Please choose Language or Country
or

Die Natur auf der Haut

Von Speick bis Heu: In Österreichs Wellnessoasen begegnen Besuchern wertvolle Pflänzchen aus der Umgebung, die das Wohlbefinden steigern.

Gepflegt wie Kleopatra

Von der pflegenden Wirkung des Speick überzeugen sich Besucher im Wohlfühl & Genusshotel Felsenhof in Bad Kleinkirchheim.
 
Das Baldriangewächs Speick wurde bereits in der Antike wegen seiner besonderen Fähigkeiten hochgeschätzt. Schon Kleopatra soll die gesundheitsfördernde Wirkung der kleinen, unscheinbaren Pflanze in Bädern genossen haben. Die Menschen parfümierten und balsamierten sich mit Speick und behandelten verschiedenste Krankheiten mit der Kraft der Pflanze.
 
In den Kärntner Nockbergen gedeiht das anspruchsvolle Gewächs bis heute. Wie vor hundert Jahren ernten die Alpbauern die Pflanzen in Handarbeit. Das Familienunternehmen Speick Naturkosmetik hat sich mit der Speick-Seife einen Namen gemacht, heute führt das Haus bereits 100 verschiedene Produkte in seinem Sortiment.
 
Im Wohlfühl & Genusshotel Felsenhof in Bad Kleinkirchheim beispielsweise kommt die Speick-Kosmetik beim „Felsenhof’s Signature Treatment“ zur Anwendung.
 

Die Kräuterwelt erwandern

Im Naturhotel Outside im Nationalpark Hohe Tauern in Matrei lernen Besucher bei Workshops, die Natur für das eigene Wohlbefinden zu nutzen.
 
Mit Hilfe des Apothekers Stefan Pickl hat das Hotel Outside die Kosmetiklinie „Tinapur“ ins Leben gerufen. Hochwirksame und reine Öle, Peelings, Cremes und Masken werden sorgfältig nach eigenen Rezepturen mit Rohstoffen in Bio-Qualität hergestellt und abgestimmt. Wie sich die geballte Kraft der Natur auf der Haut anfühlt, erleben Besucher bei einer entspannenden Kräuterstempelmassage.
 
Im Rahmen von Workshops eignen sich die Gäste auch neues Wissen an. Bei der Wildkräuter-Wanderung erklärt Hausherr Josef Ganzer die verschiedenen Arten und Wirkungen der Osttiroler Wildkräuter. Dann machen sich Besucher auf den Weg auf die umliegenden Alpwiesen, um die Zutaten für natürliche Kräuterpflegeprodukte zu sammeln und sie im Anschluss gemeinsam zu verarbeiten.
 

Mit der Kraft der Almrose

Heublumen, Zirben und Alpenrosen zählen zu den wertvollen Inhaltsstoffen der hauseigenen Kosmetiklinie des Natur- und Wellnesshotel Höflehner in Haus im Ennstal in der Steiermark.

Auf 1.117 Meter Seehöhe mit Blick auf das Dachsteinmassiv lassen sich Besucher in Haus im Ennstal verwöhnen. Die Auswahl an Behandlungen reicht von Massagen und bis zu Gesichtsmasken. Dabei kommen die von Spa-Expertin und Physiotherapeutin Katrin Höflehner mitentwickelten Produkte zum Einsatz, die mit ihren natürlichen Inhaltstoffen überzeugen – etwa das beruhigende Meditationsöl Rose, bestehend aus Traubenkern- und Rosenöl sowie dem ätherischen Öl der Myrrhe, oder das wärmende Zirben-Massageöl, das verspannte Muskeln lockert. Danach bringen Besucher im neuen Panorama-Yogahaus mit Fitnessterrasse bei meditativen Übungen Körper und Seele in Einklang.
 

Von Arnika bis Zirbe

Das Hotel Goldener Berg in Oberlech am Arlberg setzt mit seiner Pflegelinie „Almstern“ auf die Ressourcen der umliegenden Kräuterwiesen.
 
Die Pflegelinie bringt den Gästen die wohltuende Wirkung der Pflanzen aus der Umgebung näher. Saftige Kräuter von den Wiesen der Pitztaler Bauern finden beispielsweise Eingang in ein Kräutershampoo, in eine Arnikamilch oder in das Honig-­Zirbenbad. Bei den Behandlungen im Hotel kommen die Produkte zur Anwendung.
 
