Please choose Language or Country
or

Südsteirische Weinstraße

„Steirerblut ist kein Himbeersaft“ lautet eine beliebte Redewendung in der Steiermark. Auf der Südsteirischen Weinstraße kann man sich davon überzeugen, dass hier tatsächlich nur der Rebensaft zählt. Die rund 25 km lange Straße zwischen Ehrenhausen und Leutschach führt durch die größte Weinbauregion der Steiermark.

Jung und Alt

Zeitgemäße Weinbauarchitektur bestimmt hier neben wunderschön revitalisierter Baukultur das Landschaftsbild. Sichtbar sind nach wie vor Art und Weise, wie man seit Generationen die Weinberge, Streuobstwiesen, Wälder und Äcker kultiviert und gewachsenes Brauchtum bewahrt. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Der Südsteirischen Weinstraße werden viele Komplimente gemacht. Die Klischees von gastfreundlichen Menschen, kultivierten Weingärten, frisch-fruchtigen Weinen, ausgezeichneten Buschenschänken oder dem „Klapotetz“ als sichtbares Wahrzeichen sind allgegenwärtig und bestimmen den Rhythmus des Lebens – das der Einheimischen wie jenes der Urlaubsgäste. Besondere Kennzeichen der Südsteirischen Weinstraße sind der Kurvenreichtum, die schmalen Straßenteile, das ständige Auf und Ab im Südsteirischen Weinland.

Wein als perfektes zwischenmenschliches Bindeglied

Man hat sich schnell viel zu sagen, selbst wenn man unterschiedlicher Weltanschauung ist. Wein verbindet eben – alle Menschen und auch alle Gemeinden, die entlang der Südsteirischen Weinstraße ihre Gäste herzlich begrüßen.

Mehr als 60 Jahre Südsteirische Weinstraße

Entlang der gesamten Region verbindet die älteste Weinstraße Österreichs die idyllischen Weinorte Ehrenhausen an der Weinstraße, Straß in Steiermark, Arnfels, Oberhaag und Leutschach an der Weinstraße. Die Besonderheit, dass die Weinstraße zugleich einige Kilometer auch Staatsgrenze zu Slowenien ist, macht sie einzigartig. Ebenso die gute Freundschaft und Wertschätzung zum Nachbarort Gamlitz zeichnet die Region und die Menschen die entlang der Südsteirischen Weinstraße leben und Ihre gute Zusammenarbeit aus.

Die Südsteirische Weinstraße verbindet 5 Gemeinden und ist die traditionelle Orientierungsachse durch eine der schönsten Weinlandschaften Europas – die Südsteiermark. Zu den 5 Mitgliedsgemeinden des Tourismusverbandes der Südsteirischen Weinstraße zählen: Straß in Steiermark (Ortsteile: Spielfeld, Vogau, Obervogau, Gersdorf, Straß), Ehrenhausen an der Weinstraße (Ortsteile: Berghausen, Ehrenhausen, Ratsch, Retznei), Leutschach (Ortsteile: Eichberg-Trautenburg, Glanz, Leutschach, Schlossberg), Arnfels und Oberhaag. Die Südsteirische Weinstraße kann von mehreren Orten aus erreicht werden.

Durch die relativ geringe Entfernung von Graz, rund 50 Kilometer bei einer Fahrtzeit von ca.45 Minuten über die Autobahn, ist diese Region auch ein beliebtes Ausflugsziel an Wochenenden.

  • Weinberge © Österreich Werbung / Homberger Weinberge © Österreich Werbung / Homberger
  • Weingärten in der Steiermark © Österreich Werbung / Hans Wiesenhofer Weingärten in der Steiermark © Österreich Werbung / Hans Wiesenhofer
  • Weinberge in der Südsteiermark © Österreich Werbung / Herzberger Weinberge in der Südsteiermark © Österreich Werbung / Herzberger

Steirische Weine: eine Leidenschaft

Wer auf der südlichsten Weinstraße Österreichs unterwegs ist, lernt außergewöhnliche Weine, aber auch Menschen kennen – so wie die Winzerinnen Tamara Kögl und Katharina Tinnacher.

„Man sieht schon die Kerne durchscheinen!“ Mit Tamara Kögl durch ihre Weingärten zu streifen, ist ein Erlebnis – und das nicht nur, weil man dabei viel über den Weinbau erfährt wie zum Beispiel, woran man erkennt, dass die Trauben nun langsam reif werden. Man bekommt auch eine Extraportion Leidenschaft dazuserviert. Und das, noch ehe die Jause im „Moajörgl“ aufgetischt wird ­­– der 300 Jahre alten, kunstvoll restaurierten Stube, in der man am besten ein Glas Sauvignon blanc aus eigenem Anbau genießt.

