Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Szegediner Krautfleisch

Das Szegediner Krautfleisch stammt nicht, wie der Name vermuten liesse, aus dem ungarischen Széged, sondern geht auf die Szekler zurück, die ungarischen Einwohner Siebenbürgen-Transsylvaniens. Ursprünglich hiess es daher auch Székelygulyas.

Szegediner Krautfleisch

Zutaten (für 4 Personen):

  • 0,4 kg fettes Schweinefleisch
  • 150 g Speck
  • 3 Zwiebeln
  • 1 EL Paprikapulver
  • Salz
  • Kümmel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/8 l Wasser
  • 1/2 kg Sauerkraut
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 1 KL Mehl



Zubereitung:
Das Fleisch in 2 – 3 grosse Stücke schneiden. Den Speck würfelig schneiden und so lange in einem Topf erhitzen bis er glasig wird. Gehackte Zwiebeln dazugeben, hellbraun anrösten, Paprika und Fleisch zufügen und alles kurz durchrösten. Das Gulasch mit Salz, Kümmel und Knoblauch würzen, mit Wasser aufgiessen und zugedeckt 15 Minuten dünsten. Das einige Male durchgeschnittene Sauerkraut in den Topf dazugeben und alles zusammen zugedeckt weich dünsten. Vor dem Anrichten Mehl und Sauerrahm gut versprudeln, unter das Gulasch rühren und nochmals kurz aufkochen.

Beilagenempfehlung: Salz- oder Kümmelkartoffeln und ein Tupfer Sauerrahm obendrauf