Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Trendig abschalten in Innsbruck

Direkt vom Stadtzentrum in hochalpines Gelände zum Ausspannen: Auf 1.900 Metern schalten die Besucher der Alpenlounge Seegrube mit einem Gläschen Prosecco, einem kühlen Bier oder einem fruchtigen Cocktail in der Hand ein paar Gänge zurück.

Seegrube Innsbruck © Nordpark Webhofer

Von der Bergstation der Ahornbahn sind es nur wenige Meter bis zur White Lounge. Ein Ensemble aus kunstvoll gestalteten, meterhohen Iglus reiht sich im Halbrund um das mit Liegestühlen bestückte Sonnendeck.

Tagsüber steht die Iglubar allen Wintersportgästen offen. Schnitzereien schmücken die Wände des vergänglichen Gewölbes aus Schnee und Eis. An der funkelnden Theke ordern die Barbesucher einen Drink, um sich auf kuscheligen Schaffellen in eine der Lounge-Ecken zurückzuziehen. Oder sie begeben sich zum Sonnenbaden auf die Relaxliege mit Blick auf die Dreitausender der Zillertaler Alpen. Aus den Lautsprechern ertönt der Sound  der CD „Wintersun Sessions“, einer eigens zusammengestellten „Hausmusik“ der White-Lounge.

Wer die coole Stimmung auch nach Sonnenuntergang auskosten möchte, bezieht am besten Quartier im Igluhotel. Auf das entspannte Party-Volk warten ein Dinner und ein Bett im Eis. Die Iglu-Suiten für Nächtigungsgäste befinden sich nur einen Schneeballwurf von Bar und Lounge entfernt. Die prächtigen Gemächer für jeweils zwei Personen sind mit Himalaya tauglichen Doppelschlafsäcken und isolierenden Fellen ausgestattet.

www.white-lounge.at
www.mayrhofner-bergbahnen.com