Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Niederösterreich: Wandern im Mostviertel

Persönliche Begegnungen erfahren bei „Rent a SEPP“ im Mostviertel in Niederösterreich.

Rent a SEPP im Mostviertel © Mostviertel Tourismus_weinfranz.at
Anita Eybl ist SEPP aus Leidenschaft, besser gesagt ist sie sogar die Ober-SEPPin. Sie hatte auch die Idee für „Rent a SEPP",ein Programm zur touristischen Erkundung des niederösterreichischen Mostviertels, das auf der persönlichen Begegnung mit versierten Kennern des Landstrichs basiert. Die Abkürzung SEPP hat eigentlich nichts mit dem Eigennamen zu tun, sondern steht für Service mit Erlebnis, Profil und viel Persönlichkeit.

Als Markenzeichen tragen Anita und die übrigen neun SEPP-Guides einen tiefschwarzen Schlapphut. Damit wollen die Botschafter des Mostviertels signalisieren, dass sie „alles unter einen Hut" bringen,  zumindest, was das Insider-Wissen über den Kulturpark Eisenstrasse und die Moststrasse betrifft. Die „wandelnden Reiselexika" namens SEPP können für individuelle Ausflugsprogramme gebucht werden. Ob Individualgäste oder Gruppen, die SEPPs nehmen ihre Gäste das ganze Jahr über unter ihre Fittiche und weihen sie in die grossen Zusammenhänge und kleinen Geheimnisse des Mostviertels ein. Im Talon haben sie Geschichten, die direkt aus dem Leben und der Historie ihrer Heimat gegriffen sind.

Ihre Touren stellen sie gern nach den Wünschen der Gäste zusammen. Anregungen dafür finden sich in Form von „Erlebnis-Bausteinen" auf der Website www.rent-a-sepp.at. Für den privat geführten Tagesausflug stehen auch fertige Routenvorschläge bereit. So bietet sich etwa unter „Fruchtiger Most und glühendes Eisen" eine Zeitreise vom Jahr 996 bis zur Verkostung von Birnenmost Jahrgang 2010 an. Auch für die Reise ins „Land der schwarzen Grafen" und die Einführung in die Magie der Schmiedekunst ist fachkundige Begleitung zur Stelle.

Rent a SEPP
E-Mail: info@rent-a-sepp.at
Internet: www.rent-a-sepp.at
Tel.: +43 7443 86 459