Please choose Language or Country
or

Silvester ohne Böller

Jahreswechsel einmal anders: Abseits der großen Silvesterveranstaltungen mit lauter Musik, Böllergetöse und Menschenmassen lässt sich der Rutsch ins neue Jahr ganz beschaulich zelebrieren.

Wien: feiern im kaiserlichen Luxus-Zug

Wer den Jahreswechsel in fürstlichem Ambiente erleben möchte, steigt in Wien in den „Majestic Imperator Train de Luxe“ ein. An Bord des rekonstruierten Hofsalonzugs Kaiser Franz Josephs gleiten die Passagiere auf Schienen ins neue Jahr. Der Silvester-Express ist durch Wien und Umgebung unterwegs, während die Gäste ein fünfgängiges Gala-Dinner und stimmungsvolle Musik in der Pianobar genießen. Um Mitternacht hält der Zug auf einer Donaubrücke, damit die Gäste die von bunten Lichtern erleuchtete Stadt bestaunen können. Abfahrt ist um 19:30 Uhr am Wiener Franz-Josefs-Bahnhof.
Majestic Train de Luxe


Niederösterreich: beschaulicher Jahreswechsel in der Wachau

Feiern und regenerieren, dazu bietet das Gartenhotel & Weingut Pfeffel in der Wachau Gelegenheit. Bei einem Aufenthalt im Haus stimmen sich Gäste auf den Jahreswechsel ein. Am Silvesterabend bei der Galaveranstaltung kosten sich Besucher durch das Sortiment an Weinen aus der Wachau und genießen ein siebengängiges Menü sowie süße Spezialitäten vom Kuchenbuf­fet. Bei einem Glas Winzersekt aus dem eigenen Weingut geht´s auf der Restaurantterrasse prickelnd ins neue Jahr.
Gartenhotel & Weingut Pfeffel Dürnstein


Burgenland: zauberhafter Rutsch ins neue Jahr

Bei einem Aufenthalt im Hotel-Restaurant Das Eisenberg in St. Martin an der Raab trifft Romantik auf Magie: Am 31. Dezember stehen Entspannung im NaturSPA und eine Fackelwanderung, untermalt mit mystischen Sagen und Geschichten aus der Region, auf dem Programm. Anschließend kosten sich Gäste durch die Spezialitäten am Suppenbuffet, bevor sie sich von der atemberaubenden Tanzshow mit dem Tanzduo "Black & White" faszinieren lassen. Den Jahreswechsel leiten ein 7-gängiges Gala-Menü mit Sektempfang und eine beeindruckende Feuershow ein.
Das Eisenberg


Oberösterreich: mit Hellebarde und Laterne durch Steyr

In Begleitung von Nachtwächtern begrüßen Besucher das neue Jahr in Steyr. Die nächtliche Führung beginnt um 17:45 Uhr: Als erste Station wartet das „Steyrer Kripperl“ aus 1850, das älteste noch bespielte Stabpuppentheater. Die „Steyrdorf-Suppe“, eine Krensuppe mit Schinkenkrusteln, lässt sich anschließend im Gewölbe des Michaelerkellers aus dem 15. und 16. Jahrhundert verkosten. Danach folgen die Gäste der in standesgemäße Tracht gekleideten Gräfin Katherina von Lamberg in die prunkvollen Tapetenzimmer und die Bibliothek im Schloss Lamberg. Weiter geht es zum Silvestermenü in die Schlossgalerie. Den Abschluss der Tour macht eine Feuershow im Schlosspark.
Tourismusverband Steyr am Nationalpark

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.