Please choose Language or Country
or
Stadtpalais Liechtenstein © Liechtenstein Museum

Liechtenstein Museum

Mit der Eröffnung des Liechtenstein Museum im 9. Wiener Bezirk ist 2004 ein Teil der Kunstschätze der Fürstlichen Sammlungen wieder an jenen Ort zurückgekehrt, an dem sie bis 1938 der Öffentlichkeit zugänglich waren und bis dahin als die "schönste Privatsammlung" der Welt galten.
Aber auch im 21. Jahrhundert trifft das Liechtenstein Museum mit seiner Werksammlung und dem prunkvollen Ambiente den Geschmack der Besucher. Neben der Daueraustellung der Fürstlichen Sammlungen, läuft derzeit die Sonderausstellung "Halt und Zierde. Das Bild und sein Rahmen", die einen Querschnitt durch die Geschichte und die Typologie des Rahmens vom späten Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert zeigt.

Mit aktuellen Ankäufen erweitern die Erben die Sammlung vom Barock bis zum Biedermeier laufend und halten sie lebendig.

Und noch eine Besonderheit: Jeden Sonntag schweben Liebhaber von Kunst und Muse im siebenten Himmel wenn es heißt: Kunst, Musik und Kulinarik! Die Symbiose aus Musikerlebnis und der Jahrhunderte alten Kunstsammlung mit Meisterwerken von Rubens, Rembrandt und Van Dyck entführt in die Atmosphäre vergangener Epochen.

Der Ticketpreis von 30 € beeinhaltet aber nicht nur den Konzertbesuch und eine Führung durch die Dauer- und Sonderausstellung, sondern auch ein Mittagessen im Hotel & Palais Strudlhof gegenüber.

Weitere Informationen unter www.liechtensteinmuseum.at oder per Video

Bildrechte

Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains www.austria.info bzw. www.austriatourism.com Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.