Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Jugendstilhäuser in Niederösterreich

In der Gemeinde Brunn am Gebirge im Bezirk Mödling warten eindrucksvolle Zeugen aus der Zeit der Jahrhundertwende auf Besucher. Die Jugendstilreihenhäuser in der Franz-Keim-Gasse haben Seltenheitswert in der österreichischen Architekturlandschaft.

Jugenstilhaus in Brunn am Gebirge, Niederösterreich © Ailura, via Wikimedia Commons

Das einheitliche Ensemble wurde ab 1902 im Stil der Wiener Secession errichtet. Die Entwürfe für die zehn Häuser stammen vom österreichischen Architekten und Schüler Otto Wagners, Sepp Hubatsch.

Die Reihenhäuser wurden alle auf gleich großen Parzellen erbaut und bieten Platz für je zwei Familien.
 Und obwohl die Franz-Keim-Gasse leicht ansteigt, sind die Häuser alle gleich groß – ein Kuriosum, das aus dem Ausgleich des Höhenunterschieds zwischen den Häusern durch Souterraingeschosse resultiert. Den Abschluss der Häuser bilden schön verzierte Abschlussgesimse, hinter denen sich Flachdächer verbergen. Und auch der Anblick der detailreich gestalteten Fassaden mit teils vegetabilen Ornamenten, teils geometrischen Motiven, versetzt Besucher ins Staunen.

www.brunnamgebirge.at