Auch im Alpin SPA des Hauses hat die Natur das Sagen. Da entspannen die Gäste in einem Frischquellenpool, einem Aussenwhirlpool mit Blick auf die Berge von Lech und tanken in mit ökologischen Materialien gestalteten Saunen und Ruheräumen neu Kraft.
 

Äpfel fürs Wohlbefinden

Der Apfel kommt im Thermenland Steiermark nicht nur in der Küche, sondern auch bei Wellnessanwendungen zum Einsatz.

Über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Inhaltsstoffe trägt ein durchschnittlich grosser Apfel in sich. Diese Eigenschaften können das Wohlbefinden fördern: Neben zahlreichen anderen gesundheitlichen Wirkungen bewahren die Karotinverbindungen die Haut vor UV-Schäden, reinigen die Arterien und kurbeln das Immunsystem an.
 
In der Heiltherme Bad Waltersdorf lassen sich Besucher bei einer Apfel-Entschlackungsmassage verwöhnen. Dazu wird frisch gepresster Apfelsaft mit Leinöl erwärmt und in die Haut der Gäste einmassiert. Die Behandlung wirkt entstauend und entschlackend, durchblutungsfördernd und regenerierend auf den Säureschutzmantel. Und eine Apfelölmassage buchen Gäste im Thermenhotel Kowald in Loipersdorf bei Fürstenfeld. Der hohe Feuchtigkeitsgehalt im Apfel verleiht der Haut ein vitales Aussehen, das Pektin unterstützt die Regeneration.
 

Im „Kraxenofen“

Das 1. Alpwellnesshotel Tuffbad im ursprünglichen Kärntner Lesachtal verwöhnt seine Gäste mit wertvollem Alpheu.
 
Das Heu besteht aus 120 verschiedenen Gräsern und Blütenpflanzen wie Erika, Kohlröserl, Türkenbund und Edelweiss und landet direkt im „Kraxenofen“. Dieses Heudampfbad entspannt die Rückenmuskulatur. Ausserdem bietet das Hotel andere Heubäder und entspannte Stunden im Heubett an. Die Behandlungen sollen bei Rheuma, Gelenksschmerzen, Schlafstörungen, Migräne, der Entgiftung der Leber sowie bei Magen- und Nierenkoliken helfen.

Und auch nach den Anwendungen überzeugen sich Besucher von der Kräuterkraft – etwa in Form von Heuschokolade, Heuschnaps oder Heubraten.

Bildimpressionen

  • Wellness und Spa Alpenresort Schwarz Mieming © Hotel Schwarz Mieming Wellness und Spa Alpenresort Schwarz Mieming © Hotel Schwarz Mieming
  • Gesundheitsoase © Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf Gesundheitsoase © Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf
  • Sommer SPA: Wellnessprodukte © Rogner Bad Blumau Sommer SPA: Wellnessprodukte © Rogner Bad Blumau
  • Premium SPA © Kärntentherme Premium SPA © Kärntentherme
  • Kneippkur im Bach © Österreich Werbung/Viennaslide Kneippkur im Bach © Österreich Werbung/Viennaslide

Weitere Informationen und Tipps

Thermen in Österreich

Lassen Sie die Seele baumeln und entspannen Sie sich in einer Therme in Österreich: www.thermen.at

Kneippen in Österreich

Kurhotel Marienkron
www.marienkron.at

Gesundheitszentrum der Barmherzigen Brüder
www.kurhaus-schaerding.at

Kneipp-Kurhäuser der Marienschwestern von Karmel
www.kneippen.at

Kneipp-Kurhotels in Österreich
www.kneippbund.at

Kontakt

Unsere Österreich-Experten beraten Sie gerne individuell und kostenlos:

Telefon: 00800 400 200 00* (9-13 Uhr)

*Gebührenfrei aus Deutschland, der Schweiz und Österreich

Downloadbare Prospekte aus Österreich

Ferien in Österreich planen und gewünschte Prospekte bestellen oder einfach herunterladen.
Downloadbare Prospekte aus Österreich

Prospekte & Broschüren

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.