Please choose Language or Country
or
Magazin Startseite

Birdwatching

Einsame Schilfgürtel, ausgedehnte Salzlacken und unberührte Wiesen: Im Nationalpark Neusiedler See lässt sich die Vogelwelt so gut beobachten wie kaum irgendwo sonst.
 

Autorin: Michaela Schwarz

Zuerst sind es nur ein paar Grasbüschel, die sich scheinbar wie von selbst bewegen. Doch dann taucht ein weisser Vogelkopf mit einem kecken schwarzen Schopf auf und blickt geradewegs in die Richtung des Spektivs – eines präzisen Fernrohrs auf drei Beinen, mit dem sich jedes noch so kleine Detail genauestens beobachten lässt. Es ist ein Kiebitz, dessen melodischer Ruf schon von Weitem zu hören war und der wie jedes Frühjahr auf den Marschwiesen am Ufer des Neusiedler Sees brütet. Jetzt schnell ein paar Fotos machen – doch Moment mal, warum eigentlich schnell? Wohl aus alter Gewohnheit, denn Eile ist hier unangebracht. Gerade die wohltuende Entschleunigung, die angenehme Ruhe und Konzentration gehören zu den wesentlichen Merkmalen jeder Vogelbeobachtung. Ausserdem ist das eigene Smartphone ja ohnehin an das Spektiv angeschlossen, was beeindruckende Nahaufnahmen garantiert. Das „Phonescoping“ gehört zu den vielen guten Ideen, dank derer im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel selbst Neulinge schnell von der Faszination des Birdwatchings erfasst werden.

Im Naturparadies

  • Lange Lacke © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel Lange Lacke © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel
  • Unterwegs zum Birdwatching im Burgenland © Österreich Test / Nina Baumgartner Unterwegs zum Birdwatching im Burgenland © Österreich Test / Nina Baumgartner
  • Aussichtsturm © Österreich Test / Nina Baumgartner Aussichtsturm © Österreich Test / Nina Baumgartner
  • Gänse © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel Gänse © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel
  • Birdwatching © Österreich Test / Nina Baumgartner Birdwatching © Österreich Test / Nina Baumgartner
  • Weißstorch © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel Weißstorch © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel
  • Rotschenkel © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel Rotschenkel © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel

Beutekampf und Balzspektakel

Alle mal herschauen! Der Ranger deutet in die Luft und sechs neugierige Augenpaare starren aufgeregt durch die Ferngläser, die den Gästen des Nationalparks für die Tour gratis zur Verfügung gestellt werden. Und siehe da: Zwei Turmfalken kämpfen in luftigen Höhen um eine Feldmaus, die einer der beiden offenbar kurz davor gerissen hat. Nach wenigen Augenblicken ist der Kampf vorbei und der siegreiche Falke fliegt mit seiner Beute davon. Auch wenn man nie so genau weiss, welche Vogelarten man bei einer Birdwatching-Safari erspähen wird: dass man welche sieht, steht fest. Schliesslich nisten und brüten über 300 Vogelarten auf den Wiesen und im Schilfgürtel rund um den Neusiedler See – eine Vielfalt wie nirgendwo sonst im europäischen Binnenland.
 

Der Hochzeitstanz der Trappe

  • Trappenbalz © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel Trappenbalz © Neusiedler See Tourismus GmbH / Seewinkel
Nur kurze Zeit später: das nächste Schauspiel! Ein Feldlerchen-Männchen schraubt sich unter lautstarkem Gezwitscher in die Luft empor und lässt sich dann im Fallschirmflug fallen. Was tut man nicht alles, um die Damenwelt zu beeindrucken! Denn das aufwendige Manöver ist nur zur Balz bestimmt und man wünscht dem kleinen Kerl geradezu, dass er damit Erfolg hat. Ebenso aufregend ist übrigens die Balz der Grosstrappe, des schwersten flugfähigen Vogels der Welt: Die Hähne drehen dabei ihr graubraunes Flügelgefieder so um, dass die weisse Unterseite sichtbar wird und sich das ganze Tier mit einem Mal in einen weissen Federball zu verwandeln scheint. Dieses Spektakel lässt sich allerdings nur im Hanság beobachten – einem Niedermoor an der österreich-ungarischen Grenze, wo noch ein kleiner Bestand dieser gefährdeten Vogelart lebt. Doch was spricht eigentlich dagegen, am nächsten Tag eine zweite Birdwatching-Safari zu unternehmen? Schliesslich ist man ja gerade erst auf den Geschmack gekommen.

Mit dem Ranger durch den Nationalpark

  • Unterwegs zum Birdwatching im Burgenland © Österreich Test / Nina Baumgartner Unterwegs zum Birdwatching im Burgenland © Österreich Test / Nina Baumgartner

Am besten entdeckt man sie natürlich selbst, die vielen Besonderheiten der Vogelwelt im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel: zum Beispiel im Frühling anlässlich der jährlich stattfindenden Pannonian Bird Experience.
 

Ein Streifzug durch die Vogelwelt

Birdwatching

Nationalpark Neusiedler See

Informationszentrum und Ökopädagogikzentrum
7142 Illmitz

Nationalpark Neusiedler See

Informationszentrum und Ökopädagogikzentrum
7142 Illmitz

Lust auf weitere Naturbegegnungen?

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="https://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="https://www.austriatourism.com/marketing/markt-schweiz/" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.