Please choose Language or Country
or
Der Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein mit seinen gut markierten, kinderwagengerechten Wanderwegen, seinen Teichen, sanften Hügeln, bizarren Gesteinsformationen und einladenden Rastplätzen gilt als beliebtes Familien-Wandergebiet.

Naturpark Blockheide-Eibenstein
Blockheide nennt man die abwechslungsreiche Heidelandschaft im nordwestlichen Waldviertel - mit der Kombination von Wiesen, Äckern und Mischwäldern. Charakteristisch sind die in die Landschaft eingestreuten riesigen Granitblöcke mit originellen Formen wie Pyramiden oder Brotlaibe, zum Teil als "Wackelsteine" ausgeprägt. Wackelsteine sind bewegliche, durch Erosion abgerundete Granitblöcke, die nur mehr an einer kleinen Stelle auf dem Felsuntergrund liegen.

Die Besonderheit der Landschaft macht eine Wanderung durch den Naturpark Blockheide zu einem Ausflug in die Märchen- und Feenwelt. Pilz- und Wackelstein, Koboldstein oder Teufelsbrotlaib und die Geschichten, die sich um sie ranken, regen die Fantasie von Gross und Klein an. Einrichtungen und Angebote: Aussichtsturm, Informationszentrum, Meridianstein, Steinlabyrinth, Natur-Kinderspielplatz mit Riesen- und Zwergen-Picknickplatz und Erlebnisführungen. Auf dem Marienkäferweg kann man seltene Lebensräume in der Waldviertler Kulturlandschaft erkunden.
www.blockheide.at

Erlebnisweg Mendlingtal
Im wahrsten Sinn des Wortes "auf den Holzweg" begeben sich Besucher in der Erlebniswelt Mendlingtal bei Göstling an der Ybbs, denn hier wurden einst mächtige Holzstämme von Hof nach Lassing befördert. Auch heute kann die letzte funktionsfähige Holztriftanlage Mitteleuropas noch besichtigt werden und in den Sommermonaten gibt es die Möglichkeit, beim Schautriften hautnah dabei zu sein.

Die Wanderung beginnt in Lassing. Im ehemaligen Schmiedegesellenhaus am Eingang des Tales wird das Leben der Schmiedegesellen und ihrer Familien dargestellt. Der Themenweg führt entlang der Triftanlage und des Mendlingbaches durch drei Klammen über Triftwege und Brücken vorbei an einer Klause, die zum Aufstauen des Mendlingbaches diente. Danach gelangt man zu einer grossen Quelle mit einer aus dem vorigen Jahrhundert stammenden, funktionierenden Mühle und wandert weiter zum Hammerherrenhaus, das zu einer Stärkung einlädt.
Erlebnisweg Mendlingtal

Kellerkatzenweg in Hollabrunn „Auf den Spuren der Kellerkatze“  - einer Symbolfigur im Weinbau - begeben sich kleine und große Besucher in Hollabrunn. Der 4,15 km lange Rundweg durch die Kellergasse und den angrenzenden Naturraum umfasst 24 Stationen, die teilweise multisensual gestaltet sind, und zwei Spielbereiche für Kinder. Trinkwasserbrunnen und ein Getränkeautomat sorgen für Erfrischung, eine Gratis-Kostprobe von Trockenfrüchten für eine kleine Stärkung zwischendurch. Drei Erlebnisstationen sind in Kellern eingerichtet, der Zutritt erfolgt mit einer Chipkarte, die man an der Rezeption des Seminarhotels/Studentenheims erhält, wo man auch einen Picknickkorb bestellen kann, der am Ende des Rundweges in einem Keller bereitsteht.
Kellerkatzenweg in Hollabrunn

Weitere Ausflugsziele für Familien:
Natur- und Tierpark Hohe Wand
Familienwanderweg Hagenbachklamm mit Greifvogelstation  

Weitere Informationen

Kultur für Kinder

Eine Vielfalt von Kinderfestivals in ganz Österreich sorgt mit grossem Einsatz und Kreativität für Spass und unvergessliche Momente bei kleinen und grösseren Kindern.

Bildrechte

Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains www.austria.info bzw. www.austriatourism.com Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.