Please choose Language or Country
or

Winter-Action mit ganz großen Gefühlen

Das Gefühl der Erwartung ist kaum zu überbieten. Auf dem Gipfel stehen, hinunterblicken, die kalte, klare Bergluft einatmen – und dann losstarten. Am #playgroundAustria wartet sie – die grenzenlose Freiheit!
Ob Skifahren, Snowboarden, Freeriden oder Tourenski gehen, alle haben sie etwas gemeinsam: ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Etwa, wenn einen bei jedem Schwung eine prickelnde Pulverschneewolke umhüllt. Oder wenn man auf Tourenskiern über glitzernde Schneefelder einen abgelegenen Gipfel erreicht und nur mehr die Geräusche der Natur hört. Oder auch einfach beim Anblick des tief verschneiten, eindrucksvollen Bergpanoramas. Natur und Freiheit – hier bilden sie eine faszinierende Einheit. Wer es vor Vorfreude nicht mehr erwarten kann und frühmorgens losstartet, der wird mit mit einem unvergleichlichen Erlebnis belohnt: Den allerersten Kurven auf unberührten Pisten und einer hinter weißen Gipfeln aufgehenden Sonne, die die Winterlandschaft in goldenes Licht taucht.

Alle, die Wintersport-Action im freien Gelände lieben, finden hier die ultimativen Tipps für Elebnisse der Extraklasse. Was ist nun schöner? Die Vorfreude oder doch das Abenteuer selbst? Schwer zu sagen.

Rekordverdächtig

In gewisser Weise sind ja fast alle österreichischen Wintersport-Locations unübertrefflich. Manche von ihnen können aber tatsächlich mit „richtigen“ Superlativen aufwarten – in ganz unterschiedlicher Hinsicht.

Sieben Mal Top

Surfen im Schnee

"Dieser Sport wird sich ausbreiten wie ein Seuche, einfach weil er Spaß macht.“ Als Ski Guide Edy Gruber dies 1986 sagte, wusste er gar nicht wie recht er hatte. Heute sorgen actionreiche Halfpipes oder spektakuläre Funparks in Österreichs Wintersportorten für jede Menge Akrobatik. Und wer sich einmal hineinwagt, wird ihn nicht mehr los, den Traum von einem neuen Körpergefühl.
Snowpark am Kitzsteinhorn © Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH Snowpark am Kitzsteinhorn © Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH

Tricks, Twists und Turns

Österreichs 10 Top Snowboard Parks

Cooler Snowboard Park für Kinder und Einsteiger:
Easypark Zauchensee-Flachauwinkl

Sonnige Lage am Gletscher, optimale Liftanbindung und tägliche Pflege:
Snowparks am Kitzsteinhorn

Zwei Park Areas („All Fun“ und „Improve your skills“ ) und eine Fun area (“Get Stoked”):
Ischgl Snowpark

Snowboarder © Österreich Werbung / Peter Podpera Snowboarder © Österreich Werbung / Peter Podpera

Actionreiche Halfpipes und spektakuläre Funparks

Diese Snowboard-Parks sorgen für jede Menge Akrobatik

Der neue Pro-Kicker gegenüber dem Park hat eine Tablelänge von 21m und gehört damit definitiv zu den Big Jumps:
Snowpark Kitzbühel

Tolle Auswahl an Kickern und große Vielfalt an Rails, Boxen, Wallrides und zahlreichen anderen Features:
Snowpark Sölden

Vier Funparks mit großartigem Freestyle Angebot:
Funparks SkiWelt Wilder Kaiser Brixental

Endlose Powderruns und Spots für Backcountry-Kicker aller Könnerstufen:
Schopernau im Bregenzerwald

Snowboarder, Snowpark Obertauern © Tourismusverband Obertauern Snowboarder, Snowpark Obertauern © Tourismusverband Obertauern

Vielseitigkeit in den Snowparks

Actionreiche Möglichkeiten

Boarden und Freeriden auf 1.900 Metern Seehöhe:
Snowpark Gastein

Attraktiver Snowpark mit 40 Elementen auf 3 Pisten:
Snowpark Obertauern

Österreichs größter Snowboard Park mit 1,5 km Länge und rund 100 unterschiedlichen Obstacles:
Absolut Park Flachauwinkl

Snowboarden © Österreich Werbung / WEST4MEDIA Snowboarden © Österreich Werbung / WEST4MEDIA

So ist man auf Piste und Halfpipe gut aufgehoben

Tipps für Snowboard Freaks

Das Snowboard:
Für Allrounder (von Tiefschnee bis Carving auf harter Piste) empfiehlt sich ein nicht zu hartes Freeride Board. Für sprungbegeisterte Halfpipe-Boarder ist ein Freestyle Board am geeignetsten.

Die Bekleidung:

  • Lange Funktionsunterwäsche, Snowboardhose und –jacke, Mütze
  • Schnee- oder Sonnenbrille
  • Handschuhe, Handgelenksprotektoren, Helm       

Was im Rucksack niemals fehlen sollte: 

  • Sonnencreme und Lippenpflegestift mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Taschentücher
  • Handy

Grenzenlose Freiheit

Tree runs, einsame big-mountain Abfahrten, Pulverschneewolken, die auf der Haut prickeln. Das Freerider-Hochgefühl gleicht einem Zauber, aus dem man sich nicht gerne befreit. Wie gut, dass zahllose anspruchsvolle off-piste Erlebnisse in Österreichs Bergen warten! Man muss nur aufbrechen, um sie zu entdecken.

10 ultimative Freeride-Areas

Freerider, Salzburgerland © SalzburgerLand Tourismus Freerider, Salzburgerland © SalzburgerLand Tourismus

Sportgastein

Freerider finden ich gleich drei „goldene“ Routen: Die Golden Ride Route, mit einer Länge von 666 m, die Golden Rush Route mit einer Länge von 2.000 m und die Golden Powder Route mit einer Länge von 5.000 m.

