Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Österreich leuchtete von der Fassade des Berliner Doms

Zum diesjährigen „Festival of Lights“ tauchte die Österreich Werbung Berlin den Berliner Dom in farbenfrohes Licht. Eine Winterauftakt-Veranstaltung für Partner aus Medien und Touristik sowie eine Silent Disco für Besucher machten Lust auf den Winter in Österreich.

 © Österreich Werbung

Das „Festival of Lights“ in Berlin ist mit über 70 künstlerisch beleuchteten Wahrzeichen und Gebäuden, rund 1,5 Millionen Besuchern und über 1,3 Mrd. Medienkontakten eines der größten Illuminationsfestivals der Welt. In diesem Jahr fand das Festival vom 10. bis zum 21. Oktober statt. Zu dieser achten Ausgabe der Veranstaltung gab es eine Premiere: Zum ersten Mal präsentierte sich das Urlaubsland Österreich mit einem beeindruckenden Lichterspiel auf einem der zentralen Gebäude des Festivals, dem Berliner Dom. Als weiterer Höhepunkt lud die ÖW zur  Silent Disco vor dem Dom – und tausende Besucher folgten der Einladung und versammelten sich vor der beleuchteten Kulisse des 115 m hohen Wahrzeichens.

Mit der Beteiligung beim „Festival of Lights“ setzt die ÖW einen Höhepunkt ihrer Marketingaktivitäten am deutschen Markt, dem wichtigsten ausländischen Herkunftsmarkt für Österreich. „Unser Ziel ist es, Österreichs Position als Marktführer im Segment Wintersport in Deutschland zu sichern. Wir wollen den Menschen zeigen, wie abwechslungsreich der österreichische Winter ist und wie schön Urlaub im Schnee sein kann“ so Oskar Hinteregger, ÖW-Region Manager Deutschland.

Die künstlerische Illumination auf der Fassade des Berliner Doms zeigt den österreichischen Winter in all seinen Facetten – von der Skipiste über die Winterwanderung bis hin zur gemütlichen Hütte. Die künstlerische Leitung des Projektes haben der Kommunikations- und Motion-Designer Roland Beßlich, der Kameramann und Regisseur Wolfgang Gaube sowie der Illustrator und Comiczeichner Thomas Gilke von Frameworkers übernommen. Mit ihrer Inszenierung lassen sie die Zuschauer das Spiel mit den Elementen Licht und Farbe in seiner gesamten Tiefe erleben.

Zur Eröffnung, dem „Lights on“, am 10. Oktober lud die ÖW rund 100 touristische Partner sowie nationale und internationale Medienvertreter ein. Dr. Klaus Famira, Gesandter der Österreichischen Botschaft Berlin und Erich Neuhold, ÖW-Bereichsleiter Internationales Markt Management, drückten um 19:00 Uhr den Startknopf für zwölf Tage österreichisches Lichterspiel auf dem Berliner Dom. Anschließend lud die ÖW zu einem Österreich-Abend in die gegenüberliegende Humboldtbox mit Blick auf das Kunstwerk. Österreichische Spezialitäten und Gastfreundschaft sorgten für einen stimmungsvollen Ausklang.

Als weiteres Highlight wurde es drei Tage später nach Einbruch der Dunkelheit nochmal spannend, denn ab 20:00 Uhr lud die ÖW zur Silent Disco im Lustgarten vor dem Dom ein. mehr als 400 der anwesenden Besucher ließen sich mit Kopfhörern ausstatten und tanzten zur Musik des Wiener DJs Felix Bergleiter vor der imposanten Kulisse.

Rückfragehinweis:

Markus Aspetzberger

Pressereferent

Österreich Werbung Deutschland    

Tel: +49/30/21 91 48-16                                           

markus.aspetzberger@austria.info

www.austria.info