Please choose Language or Country
or

Pitztaler Gletscher

Der Pitztaler Gletscher wurde mit dem Pistengütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet. Er ist das Trainingsgebiet alpiner Nationalmannschaften und Heimat des ehemaligen Skistars Benni Raich.
 

Die Pitztaler Landesstraße führt von Imst zur Talstation des „Gletscherexpress“, mit dem man in ca. acht Minuten die Bergstation in 2.840 m Höhe erreicht. Von hier aus führt Österreichs höchste Seilbahn, die Wildspitzbahn, bis auf 3.440 Meter.

Die neue, weiße Bergstation fügt sich mit ihrer futuristischen Architektur bestens in die Gletscherwelt ein. Das darin befindliche "Café 3.440“ mit freischwebender Terrasse und Panoramaglasfront ist das höchstgelegenste Café Österreichs mit atemberaubenden Blick auf die umliegende Gletscherwelt mit rund 50 Dreitausendern sowie Tirols höchsten Berg – der Wildspitze. So einen Ausblick wie vom „Dach Tirols“ erlebt man gewöhnlich nur als Extrembergsteiger.

Der Pitztaler Gletscher selbst bietet 40 Pistenkilometer sowie 120 Hektar Pistenfläche für alle Könnerstufen und ist eines der schneesichersten Skigebiete im Alpenraum. Schon im September können Skifahrer und Snowboarder in den Winter starten. Daher gilt das Skigebiet als äußerst beliebter Trainingsort für Alpine Ski- sowie Snowboard-Nationalteams und zahlreiche Spitzen-Athleten.

Rund um das Gebiet am Pitztaler Gletscher warten Skitouren-Routen in pittoresker Umgebung. Der kompakte und griffige Schnee sorgt dabei die ganze Saison über für beste Verhältnisse. Eine der sportlichen Herausforderungen liefert etwa eine Tour auf die Wildspitze (3.774 m). Bestens ausgebildete Guides sorgen für ein sicheres Bergerlebnis – und geben mitunter auch geheime Tipps für unberührte Abfahrten. Eine aktuelle Neuheit ist der erste permanente Skibergsteigerpark Österreichs mit Bergauf-Trainingsstrecken für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten.

Tirols höchstgelegene Naturschnee-Loipe befindet sich ebenfalls am Pitztaler Gletscher. Da es in tieferen Lagen im Herbst in puncto Naturschnee teilweise noch dürftig aussieht, finden Langläufer auf rund 2.700 Metern Seehöhe optimale Bedingungen vor. Auf den flach verlaufenden, 5 km langen Loipen kann man gemütlich seine Runden ziehen – egal ob klassisch oder im Skating-Stil.

Weite Hänge, unendlich viel Powder und unverspurte Lines erwarten Freerider und Snowboarder im Pitztal. Die schönsten und sichersten Off-Piste-Abfahrten können mit staatlich geprüften Berg- und Skiführern vom Freeride Center Pitztal erkundet werden. Jährliches Top-Event ist das legendäre „Pitztal Wild Face“, das als 2-Stern-Qualifier Event zur Freeride World Tour zählt.

Das Familienskigebiet Rifflsee (1.640 bis 2.880 Meter) ist an den Pitztaler Gletscher angeschlossen und im Skipass inkludiert. Dort gibt es u.a. ein spezielles Übungsgelände für die kleinen Wintersportler sowie ein Kinderland an der Talstation.

Weitere Gletscherskigebiete in Tirol

 

  • Pitztaler Gletscher, Winter © Pitztaler Gletscherbahn / Daniel Zangerl Pitztaler Gletscher, Winter © Pitztaler Gletscherbahn / Daniel Zangerl
  • Pitztaler Gletscher, Cafe 3.440 © Österreich Test / Robert Maybach Pitztaler Gletscher, Cafe 3.440 © Österreich Test / Robert Maybach

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.