Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Kärnten: Advent am Wörthersee

Im Advent verwandelt sich Velden in eine Engelsstadt. Anders als in anderen Orten zieht sich der Veldener Advent durch den ganzen Ort, vom Casino Velden bis zum Schlosshotel und lädt seine Besucher ein den Trubel der Vorweihnachtszeit zu vergessen und sich wieder an den eigentlichen Sinn von Weihnachten zu erinnern.

Schwimmender Adventkranz © Wörthersee Tourismus
Kleine Helfer fürs Christkind 
Eine Schar freundlicher Engel trägt in Velden am Kärntner Wörthersee dazu bei, aufgeregten Kindern die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen: Als „Christkindl-Helfer“ erhalten die Kleinen einen goldenen Stern zum Umhängen – er ist im „Engerlpostamt“ abzuholen, wo die Gäste auch ihre Wunschzettel ans Christkind abgeben. Dann ist Beeilung angesagt, denn bis Weihnachten hat das Christkind noch jede Menge Kekse zu backen und Geschenke zu basteln, da sind viele kleine Hände gefragt.

Nach getaner Arbeit unternehmen die Helferlein eine gemütliche Fahrt mit dem „Engerlbummelzug“ durch das festlich geschmückte Velden. Engel „Catherine“ nimmt die kleinen Gäste auf dem  Engerlschiff Santa Lucia in Empfang, wo sie gemeinsam Weihnachtslieder singen. Als Erinnerung gibt´s eine Urkunde und einen „Christkindl-Button“.   

Schwimmender Adventkranz
Während die Kleinen eifrig arbeiten, bestaunen die erwachsenen Gäste den überdimensionalen schwimmenden Adventkranz, der vor dem prunkvollen Schloss Velden mit der Kraft von 60.000 Lichtern erstrahlt. Und nebenan beim  schwimmenden Kunsthandwerksmarkt auf der „MS Klagenfurt“ lassen sich allerlei stilvolle Geschenke fürs Fest entdecken.

Veldener Advent