Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Naturerlebnis für Kinder

Sich austoben, die frische Luft einatmen und ein Abenteuer nach dem anderen in der freien Natur erleben – das ist ganz nach dem Geschmack bewegungshungriger und wissbegieriger Kinder.

Aqua-Trail Nassfeld, Kärnten © nassfeld.at/Prokop

Vorarlberg: Eltern-Kind-Zeit im Brandnertal
Unter dem Motto „sich Zeit füreinander nehmen“ erleben Eltern und Kinder ein Tages- oder Wochenendprogramm in der Natur auf der Palüdhütte in Brand. Das Besondere daran: Das Angebot richtet sind jeweils an Zweierteams, bestehend aus einem Elternteil und einem Kind. Denn im Alltag bleiben Unternehmungen und qualitative Zeit zwischen Elternteil und Kind oft auf der Strecke. Gemeinsam und mit fachkundiger Anleitung durch einen Outdoor-Trainer üben sich die beiden im Bogenschiessen, basteln Pfeile, machen Feuer mit Naturwerkzeugen und grillieren wie einst die Hirten. Als Andenken an die gemeinsame Zeit basteln die Teams ein Möbelstück aus Schwemm- oder Wildholz für das heimische Wohnzimmer. Am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel der Brandnertaler Alpen endet die gemeinsame Auszeit.
www.brandnertal.at

Tirol: tierische Ferien in Kufstein
Hoch erhobenen Hauptes stolzieren die leuchtend rosafarbenen Flamingos durch ihr Gehege, nur wenige Meter weiter hüpfen lustige Kängurus vorbei und die Berberaffen machen einen Höllenlärm. Wer jetzt glaubt, in einem fernen, exotischen Land zu sein, liegt daneben. Im Raritätenzoo Ebbs finden grosse und kleine Tierfreunde über 70 teils vom Aussterben bedrohte Tierarten. Richtig rund geht’s bei den Fütterungszeiten zu, wenn die Kinder den Tierpflegern bei der Fütterung der Berberaffen, Rhesusaffen und Kattas helfen dürfen. Ein Ritt auf einem der liebenswerten Haflingerpferde ist ebenfalls möglich, denn in unmittelbarer Nähe des Zoos liegt der Fohlenhof Ebbs. Durch ihr sanftes Wesen und ihre robuste Natur haben besonders junge Reitanfänger die Haflinger längst in ihr Herz geschlossen. Weiter geht die tierische Reise im Wildpark Wildbichl, wo heimische Wildtiere wie Rothirsche, Luchse, Steinböcke, Gämsen, Wildschweine, Mufflons oder Eulen ganz nah beobachtet werden können.
www.kufstein.com

Oberösterreich: Abtauchen im glasklaren Gimbach
Bei einer Familienwanderung zum Ursprung des Gimbachs in der Ferienregion Attersee darf eins nicht fehlen: die Taucherbrille. Im Hinterland von Weissenbach verbergen sich bezaubernde Wasserwunder, so etwa die Gimbach-Kaskaden, die beim dreistündigen Ausflug – bergauf mit normalem Schuhwerk und bergab mit Flossen an den Füssen - erkundet werden. Ein erfahrener Tauchlehrer führt die Gruppe zu den schönsten Aussichtsplätzen, zurück geht es dann schnorchelnd durch das glasklare Wasser. Um die Schnorchel-Ausrüstung brauchen sich die Gäste jedoch keine Gedanken zu machen, denn sie ist im Angebot inkludiert – genauso wie ein Picknick mit regionalen Produkten. Auch für den trockenen Transport der Wanderausrüstung ist dank wasserfester Rucksäcke gesorgt. Für Kinder ist die Entdeckungstour durch den Gimbach ein grosses Abenteuer, das bei fast jedem Wetter erlebt werden kann. Einzige Voraussetzung: Die Kids müssen wegen der Neoprenanzüge, die zur Verfügung gestellt werden, schon in Kleidergrösse 158 passen.
www.attersee.at

Niederösterreich: Kittenberger Erlebnisgärten
Die Kittenberger Erlebnisgärten im Kamptal bringen den kleinen Besuchern im „Naturgarten Kinderwelt“ einen kreativen und ursprünglichen Umgang mit der Natur näher. Ob beim Burgenbauen im nassen Sand, beim Klettern im Felsengarten oder beim Spielen im Strauch- und Weidenhaus – die Kinder können hier ganz sie selbst sein und die Zeit im Freien geniessen. Bei Spieleklassikern wie Mikado und "Mensch ärgere dich nicht" in Übergrösse und gärtnerisch gestalteter Form vergnügt sich die gesamte Familie im Spielegarten. Bastler stellen ihr Geschick beim Bau eines Garten-Tipis unter Beweis. Dazu finden sie im grossen Tipi des Erlebnisgartens zahlreiche Stangen und Planen, aus denen mit wenig Mühe ein richtiges Indianer-Zelt wird.
www.kittenberger.at

