Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Internationales Akkordeonfestival Wien
Besondere Empfehlungen der Redaktion

Die nahezu unbegrenzte Vielfalt der Idiome dieses anarchischen Instrumentes gibt beim Internationalen Wiener Akkordeonfestival im Februar und März den Ton an.

Akkordeonfestival © Akkordeon Festival Archiv

Akkordeon, Ziehharmonika, Quetschkommode, Schifferklavier, Handorgel: Die Vielfalt der Namen verweist auf die Vielfalt der Bauarten und Idiome des Instrumentes, das einen Monat lang im Mittelpunkt des Akkordeonfestivals steht. Übrigens: Von Wien aus trat das Akkordeon seinen Siegeszug um die ganze Welt an, wo es Einzug in die unterschiedlichsten Volksmusiken fand.

Schräges Wienerlied erklingt denn auch beim Akkordeonfestival Wien, ebenso wie Klezmer, Musette und Zydeco. Dazu werden Blues, Chanson, Modern-Music und Jazz von Musikern aus der ganzen Welt in Kirchen, Theatersälen, dem MuseumsQuartier, einem Schutzhaus und in angesagten Szenelokalen zu Gehör gebracht.

www.akkordeonfestival.at