Sportgastein
Winterurlaub in Sölden © Österreich Werbung / Peter Burgstaller Winterurlaub in Sölden © Österreich Werbung / Peter Burgstaller

Sölden

Mehr als 70 km off-piste Varianten und Abfahrten mit bis zu 2.000 m Höhenunterschied bescheren Freeridern so manchen Adrenalinkick.

Sölden
Stubai © Österreich Werbung Stubai © Österreich Werbung

Stubai

Schneesicherheit und eine große Vielfalt an Varianten auf dem Stubaier Gletscher sind wahre Freerider-Magnete.

Stubai
Freeriding in Heiligenblut am Großglockner © Großglockner Bergbahnen Freeriding in Heiligenblut am Großglockner © Großglockner Bergbahnen

Grossglockner Heiligenblut

Freeride Arena bis auf knapp 3.000 Meter- mit unzähligen Varianten und Abfahrten. Der Freeride Checkpoint an der Mittelstation informiert über die aktuelle Lawinensituation und geöffnete und gesperrte Skirouten.

Grossglockner Heiligenblut
Freeride-Eldorado Kaunertal © Kaunertal Tourismus / Daniel Zangerl Freeride-Eldorado Kaunertal © Kaunertal Tourismus / Daniel Zangerl

Kaunertal

Das Freeeridekonzept der Kaunertaler Gletscherbahnen garantiert Sicherheit auf dem Gletscher, der noch als Geheimtipp unter Freeridern gehandelt wird.

Kaunertal
St. Anton am Arlberg © Tirol Werbung / Josef Mallaun St. Anton am Arlberg © Tirol Werbung / Josef Mallaun

Arlberg

Der Arlberg – insbesondere Warth-Schröcken - zählt aufgrund seiner Schneesicherheit und der zahlreichen Nord-Hänge zu Österreichs Top-Freeride-Regionen.

Arlberg
Presse Winter Ischgl freeriden © Tourismusverband Paznaun-Ischgl / no  name Presse Winter Ischgl freeriden © Tourismusverband Paznaun-Ischgl / no name

Ischgl

Unzählige Runs für alle Könnerstufen, sowohl neben den Pisten als auch im freien Gelände fernab des Skitrubels – einfach ideal für Freerider!

Ischgl
Freerider beim Aufstieg © Tourismus Salzburg GmbH / Ideenwerk Werbeagentur GmbH Freerider beim Aufstieg © Tourismus Salzburg GmbH / Ideenwerk Werbeagentur GmbH

Saalbach-Hinterglemm

Ein Freeride Park und zahlreiche Freeride-Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, Info-Points, LVS-Suchfelder & -Checkpoints machen dieses Skigebiet auch zu einem idealen Freeride-Spot.

Saalbach-Hinterglemm
Freeride, Dachstein © Steiermark Tourismus / photo-austria.at Freeride, Dachstein © Steiermark Tourismus / photo-austria.at

Schladming

Insider bezeichnen die „Edelgrieß“- Abfahrt als schönste Freeride-Abfahrt der Alpen. Allerdings ist Trittsicherheit und fortgeschrittenes Können notwendig, um die 8 km über das Südmassiv des Dachsteins bis nach Ramsau-Ort zu wedeln.

Schladming
Tiefschneeerlebnis Skizentrum St Jakob im Defereggental © Berg im Bild Tiefschneeerlebnis Skizentrum St Jakob im Defereggental © Berg im Bild

Osttirol

Sämtliche Runs befinden sich in hochalpinem Gelände und sind dennoch bequem mit dem Lift erreichbar. Kleiner Geheimtipp:  Die 6 km lange Strecke von der Bruggeralm im Skigebiet St. Jakob.

Osttirol
Skifahrer im Tiefschnee © Österreich Werbung / Leo Himsl Skifahrer im Tiefschnee © Österreich Werbung / Leo Himsl

Das gehört in den Freerider-Rucksack

So wird Freeriden zum ultimativen, sicheren Erlebnis

  • Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (oft abgekürzt LVS, LVSG, oder Pieps)
  • Pieps-Checker zum Überprüfen des LSV-Geräts
  • Kleine Handschaufel
  • Lawinensonde
  • Mobiltelefon für den Notruf
  • Lawinenairbag
  • Rückenprotektor
  • Mobiles Erste-Hilfe-Set
  • Neigungswinkelmesser zum Bestimmen des Hanggefälles und der Lawinengefahr

Mit Skiern bergauf

Es ist das unvergleichliche Glücksgefühl, das einen nach dem Aufstieg erwartet: Am Gipfel sitzen, die Felle von den Tourenskiern abziehen, einmal tief durchatmen. Und dann als Erster seine Spuren in den glitzernden Tiefschnee setzen. Das ist Tourenskifahren – die ursprünglichste und genussvollste Form des Skifahrens.

Acht Tipps für fantastische Skitouren

Tipps für die schönsten Skitouren

Service und Kontakt

Benötigen Sie noch aktuelle und persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Unsere Österreich-Experten beraten Sie gerne individuell und kostenlos: Wir sind von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr persönlich für Sie da. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder nutzen Sie unseren Rückrufservice.

Telefon: 00800 400 200 00

gebührenfrei aus D, A, CH

Prospekte aus Österreich

Für Ihre Urlaubsplanung nach Österreich können Sie hier ausgesuchte Prospekte für Ihren Österreich-Urlaub herunterladen.

Newsletter-Anmeldung

Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter der Österreich Werbung anmelden.

Newsletter-Anmeldung

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.