Please choose Language or Country
or
Weinseminar im Loisium © Robert Herbst

Weinkultur in Österreich

Weinkultur bedeutet viel mehr, als nur guten Wein zu trinken: Besuchen Sie Weingüter, Kellergassen, Erlebniswelten und Weinseminare, um die Wahrheit im Wein theoretisch und praktisch herauszufinden.

Bilder

  • Südsteirische Weinstraße Südsteirische Weinstraße
  • Weingarten bei Straden in der Südsteiermark Weingarten bei Straden in der Südsteiermark
  • Weinbaugebiet in der Wachau © Österreich Werbung, Himsl Weinbaugebiet in der Wachau © Österreich Werbung, Himsl
  • Weingärten in Wien / Nussdorf © Österreich Werbung / Popp Weingärten in Wien / Nussdorf © Österreich Werbung / Popp
  • Kellergasse im Weinviertel © Weinviertel DAC Kellergasse im Weinviertel © Weinviertel DAC

Seit zwei Jahrzehnten hat sich Wein aus Österreich beharrlich zu immer besserer Qualität entwickelt. Mit dem Ergebnis, dass heimischer Wein, sei es nun Grüner Veltliner aus Niederösterreich, steirischer Sauvignon Blanc oder Blaufränkisch aus dem Mittelburgenland, selbst in Tokio oder New York zum Geheimtipp wurde. Wer in Österreich Urlaub macht, hat die Gelegenheit, dem Wein noch näher zu kommen. Wie immer führen viele Wege zum Ziel.

Besuch beim Winzer
Der gemütlichste, aber bestimmt nicht langweiligste Weg: Ein Besuch beim Winzer. Österreichische Weingüter sind fast immer Familienbetriebe und zeichnen sich oft auch optisch durch eine Besonderheit aus: Durch ihren großen Mut zu moderner Architektur. Ob ganz im Süden der Steiermark oder in kleinen burgenländischen Dörfern: Was die Winzer da auf die Beine gestellt haben, kann sich sehen lassen. Logisch, dass in den neuen (und alten) Weinkellern und Verkostungsräumen Gäste gern gesehen sind. Bei Voranmeldung führen meist die Winzer persönlich durch Produktion und Keller. Eine Weinprobe im Anschluss an eine Betriebsführung ist selbstverständlich.

Viele kleine und große Keller
Wem ein Keller nicht genug ist, der wird in allen Weingebieten Österreichs unter der Erde fündig: Sowohl Kellergassen in Niederösterreich, in denen Interessierte von Keller zu Keller wandern und Wein probieren können, als auch jahrhundertealte, riesige Kellergewölbe in Schlössern und Stiften laden zur geführten Erkundung ein. Der Keller im Stift Klosterneuburg nördlich von Wien - eines der ältesten und größten Weingüter Österreichs - zum Beispiel, liegt unglaubliche 36 Meter tief in der Erde. Der Retzer Erlebniskeller erstreckt sich über 21 Kilometer Länge unter der nördlichen Weinviertler Stadt. Und im steirischen Schloss Seggau ist einer der ältesten Weinkeller Europas zu finden: 300 Jahre alt, 72 Meter lang und achteinhalb Meter hoch. Der 500 Jahre alte und bis zu 16 Meter tiefe Weinkeller des "Villon" in der Habsburgergasse ist der älteste und tiefste Keller der Wiener Innenstadt.

Eine Art Gemeinschaftskeller
Gebietsvinotheken sind eine weitere Möglichkeit, um alle wichtigen Weinbaubetriebe einer Region kennenzulernen und sich einen Überblick über Winzer und Rebsorten zu verschaffen. Dort kann man in Ruhe Etiketten studieren, Informationen einholen und natürlich auch verkosten. Zum Beispiel im Weinwerk Burgenland in Neusiedl am See, im Vinatrium in Deutschkreutz, im Weinquartier in Retz oder in der idyllisch hoch über den steirischen Hügeln liegenden Gesamtsteirischen Vinothek in St. Anna am Aigen.

Die „Lössiade“ am Wagram

In der Absberger Kellergasse am Wagram wurde mit der Lössiade der erste Genuss- und Relax-Keller eröffnet - ein Zentrum, das Erlebnis, Bewegung und Kultur vereint. Die „Lössiade“ ist unter anderem Treffpunkt und Ausklang für "Biolaufologierunden" -  das einzigartige Klima im Lösskeller stellt ein besonderes Ambiente für Entspannung, Meditation oder Genuss in der Stille dar. Kulturelles bei Kellergassenführungen, Weinerlebniswanderungen sowie Lesungen und Musikabende werden ebenfalls geboten.

Ein Mikrokosmos voll Wein
Alte Weintradition und moderne Architektur haben die Weinerlebniswelten vereint, von denen es mittlerweile mehrere im Osten Österreichs gibt. Das Loisium im niederösterreichischen Langenlois, die Sandgrube 13 in Krems und die Winzer Domäne Pöttelsdorf im Burgenland haben alle dasselbe Ziel: Wein mit allen Sinnen erlebbar zu machen.

Eine ganz besondere Weinerlebniswelt wurde in Wien geschaffen: Das Hotel Rathaus ist vom Dach bis zum Keller auf den Rebensaft eingestellt. Jedes der 39 Zimmer des mehrfach ausgezeichneten Designhotels hat einen österreichischen Winzer als Paten (und dessen Weine im Kühlschrank).

Wein verstehen
Wein kann man auch in Seminaren lernen. Weinseminare verbinden Theorie und Praxis auf angenehme Art und Weise. Angeboten werden sie zuallererst von der höchst angesehenen Weinakademie Österreich, aber auch von privaten Instituten, Vinotheken und Restaurants. In Einsteigerseminaren kommt eine ausführliche Verkostungskunde nicht zu kurz: Farbe, Viskosität, Geruch und natürlich Geschmack geben Auskunft über Alter, Reife, Boden, Herkunft, Rebsorte und vor allem Qualität des Weins.

Mehr Info

Die Reise zum Wein



Besuchen Sie die größte weintouristische Plattform des Landes und holen Sie sich Ihre persönlichen Informationen und Reisetipps von Niederösterreich bis in die Steiermark, von der Donau bis zum Neusiedler See.

Genuss Region Österreich



Vom Bodensee bis in die Puszta reihen sich Regionen, in denen ausschließlich hochwertige, regionalen Spezialitäten angeboten werden und die als "Genuss Region" ausgezeichnet wurden. Stöbern Sie hier...

Mühlviertler Bergkräuter
Pannonisches Mangalitzaschwein
Tennengauer Almkäse
Bregenzerwälder Alpkäse und Bergkäse
Steirischer Vulkanlandschinken
Wachauer Marille
Wildschönauer Krautingerrübe
Pielachtaler Dirndl
Jauntaler Salami
Ausseerland Seesaibling

Weinstraßen


Weinstraßen führen durch landschaftlich reizvolle Weinbaugebiete und bieten viele Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Sorten zu verkosten.

Niederösterreichs Weinstraßen
Südsteirische Weinstraße
Oststeirische Römerweinstraße
Weinstraßen im Burgenland

Bildrechte

Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains www.austria.info bzw. www.austriatourism.com Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.