Please choose Language or Country
or
Im Kunsthaus Bregenz werden Kunst, Architektur und Design in schlichten Räumen aus Sichtbeton ganz auf sich selbst und ihre Wirkung gestellt. Ein geniales Konzept, das Architektur, Ausstellung und aktiv betriebene Kunstvermittlung zu einem überzeugenden Ganzen verschmelzen lässt.

Nicht zuletzt aufgrund der herausragenden Ausstellungsräume, geschaffen von dem Schweizer Architekten Peter Zumthor, treten im Kunsthaus Bregenz Architektur und Kunst in einen für beide Seiten äußerst fruchtbaren Dialog. Die besondere Ausstrahlung des Gebäudes motiviert die eingeladenen Künstler oftmals zu neuen Werken, die auf die Architektur reagieren beziehungsweise eine Symbiose mit ihr eingehen.
 
Im Mittelpunkt des KUB steht der Dialog zwischen Kunst, Architektur, Werk und Gesellschaft. Die Arbeiten internationaler zeitgenössischer Künstler wurden oft speziell für dieses Gebäude geschaffen. Einen Namen hat sich das Haus auch mit österreichischen Ausstellungspremieren gemacht. Das KUB verfügt über eine eigene Sammlung mit zwei Schwerpunkten: die Sammlung Archiv Kunst Architektur und die Sammlung österreichischer Gegenwartskunst.

Die KUB Arena als eigener Ausstellungsraum im Erdgeschoß entwickelt innovative kuratorische Herangehensweisen und verleiht dem Programm zusammen mit den Hauptausstellungen in den oberen Etagen seine ganz besondere Ausrichtung.

Im KUB Sammlungsschaufenster sind Architekturmodelle von Peter Zumthor ausgestellt, die sich als Dauerleihgaben im Kunsthaus Bregenz befinden.

Mit einem breit aufgestellten Vermittlungsprogramm werden die Inhalte zeitgenössischer Kunstproduktion auf möglichst unterschiedlichen Ebenen verhandelt.

www.kunsthaus-bregenz.at

Bildrechte

Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains www.austria.info bzw. www.austriatourism.com Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.