Please choose Language or Country
or

Mädelstag deluxe

Der Countdown läuft: 12 königliche Stunden warten darauf, während eines Wellnesstages mit der besten Freundin verbracht zu werden.

Mit einem Schlag ist man im Erholungsmodus. Liegt es am stylischen Hotel mit seinen klaren, schlichten Formen, der herrlichen Natur des Bregenzerwaldes oder an der Gesellschaft der besten Freundin? Egal. Jetzt zählt nur eines: Alltag und Sorgen am Empfang des Hotel Post in Bezau abgeben und in einen Wohlfühltag der besonderen Art eintauchen. 

 

9 Uhr – Frühstückszeit ist Detoxzeit

Der Mädelstag startet, wie er starten muss: mit einem ausgiebigen Detox-Frühstück. Dies wird nach Regeln der TCM zubereitet und hilft beim Entschlacken und Entgiften. Von frischen Obst- und Gemüsesäften bis hin zum Chiasamen-Pudding ist alles dabei. Verlockend ist auch das reiche Frühstücksbuffet, bei dem die Produkte alle aus nachhaltigem Bio-Anbau aus der Region stammen.

 

10 Uhr – der Wellnessbereich ruft 

Das Hotel wurde bereits im Jahr 1850 gegründet. Durch eine liebevolle Renovation der Hausherrin und ihrem Bruder, entstand eine moderne Wohlfühloase. Geht es dann – ausgestattet mit Badekorb und kuscheligem Frotteemantel – durch diesen Wellnessbereich, ist die Freude über den kleinen Luxus, den man sich gerade schenkt, groß. Die Wahl des passenden Wohlfühlprogrammes fällt aber nicht leicht: Aromaölmassagen, Kräutermolkebäder oder Peelings? Was man auch aussucht, es sind immer professionelle Hände am Werk, die sämtliche Verspannungen und Alltagssorgen ins Nichts wegmassieren. Weil auch die hauseigene Kosmetiklinie aus heimischen Alpenkräutern hergestellt wird, ist es ein Treatment für alle Sinne.
 

13 Uhr – regionale Zutaten verzaubern den Gaumen

Hunger? Gegen das Magengrummeln hilft dann nur der Gang ins Restaurant, wo alle kulinarischen Wünsche der Gäste in Erfüllung gehen. Serviert werden köstliche Kreationen aus regionalen und saisonalen Zutaten. Frau bestellt entweder klassisch à la carte oder „detoxt“ weiterhin. Bauch und Gaumen tut dies gleichermaßen gut, denn die frisch zubereiteten Wildkräutersalate, die leichten Suppen, Pilz- oder Couscous-Gerichte schmecken einfach himmlisch.


 
  • Verwöhnen des Gaumens mit einem Chiasamenpudding, Bezau © Hotel Post Bezau Verwöhnen des Gaumens mit einem Chiasamenpudding, Bezau © Hotel Post Bezau

15 Uhr – Siesta inmitten der Berge

Nachmittags lockt das Badehaus mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Whirlpool und Ruheräumen. Die Siesta lässt sich aber auch auf der eleganten holzvertäfelten Terrasse gut aushalten. Nun ist es Zeit zum Plaudern oder um gemeinsam die Stille des Bregenzerwaldes zu genießen. Man blickt auf weite Wiesen, dahinter thronen die Hausberge Kanisfluh und die Hangspitze, deren bewachsene Hänge in der Herbstsonne rötlich schimmern. „Ach, wie schön ist es hier“, geht es einem durch den Kopf, während man sich gemütlich für die nächsten Massagen, natürlichen Peelings und wohltuenden Masken bereit macht.

 

19 Uhr – ein Hoch auf die Freundschaft

Den gelungenen Tag feiern? Oder die Freundschaft? Am besten gleich beides. Mit einem Gläschen Sekt in der Hand, an der Hotelbar. Denn was gibt es Schöneres, als sich ab und zu einen kleinen Luxus zu gönnen und sich mit der besten Freundin bei einem gemeinsamen Mädelstag wie eine Königin zu fühlen? 

Wohlfühloase von Kopf bis Fuß, Bezau © Hotel Post Bezau Wohlfühloase von Kopf bis Fuß, Bezau © Hotel Post Bezau

Auch hier lässt sich ein Mädelstag wunderbar verbringen:

  • Entspannt in die Ferne blicken, Bezau © Hotel Post Bezau Entspannt in die Ferne blicken, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Einladung zum Entspannen, Bezau © Hotel Post Bezau Einladung zum Entspannen, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Mädelstag deluxe im Hotel Post, Bezau © Hotel Post Bezau Mädelstag deluxe im Hotel Post, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Die Alltagssorgen wegsprudeln, Bezau © Hotel Post Bezau Die Alltagssorgen wegsprudeln, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Die Freundschaft feiern, Bezau © Hotel Post Bezau Die Freundschaft feiern, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Wohlfühloase von Kopf bis Fuß, Bezau © Hotel Post Bezau Wohlfühloase von Kopf bis Fuß, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Hauseigene Kosmetiklinie aus heimischen Alpenkräuter, Bezau © Hotel Post Bezau Hauseigene Kosmetiklinie aus heimischen Alpenkräuter, Bezau © Hotel Post Bezau
  • Kräuterbehandlungen helfen beim gemeinsamen Entspannen, Bezau © Hotel Post Bezau Kräuterbehandlungen helfen beim gemeinsamen Entspannen, Bezau © Hotel Post Bezau

