Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Nationalpark Donau-Auen

Die quasi in letzter Minute vor der Errichtung eines Wasserkraftwerks geretteten Donau-Auen zwischen Wien und Bratislava sind eine der letzten erhaltenen Flussauen-Landschaften Mitteleuropas.

 © Nationalpark Donauauen

Nun darf der Fluss weiterhin die Landschaft formen und eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren ernähren: über 60 Fischarten, Eisvogel, Seeadler, Biber, Sumpfschildkröten, seltene Orchideen und zahllose Insektenarten.

Im Sommer ist ein Insektenschutz daher unbedingt anzuraten. Mit einer Länge von 38 und einer Breite von 4 Kilometer stellt die "Grüne Wildnis am Strom" ein herrliches Naturerlebnis dar, das man nicht nur zu Fuß, sondern auch hervorragend per Rad auf dem Donauradweg oder mit dem Boot erkunden kann.

www.donauauen.at