Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

So klingt Gustav Mahler

Hören Sie in den folgenden Hörbeispielen Auszüge aus dem Lied „Lob des hohen Verstandes“ aus „Des Knaben Wunderhorn“, gesungen von Angelika Kirchschlager, der 5. Symphonie und dem Klavierquartett in a-Moll.

Lied "Lob des hohen Verstandes" aus „Des Knaben Wunderhorn“

Angelika Kirchschlager ist eine der gefragtesten Opern- und Konzertsängerinnen der Welt. Exklusiv für die Österreich Werbung interpretiert Angelika Kirchschlager Lieder von Gustav Mahler neu und aufregend. Die CD dazu ist erhältlich im Fachhandel und hier auf www.amazon.de

Mahlers 5. Symphonie

Mit der 1901 und 1902 in Maiernigg am Wörthersee entstandenen 5. Symphonie schrieb Mahler erstmals reine Instrumentalmusik. Die Arbeit an diesem Werk stellte an den Komponisten enorme Herausforderungen. Bis zu seinem Tod fügte er immer wieder neue Änderungen in der Partitur ein.

Klavierquartett in a-Moll

Entstehung: 1876/77. Gustav Mahler bezeichnete dieses Kammermusik-Stück als seine beste Jugendkomposition. Das Klavierquartett entstand am Ende der vierjährigen Konservatoriumszeit in Wien und erregte großen Gefallen bei Lehrern und Schülern.