“Wir leben das Konzept der Ganzheitlichkeit. Die Gäste können sich bei uns auf einen durchgängig hohen Standard verlassen”

Porträt Susanne Kaufmann, Bezau © Hotel Post Bezau Porträt Susanne Kaufmann, Bezau © Hotel Post Bezau

Interview mit Susanne Kaufmann

Nur das Beste für die Gäste

Mit nur 23 Jahren übernahm Susanne Kaufmann den Familienbetrieb und machte daraus ein 4-Sterne-Wellnesshotel. Das Erfolgsrezept? Authentizität, höchste Qualität und die Liebe fürs Detail.

austria.info: Was ist das Besondere am Hotel Post?

Susanne Kaufmann: Mein Ururgroßvater gründete das Hotel im Jahr 1850. Nun führe ich es in fünfter Generation. Gemeinsam mit meinem Bruder, ein Architekt, haben wir das Haus erweitert und modernisiert. Die Formen sind klar und pur und vermischen sich gut mit dem ursprünglichen Bau. Die alten Werte behalten wir aber bei: Qualität, Nachhaltigkeit und Natürlichkeit. Das merkt man an unseren Möbeln, Kosmetikprodukten und Lebensmitteln – wir kennen den Tischler, Gärtner oder Metzger persönlich und wissen genau, wo die Produkte herkommen. 

austria.info: Wie ist der Umgang mit dem Gast?

Susanne Kaufmann: Schon als Kind hab ich gelernt, den Gästen Wertschätzung und Aufmerksamkeit entgegenzubringen. So kennen wir immer den Namen unserer Gäste, die Kellner wissen über deren Allergien Bescheid und können sie gezielt beraten. Wir leben das Konzept der Ganzheitlichkeit: Es reicht nicht, nur eine gute Küche anzubieten. Auch der Wellnessbereich, die Zimmer und der Service müssen auf dem gleichen Niveau sein. Die Gäste können sich bei uns auf einen durchgängig hohen Standard verlassen.

austria.info: Wie viel Kreativität braucht es für Ihre Arbeit?

Susanne Kaufmann: Eine Menge. Manche Stammgäste kommen seit 20 Jahren – natürlich möchten wir ihnen immer etwas Neues bieten. Auch Trends muss man aufnehmen. Damals hat ein normales Frühstücksbuffet gereicht. Heute bieten wir unseren Gästen eine „Detox-Cuisine“ an, die auf TCM basiert. Das reicht vom Chiasamen-Pudding, köstlichen Amarantgerichten bis zum À-la-carte-Menü. Ich lasse mich auch gerne auf Reisen oder durch Filme inspirieren. „Grand Budapest Hotel“ etwa hat mich auf einige Ideen gebracht. 

austria.info: Was steckt hinter Ihren Kosmetikprodukten?

Susanne Kaufmann: Unsere Philosophie ist es, moderne und wirksame Kosmetikprodukte anzubieten, die aus natürlichen Inhaltsstoffen der heimischen Alpenflora bestehen. Selbst die Textur soll sich wie ein kleiner Luxus für zwischendurch anfühlen. Wir lassen unsere Produkte bei Ingo Metzler im Nachbarort herstellen. Seine Kosmetikmanufaktur kann man besuchen und bei der Produktion zusehen. Gestartet haben wir mit 24 Produkten; nun haben wir gemeinsam 80 hochwertige Treatments für Gesicht, Körper und Haare entwickelt und wurden sogar mit dem Gala-Spa-Award ausgezeichnet.

austria.info: Warum hat der Bregenzerwald einen so guten Erholungseffekt?

Susanne Kaufmann: Die Lage vom Hotel Post ist ideal, um vom Alltag richtig abzuschalten. In der Stadt herrscht Hektik, hier in der 2.000-Seelen-Gemeinde Bezau geht es ruhiger zu. Der Bregenzerwald ist eine sehr ursprüngliche Region. Dennoch ist die Gegend modern. Das merkt man einerseits an der innovativen Architektur, die das Landschaftsbild prägt, andererseits auch am kulturellen Angebot: So gibt es etwa die „Schubertiade“, ein großes Klassikfestival, oder ganz gegensätzlich dazu das „Bezau Beatz“, das mein Mann organisiert. Er holt die besten Jazzmusiker ins Dorf und dann hallt Weltmusik durchs Tal. 

Bezau im Bregenzerwald auf der Karte

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.