Please choose Language or Country
or

Brauchtum und Traditionen im Winter

Lang bevor der Fasching mit seinen lustigen Gesellen ins Land zieht, machen sich die wilden Perchten auf, um in den "Rauhnächten" die bösen Geister zu vertreiben. 

Perchten

Schon von weitem sind sie zu hören. Scheppernd und klirrend klingen sie durch die kristallklare Nacht. Die Perchten, die in der Weihnachtszeit durch die verschneiten Straßen ziehen, gehören wohl zu den bekanntesten Winterbräuchen in Österreich. Mit furchteinflößenden Masken und lautem Glockengeläut dient aber nicht (nur) dazu, die Zuschauer zu erschrecken: Die Perchten treiben nämlich eigentlich die  bösen Geister des Winters aus. Zahlreiche Perchtengruppen und Perchtenläufe zeugen von der lebendigen Tradition – und lassen sich am besten mit einer wärmenden Tasse Glühwein und ein wenig Sicherheitsabstand bestaunen.

Die aufwendig geschnitzten Holzmasken sind die Arbeit echter Profis. Wie zum Beispiel dem in der Bergwelt Osttirol beheimateten Holzbildhauer Johan Planer. Neben dem Schnitzen von Masken, gilt seine Leidenschaft der Krippenschnitzerei. Die liebevoll in Handarbeit geschnitzten Krippen sind echte Kunstwerke. Besonders in Tirol wird die Krippenkultur gepflegt. Oft füllen die phantasievollen Krippenlandschaften ganze Zimmer. Besucher können besonders schöne Exemplare im Tiroler Krippenmuseum im Stubaital bestaunen. In einigen Werkstätten lassen sich Schnitzer über die Schulter schauen oder bringen interessierten Gästen bei, die Schnitzeisen selbst zu führen.
 

Anklöpfeln

Weit ruhiger und besinnlicher als bei den Perchtenläufen geht es beim „Anklöpfeln“ zu. Dieser Brauch wird im Tiroler Unterland gepflegt und zählt laut UNESCO zum immateriellen Kulturerbe Österreichs. In den „Klöpflnächten“, den drei Donnerstagen vor Weihnachten, zieht eine als Hirten verkleidete Gruppe von Sängern und Musikanten von Tür zu Tür. Herzlich werden sie von den Hausbewohnern empfangen, verkünden die Sänger doch in Liedern die Geburt Jesu. Die Hirten erhalten als Dank Getränke, Weihnachtskekse oder eine kleine Jause.
 

Raunächte

In der letzten Nacht der Raunächten, wie die Zeitspanne von der Wintersonnenwende bis zum Dreikönigstag genannt wird, erleben Winterurlauber in Oberösterreich ein besonderes Schauspiel. „Glöckler“ ziehen in weiße Gewänder gehüllt und mit kunstvollen, hell erleuchtenden Glöcklerkappen und Glocken durch die winterlichen Dörfer. Bis zu zweineinhalb Meter lang und eineinhalb Meter hoch sind die Hauben, die von innen mit Kerzen beleuchtet werden und deren filigranen, farbenfrohen Muster durch die Winternacht leuchten. Bei den Glöcklern handelt es sich um gute Lichtgeister, die – ähnlich wie die Perchten – die bösen Raunachtsgeister und den kalten Winter vertreiben sollen. Doch bei all diesen schönen Bräuchen und Traditionen, könnte der Winter in Österreich ruhig noch ein wenig andauern.

Impressionen

  • Krampus / Perchten © Österreich Werbung / Gregor Semrad Krampus / Perchten © Österreich Werbung / Gregor Semrad
  • Trommelweiberfasching in Bad Aussee © Österreich Werbung /  Herzberger Trommelweiberfasching in Bad Aussee © Österreich Werbung / Herzberger
  • Krampuslauf Christkindlmarkt Salzburg © Christkindlmarkt /  Neumayr Krampuslauf Christkindlmarkt Salzburg © Christkindlmarkt / Neumayr
  • Perchtenmaske aus dem SalzburgerLand © SalzburgerLand Tourismus Perchtenmaske aus dem SalzburgerLand © SalzburgerLand Tourismus
  • Perchten, Kärnten © Kärnten Werbung / Franz Gerdl Perchten, Kärnten © Kärnten Werbung / Franz Gerdl

Service und Kontakt

Benötigen Sie noch aktuelle und persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Unsere Österreich-Experten beraten Sie gerne individuell und kostenlos: Wir sind von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr persönlich für Sie da. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder nutzen Sie unseren Rückrufservice.

Telefon: 00800 400 200 00

gebührenfrei aus D, A, CH

Prospekte aus Österreich

Für Ihre Urlaubsplanung nach Österreich können Sie hier ausgesuchte Prospekte für Ihren Österreich-Urlaub herunterladen.

Newsletter-Anmeldung

Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter der Österreich Werbung anmelden.

Newsletter-Anmeldung

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.