Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Das 20. Jahrhundert

Die Spannungen im Vielvölkerstaat gipfeln 1914 in der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajewo, dem Auslöser des Ersten Weltkriegs..

Parlament in Wien
Bewegte Zeiten
Die Spannungen im Vielvölkerstaat gipfeln 1914 in der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajewo, dem Auslöser des Ersten Weltkriegs. Kaiser Franz Joseph stirbt 1916 und nach Kriegsende 1918 wird Österreich zur Republik. Eine überaus schwierige Wirtschaftslage und politische Auseinandersetzungen zwischen dem christlichsozialen und dem sozialdemokratischen Lager kennzeichnen die Zeit und im Februar 1934 kommt es zum Bürgerkrieg. Mit der Maiverfassung 1934 errichtet Bundeskanzler Engelbert Dollfuß einen autoritären Ständestaat. Im Juli des selben Jahres starten die österreichischen Nationalsozialisten einen Putschversuch, der zwar abgewehrt, bei dem jedoch Bundeskanzler Dollfuß ermordet wird.

Am 12. März 1938 marschiert die Deutsche Wehrmacht in Österreich ein und gliedert das Land als "Ostmark" ins nationalsozialistische Deutsche Reich des Adolf Hitler ein. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 wird Österreich als Republik wieder hergestellt, bleibt allerdings noch ein Jahrzehnt lang von den alliierten Siegermächten Großbritannien, Frankreich, USA und der Sowjetunion besetzt.

Ins 21. Jahrhundert
Mit Unterzeichnung des Staatsvertrages zwischen den Alliierten und Österreich am 15. Mai 1955 und der Erklärung der "immerwährenden Neutralität" wird Österreich wieder unabhängig. Rasch erwirbt sich die am "Eisernen Vorhang" zum Ostblock gelegene Alpenrepublik den Ruf als Drehscheibe zwischen Ost und West. Sie bietet den Flüchtigen nach dem Ungarnaufstand 1956 und nach dem Prager Frühling 1968 Zuflucht, wird bald Heimat internationaler Organisationen (UNO, OPEC) und Gastgeber bedeutender Konferenzen und Gipfeltreffen. Der Eiserne Vorhang fällt 1989/90, 1995 tritt Österreich der Europäischen Union bei.