Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Parken

Die Parkdauer in den Kurzparkzonen ("blaue Zonen") kann zwischen 30 Minuten und 2 Stunden variieren und ist am Beginn der jeweiligen Zone angegeben. Entsprechende Verkehrszeichen müssen nicht bei jeder Kreuzung wiederholt werden.

Naschmarkt in Wien
Gebührenfreie Kurzparkzonen: Parkscheibe wird benötigt. Diese erhalten Sie   in Trafiken.

Gebührenpflichtige Zonen: In einigen Städten (z.B. Wien) muss ein Parkschein, (erhältlich u.a. an Tankstellen und in Tabaktrafiken) ausgefüllt werden, in manchen Städten sind Parkautomaten in Betrieb.
In Wien sind der 1., 4. bis 9. und 20. Bezirk sowie Teile des 2., 3. und 15. Bezirkes Kurzparkzonen, auch ohne gesonderte Beschilderung.

Geltungsdauer jeweils Montag - Freitag 9.00 bis 22.00 Uhr

Achtung!
Neue Kurzparkzonenregelung in Wien seit 01. Oktober 2012.
Einige Wiener Bezirke sind flächendeckende Kurzparkzonen. In den Bezirken 1 bis 9 und 20 benötigen Sie von Montag bis Freitag - ausgenommen Feiertage - in der Zeit von 9 bis 22 Uhr einen kostenpflichtigen Parkschein. In den Bezirken 12 und 14 bis 17 sind die Kurzparkzonen Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) von 9 bis 19 Uhr gültig. Rund um die Wiener Stadthalle im 15. Bezirk besteht die gebührenpflichtige Kurzparkzone von Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr, an Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen benötigt man in der Zeit von 18 bis 22 Uhr einen Parkschein.


Kurzparkzonen
sind nur im Einfahrtsbereich des jeweiligen Bezirks beschildert.

In manchen Städten (z.B. Wien, Tulln, Krems, Bludenz) werden elektronische Alternativen zu Parkscheinen angeboten. Parkvorgänge in Kurzparkzonen können dort auch mittels Handy und SMS oder teilweise durch einen Telefonanruf (Parktelefon) aktiviert werden. Achtung! In den einzelnen Städten bestehen unterschiedliche Bestimmungen für die Nutzung elektronischer Parkscheine.

Weitere Infos erhalten Sie unter andem hier:

Wien Reiseinfos

Parken in Wien