Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Wien

Wien ist eine alte Seele heißt es. Aber eine, die mit der Leichtigkeit der Walzerstadt alte und neue Avantgarde inspiriert. Das Resultat: Eine Melange aus prächtiger Architektur und liebenswertem Charme.

Schloss Schönbrunn in Wien. © Wiesenhofer

Schaut man vom Kahlenberg auf die Donau hinunter, kann man Wien mit allen Sinnen spüren. Weinberge sind da zu sehen, dahinter glänzt das bauliche Erbe der mitteleuropäischen Metropole. Ein halbes Jahrtausend wurde hier Weltgeschichte geschrieben. Kunstgeschichte sowieso. 

Wien hat ein intaktes historisches Stadtbild wie kaum eine andere Großstadt, geprägt von Prunkbauten aus der Barock- und Gründerzeit. Auf einer Fahrt über die Wiener Ringstraße passiert man die Staatsoper, das Burgtheater, das Parlament, die Votivkirche, das Kunst- und Kulturhistorische Museum und das Rathaus.

Ganz im Zentrum taucht der gotische Stephansdom ein Stück Mittelalter in seinen Schatten. Die Schlösser und Parkanlagen der HabsburgerzeitSchloss Schönbrunn mit der Gloriette und dem Tiergarten, das Belvedere, der gigantische Gebäudekomplex der Hofburg mit den Kaiserappartements, dem Sisi Museum und der Silberkammer — verleihen der Stadt ein imperiales Aussehen, angereichert durch wunderschöne Bauten aus der Jugendstilzeit. Die Winterreitschule in der Wiener Hofburg ist die prächtige Kulisse für die Vorführungen des berühmten Lipizzaner-Balletts der Spanischen Hofreitschule. Eine einzigartige, tropische Oase der Ruhe und Entspannung ist das Schmetterlingshaus. In unmittelbarer Nähe zur Hofburg, in einem der herrlichsten Jugendstilgebäude der Welt, können rund 500 frei lebende und fliegende Schmetterlinge das ganze Jahr über bewundert werden.

Wiens Stadtgeschichte ist eng mit der jüdischen Geschichte verbunden. Es waren in erster Linie jüdische Intellektuelle und Künstler, die einen wesentlichen Beitrag zu Wissenschaft, Kultur und Geistesgeschichte geleistet haben. In den letzten drei Jahrzehnten wurden in der Stadt verstärkt Anstrengungen unternommen, das jüdische Erbe aufzuarbeiten. Ein Streifzug durch das jüdische Wien gibt einen umfassenden Einblick in die bewegte Geschichte der jüdischen Gemeinde.

In der „Weltstadt der Musik”  ist mit den Wiener Philharmonikern eines der besten Orchester der Welt zuhause. Selbst unter den größten Dirigenten gilt es als Ehre, beim alljährlichen Neujahrskonzert die Leitung zu übernehmen. Der "Große Saal" des Wiener Musikvereins, auch "Goldener Saal" genannt, ist Wiens schönste Konzerthalle und gilt auch klangtechnisch als wahres Wunderwerk. Die Wiener Sängerknaben  begeistern mit ihren großartigen Stimmen Musikfreunde rund um den Globus. 
 
„Nix ist fix“ sagt man gerne in Wien. Also dreht sich auch das legendäre Riesenrad im Wiener Prater lieber im Kreis. Doch vor allem die Kunst sorgt in der Donau-Metropole für stets neue, spannende Facetten. Das MuseumsQuartier mit dem Leopoldmuseum, dem Museum moderner Kunst, Architekturzentrum und Kunsthalle zählt zu den bedeutendsten Kulturbezirken der Welt – zugleich gilt der riesige MQ-Hof als öffentliches „Wohnzimmer“ Wiens. Nicht weit davon beeindruckt das Kunsthistorische Museum mit seiner weltberühmten Gemälde-Sammlung sowie der einzigartigen Kunstkammer und bietet die Albertina Ausstellungen der Superlative, die oft Besucherrekorde brechen.

Museal ist die Stadt der vielen Museen aber keineswegs: In den letzten Jahrzehnten entstand moderne Architektur, die in einen spannenden Dialog mit der historischen Substanz tritt und auch optisch das traditionsbewusste Wien in das 21. Jahrhundert holte. Die besondere Atmosphäre im Wiener Kaffeehaus und beim Heurigen, aber auch international renommierte Szene-Events wie der Life-Ball, das Filmfestival Viennale oder das Festival ImPulsTanz inspirieren Wien-Besucher. Das tun erst recht die Trendviertel für Shopping und ausgefallene Nightlife-Locations: Von urbanen Nischen am Donaukanal über den 7. Bezirk, alles rund um den Naschmarkt bis zu den historischen Stadtbahnbögen reicht dabei das Spektrum.

Und mit einer weiteren Besonderheit kann Wien aufwarten: einer für Großstädte außergewöhnlichen Anzahl an Grünflächen und Naherholungsgebieten wie dem Wienerwald, den Praterauen oder der Donauinsel.

Weitere Informationen:
www.wien.info

Museen in Wien

Vollbild einschalten