Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Esterházy-Rostbraten

Die Küche des Burgenlandes ist von den Einflüssen verschiedener Kulturen geprägt, wie z.B. der ungarischen und der kroatischen Küche. Der Esterházy-Rostbraten ist auf die ungarische Magnatenfamilie Esterházy zurückzuführen.

Esterhazy Rostbraten

Zutaten für 4 Personen

4 Stk. Rostbraten
Salz, Pfeffer
5 dag Butter
25 dag Wurzelwerk (250 g)
1 Zwiebel
Paprika
1 EL Mehl
1/2 Zitrone
1/8 l Sauerrahm

Rostbraten klopfen, an den Rändern einschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf beiden Seiten rasch anbraten. Rostbraten herausnehmen.
Gehackte Zwiebel und fein nudelig geschnittenes Wurzelwerk in derselben Pfanne anrösten, mit Paprika würzen, mit Mehl stauben und aufgießen. Rostbraten einlegen, weich dünsten, mit Zitronensaft würzen, Sauerrahm einrühren. Rostbraten kurz aufkochen lassen. Als Beilage werden Bandnudeln gereicht. Burgenland Rezepte

Weinempfehlung:
Zum Rostbraten empfiehlt sich ein würziger Blaufränkisch oder eine Cuvée mit hohem Blaufränkisch Anteil.

Burgenland Tourismus
Johann Permayer-Straße 13
7000 Eisenstadt
+ 43/2682/63384-20
www.burgenland.info