Im Wein schmeckt man die Region
Besonders wichtig für die Winzerin ist, dass man die Identität der Region aus dem Wein herausschmeckt. „Jeder Hang schmeckt anders“, schmunzelt sie und erklärt, dass die Reben hier am Stermetzberg beste Bedingungen vorfinden: Da es schön luftig sei und die Ausrichtung nach Osten viel Morgensonne bringe, könnten sie bei Nässe schnell wieder trocknen. Zugleich sorgen in der Südsteiermark große Temperaturschwankungen für kühle Nächte, die den Weinen Frische und Aromatik verleihen. Ein extremer Flecken Erde eben – und vor allem: extrem reizvoll. Man kann sich kaum sattsehen an dieser grandiosen Landschaft mit ihren steil abfallenden Weinbergen und den schmalen, kurvenreichen Straßen.

Winzerin von Kindesbeinen an
Auch Katharina Tinnacher hat sich ganz dem Wein verschrieben. Sie ist sprichwörtlich in den Winzerberuf hineingewachsen: Ihr Vater, Weinbauer wie sein Vater, schenkte ihr als Kind fünf Rebstöcke. Die sollte sie eigenständig hegen und pflegen, um zu erkennen, was das bedeutet. Als Belohnung durfte sie die Trauben gegen Kaugummis eintauschen. Heute geht es ihr freilich nur noch um den Wein: Mit nur 27 Jahren übernahm sie das elterliche Gut, betreibt es seither höchst erfolgreich – und auch nachhaltig.

Ebenso wie ihre Kollegin Tamara hat sie 2016 auf biologische Produktion umgestellt.

Von der Laubarbeit über das händische Entfernen geschädigter Trauben bis hin zur Kellerarbeit, wo sie „nur noch Begleiter ist, denn die Qualität wird im Weingarten gemacht“. Eine Ansicht, die sie ­– wie viele andere – mit Tamara Kögl teilt.

Die Kooperation unter den Winzern in der Südsteiermark ist erstaunlich eng. Man tauscht sich lieber aus und hilft einander, statt sich gegenseitig das Leben schwer zu machen – und bekommt dafür so manchen wertvollen Rat geschenkt.

veganes Essen in der steirischen Buschenschank © Steiermark Tourismus / Harry Schiffer veganes Essen in der steirischen Buschenschank © Steiermark Tourismus / Harry Schiffer

Empfehlenswerte Weingüter mit Buschenschänken

Familien-Weingut Kögl

Die Wein- und Kellermeisterin Tamara Kögl ist stolz darauf, dass in ihren Kellern keine Kopien, sondern einzigartige Originale entstehen. Seit 2010 vinifiziert sie drei Weinlinien: die „Klassikweine Südsteiermark“ voller Leichtigkeit, Frische, Fruchtigkeit und Eleganz, die „Ortsweine Ratsch“ mit exakt definierten Weinhängen, deren spezifischen Geschmack sie wiedergeben, und die Lagenweine „Stermetzberg“ mit der präzisesten Angabe der Rieden und dem individuellsten Geschmack – sie können durchaus ein bis zwei Jahrzehnte im Keller reifen.

Südsteiermark_Tamara Koegl_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj Südsteiermark_Tamara Koegl_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj

Ein Weingut mit Buschenschank und Gästezimmern

Wegen der Steillagen, in denen die Weine kultiviert werden, werden sie als „Bergweine“ bezeichnet. Hier macht die biologische Bewirtschaftung eine besonders aufwendige Pflege in Handarbeit erforderlich. Seit 2016 werden der Welschriesling „Alte Reben“ und der Weißburgunder „Südsteiermark“ in Bioqualität angeboten. 

Mit viel Achtsamkeit und Wertschätzung hat Tamara Kögl mit ihrer Familie ein 300 Jahre altes Haus zu einer wunderschönen Buschenschenke mit Panorama-Aussicht in die Weinberge umgebaut. Wer nach dem Genuss der ausgezeichneten Weine nicht mehr mit dem Auto fahren möchte, kann in einem von vier Gästezimmern oder im rustikalen Fasszimmer direkt neben den Weingärten nächtigen. 