Steiermark/Kärnten: Hirschencamp auf der Turrach
Das 4*S Seehotel Jägerwirt hält während der Sommerferien ein exklusives Angebot für alle 10-15-jährigen Gäste bereit. Beim Hirschencamp erleben die Jugendlichen eine Woche voll Abenteuer, Mut, Eigenverantwortung und viel Spass. Gemeinsam mit einem Outdoor-Betreuer entdecken sie das Leben in der freien Natur. Beim Feuermachen, Flossbauen oder beim Klettern lernen die Kinder über Sicherheit im Freien und auf dem Berg. Zu erforschen gibt es einiges in der Wildnis: Mit der Lupe geht es durch die geheimnisvollen Lebenswelten im Unterholz oder zum Fährtenlesen und Beobachten der Hirsche. Ein Kräuterhexer klärt die jungen Abenteurer über die Nützlichkeit von Kräutern und Pflanzen auf. Der Orientierungssinn wird im Labyrinth des Zirbenwaldes und beim Geocaching geschärft. Für Action ist beim Flying Fox, beim Abseilen oder beim Slacklining gesorgt. Neben tollen Erfahrungen, neuen Freundschaften und gemeinsamen Erlebnissen am Berg winkt den Teilnehmern am Ende der Woche die Auszeichnung „Alpen Ranger“.
www.seehotel-jaegerwirt.at

Steiermark: auf Entdeckungstour im Outdoorpark Aflenz
Die Alpenregion Hochschwab rund um den heilklimatischen Höhenluftkurort Aflenz ist bekannt für ihr mildes Klima und ihre vielfältige Flora, die sich durch ein breites Spektrum an Heilkräutern auszeichnet. Ein Rundwanderweg bringt Erwachsenen und Kindern die Heilkraft der Natur und des Wassers näher. Kinder erhalten eine spielerische Anleitung für den Heilkräuterweg, der verschiedene Stationen wie Kräuterschnecke oder Bewegungs- und Koordinationsparcours beinhaltet. Bei eigenen Kräuterführungen für Kinder brechen die kleinen Forscher mit Becherlupe, Nahrohr und Buntstiften zur Entdeckungsreise auf. Mit den gesammelten Kräutern wird anschliessend eine köstliche Jause (Zvieri-Plättli) zubereitet, als Durstlöscher gibt es selbst angesetzten „Wiesendudler“ und reinstes Hochschwabwasser.
www.regionhochschwab.at

Kärnten: Aqua-Trail „Bergwasser“ auf dem Nassfeld
Familien schätzen den Aqua-Trail „Bergwasser“, der nahe der Bergstation des Millennium-Express auf dem Kärntner Nassfeld beginnt. Der etwa 1,5 Kilometer lange Rundweg lädt mit seinen Wasserstationen zum Staunen, Spielen und Erleben ein. Während die Eltern von den Relaxliegen aus das Panorama der Karnischen Alpen bewundern, toben sich die Kinder bei Mühlrädern, künstlich angelegten Teichen, Bächen oder Fontänen aus, stellen auf Trampolinen ihre Geschicklichkeit unter Beweis und turnen auf den für sie eingerichteten Spielplätzen herum. Einer der Höhepunkte des Rundkurses, der auch mit dem Kinderwagen sehr gut befahren werden kann, ist das begehbare Kajütenboot, das in einem Bergsee auf 2.000 Metern Seehöhe vor Anker liegt. Ins nahe Venedig versetzt fühlen sich Gäste, die sich in einer venezianischen Gondel über den See befördern lassen – dolce far niente à la Nassfeld.
www.nassfeld.at

Burgenland: in See stechen im Naturpark Raab
In den idyllischen Raabauen im südlichen Burgenland werden junge Entdecker zu richtigen Seeleuten. Gemeinsam und mit fachkundiger Unterstützung bauen die Kinder aus Kanus, Holzlatten und Seilen einen Katamaran. Kreativität ist bei der Gestaltung einer eigenen Flagge gefragt. Nachdem diese gehisst ist, lässt die Gruppe den Katamaran zu Wasser. Nun geht das Abenteuer im ruhigen Wasser der Raab erst richtig los, denn es gilt, einen verborgenen Schatz aufzuspüren und sich dabei gemeinsam den auftretenden Herausforderungen zu stellen. Den gemütlichen Ausklang der Fahrt geniessen hungrige Abenteurer bei Grillwürstel und Steckerlbrot am Lagerfeuer.
www.naturpark-raab.at