweit erreichbar unter Tel.: +43 1 955 1266
sowie kostenlos in AT, DE, CH unter: 0800 400 12 400
info@asfinag.at