Familien-Weingut Kögl
  • Südsteiermark_Weine_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj Südsteiermark_Weine_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj
  • Südsteiermark_Trauben_Weingut Kögl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj Südsteiermark_Trauben_Weingut Kögl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj
  • Südsteiermark_Tamara Koegl_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj Südsteiermark_Tamara Koegl_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj
  • Südsteiermark_Tamara Koegl_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj Südsteiermark_Tamara Koegl_Weingut Koegl © Weingut Koegl / Marija Kanizaj

Weingut LacknerTinnacher

2013 hat Katharina Tinnacher die Weingärten auf biologische Bewirtschaftung umgestellt: Ausschließlich organische Dünger wie Trester und Grünschnitt kommen zum Einsatz, um die Vitalität der Reben zu bewahren. Zwischen den Weinstöcken wuchert eine blühende Pflanzenvielfalt: Gräser und Klee, Ringelblumen, Schafgarbe und Klatschmohn geben wertvollen Nützlingen Lebensraum.

Die alten, tief wurzelnden Rebstöcke werden auf sechs anspruchsvollen, klimatisch exzellent gelegenen Steillagen in der Südsteiermark kultiviert. Durch die wertvolle Erfahrung mehrerer Generationen und mit viel Sorgfalt gelingt es, den besonderen Charakter des Bodens – der aus Erde, Steinen und Mineralien wie Muschelkalk, Schotter, Kalkmergel und Lehm besteht –sowie die Eigenheit jeder Sorte und des Jahrgangs von den Trauben in den Wein weiterzugeben. Die Trauben werden händisch selektiert und gelesen, die Beeren sanft gepresst und der Saft wird gemeinsam mit weinbergeigenen Hefen in großen Eichenfässern vergoren.

Südsteiermark_Katharina Tinnacher_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley Südsteiermark_Katharina Tinnacher_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley

Ein Familienbetrieb seit 1770

Die Lagenweine des Weinguts LacknerTinnacher sind exklusiv: Aus jedem Rebstock entsteht nur eine Flasche Sauvignon blanc, Morillon, Weißburgunder, Blauburgunder, Gelber Muskateller oder Roter Traminer. Das garantiert alljährlich komplexe Weine und eine bestmögliche Reife der Trauben selbst in kühlen Jahren.

Die moderne Architektur und das geschmackvolle Interieur des Hauptgebäudes und des Degustationsraums, für das Katharina Tinnachers Schwester verantwortlich zeichnet, ist allein schon einen Besuch wert. 

Das Weingut bietet neben dem Verkauf auf Wunsch Verkostungen und Führungen an.

Weingut LacknerTinnacher
  • Südsteiermark_Verkostungsraum_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / no  name Südsteiermark_Verkostungsraum_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / no name
  • Südsteiermark_Weinfaesser_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Lupi Spuma Südsteiermark_Weinfaesser_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Lupi Spuma
  • Südsteiermark_Steinbach_Grauburgunder_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf Südsteiermark_Steinbach_Grauburgunder_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf
  • Südsteiermark_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Lupi Spuma Südsteiermark_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Lupi Spuma
  • Südsteiermark_Grauburgunder_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley Südsteiermark_Grauburgunder_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley
  • Südsteiermark_Weinkeller_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley Südsteiermark_Weinkeller_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley
  • Südsteiermark_Weinlandschaft_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf Südsteiermark_Weinlandschaft_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf
  • Südsteiermark_Fasskeller_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / no  name Südsteiermark_Fasskeller_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / no name
  • Südsteiermark_Herbst_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Marion Luttenberger Südsteiermark_Herbst_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Marion Luttenberger
  • Südsteiermark_Herbst_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf Südsteiermark_Herbst_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf
  • Südsteiermark_Katharina Tinnacher_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley Südsteiermark_Katharina Tinnacher_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / moodley
  • Südsteiermark_Steinbach_Grauburgunder_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf Südsteiermark_Steinbach_Grauburgunder_Weingut_Lackner Tinnacher © Weingut Lackner Tinnacher / Gery Wolf
Manfred Tement © Österreich Werbung / Nikolaus Sauer Manfred Tement © Österreich Werbung / Nikolaus Sauer

Manfred Tement, Winzer

Manfred Tement zählt zu den besten Winzern Österreichs und ist einer der Pioniere des südsteirischen Weinbaus. Das Weingut Tement ist für den Sauvignon blanc berühmt. Die Reben wachsen in steiler Hanglage auf Muschelkalkböden. Seine Winzarei – ehemalige Kellerstöckl, die zu schmucken Chalets umgebaut wurden – bieten Gästen eine charmante Bleibe mit Blick in die Weinberge.

Weingut Tement
Steiermark
Leutschach, Österreich

Südsteirische Weinstraße

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.