Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Swarovski Kristallwelten Wattens

Staunen wie ein Kind, wo kann man das heute noch? Beispielsweise im Inneren eines riesigen Kristalls, bei dem sich Licht in hunderten Spiegelflächen bricht. Der imposante Kristalldom ist Herzstück der „Swarovski Kristallwelten“.

Kristalldom © Swarovski

Wie sehr man Menschen mit kunstvoll verarbeiteten Glaskristallen verzaubern kann, beweist die Familie Swarovski seit über 100 Jahren. Mit den „Swarovski Kristallwelten“ in Wattens ging man noch einen Schritt weiter – und erschuf einen eigenen Kosmos des Staunens, in dem die Magie des Kristalls auf unterschiedliche, fantasievolle Weise inszeniert wird.

Erdacht vom Multimediakünstler André Heller, wurden glitzernde Wunderkammern von namhaften internationalen Künstlern und Designern gestaltet und machen ihrem Namen seither alle Ehre: In der märchenhaften Winterlandschaft aus tausenden Kristallen, in der man als Besucher zum Entdecker wird machen Besucher große Augen – und zwar nicht nur die kleinen. Der Reichtum an Interpretationen ist unerschöpflich und es wird nie einen Punkt geben, an dem alle Ideen rund um das Material Kristall zu Ende gedacht sind. Genau darauf basiert das künstlerische Prinzip der Swarovski Kristallwelten, sowohl im Inneren der Wunderkammern als auch bei den Skulpturen und Installationen im Garten, dessen Herzstück die Kristallwolke aus rund 800 000 handgesetzten Kristallen von Swarovski bildet.

kristallwelten.swarovski.com