Suchen
    • Steiermark-Herzbank, Südsteirische Weinstraße (Sulztal/Ratsch) / Südsteirische Weinstraße
      media_content.tooltip.skipped

    Herzlich willkommen im Feinkostladen der Steiermark

    Die steirische Herzlichkeit erleben Gäste beim Verkosten regionaler Produkte und Gerichte sowie bei genussvollen Erlebnissen: ob am Dachstein-Gletscher, in der Österreichs Genuss-Hauptstadt Graz, an der Apfelstraße, in den Heilquellen im Thermen- und Vulkanland oder an den Weinstraßen.

    Herzlich willkommen im Feinkostladen der Steiermark

    Die Herzlichkeit der Steirer*innen ist geprägt von unkomplizierter Neugier auf das Unbekannte. Sie ist einladend, aber nicht vereinnahmend. Großzügig, aber nicht beliebig. Gemütlich, aber nicht verschlafen. Diese Charakterzüge spiegeln sich auch in den Almhütten, den Hofläden, auf den Bauernmärkten, in den Buschenschenken entlang der Steirischen Weinstraßen, in den Gasthäusern und Restaurants wider. Und natürlich in den regionalen Produkten und Gerichten, die dort verkostet werden können.

    Steirische Almkulinarik. In einer urigen Almhütte mit Blick auf die Berge Kasnockerln mit Steirerkäse, Ennstaler Lammbraten oder Bauernkrapfen essen. Am See im Holzboot frühstücken oder auf der Seeterrasse einen Ausseer Saibling, eine Bachforelle oder Gebirgsgarnelen aus frischem Quellwasser speisen. Das ist allerdings nur ein kleiner Auszug aus den steirischen Speisekarten in den Alpen. Der Haubenkoch Richard Rauch kreiert auch heuer wieder im Rahmen der steirischen „Almkulinarik by Richard Rauch“ in der Region Schladming-Dachstein gemeinsam mit 14 Hüttenwirt*innen überraschende Gerichte aus regionalen Produkten. Und weil Bergsteirer*innen neben dem Bier auch die Liebe zum Wein entdeckt haben, wird zu jeder neuen Speise der passende steirische Wein empfohlen.

    Im Feinkostladen der steirischen Alpen

    • media_content.tooltip.skipped

      Brandalm, Ramsau am Dachstein

      Nachhaltige Almwirtschaft liegt den Gastgeber*innen der Brandalm am Herzen. Gerichte aus eigener Landwirtschaft werden auf der Holzterrasse mit Blick auf die Dachstein-Südwände oder in der Stube serviert.
      Brandalm
    •                     Genuss Gasthaus Kohlröserlhütte / Genuss Gasthaus Kohlröserlhütte
      media_content.tooltip.skipped

      Genuss Gasthaus Kohlröserlhütte, Bad Aussee

      Eine kulinarische Weltreise mit regionalen Wurzeln, das erleben Gäste in der Kohlröserlhütte von Manfred Mayer im Naturschutzgebiet am Ödensee.
      Kohlröserlhütte
    • media_content.tooltip.skipped

      Fischerhütte, Grundlsee

      Die Fische, die in der Fischerhütte am Toplitzsee zubereitet werden, sind garantiert aus dem Ausseerland, aber auch für feine Hausmannskost ist das Restaurant bekannt.
      Fischerhütte

    Entlang der Steirischen Apfelstraße in der Oststeiermark wird der Apfel von Obstbaubetrieben gekonnt in Szene gesetzt. Jede Sorte mit klingendem Namen wie Topaz, Pinova, Gala, Golden Delicious, Idared oder Jonagold hat ihren eigenen Geschmack und wird zu Säften, Nektar, Most, Edelbränden oder Likören veredelt. Der Apfelstraßen-Wein – ein erfrischendes Getränk mit wenig Alkoholgehalt (nicht nur) für heiße Sommertage – wird aus der Sorte Dalinbel hergestellt. Im steirischen Obstbaumuseum „Haus des Apfels“ oder in Hofläden werden Verkostungen hausgemachter Produkte angeboten.

    Im Feinkostladen der Steirischen Apfelstraße

    •                     Apfel-Stilleben an der Steirischen Apfelstraße
      media_content.tooltip.skipped

      Edle Säfte Eberl, Albersdorf-Prebuch

      In der Schmankerlwerkstatt der Familie Eberl werden Früchte selbst eingekocht und zu edlen Säften verarbeitet.
      Edle Säfte Eberl
    •                     Obsthof Schneeflock / Obsthof Schneeflock
      media_content.tooltip.skipped

      Obsthof Schneeflock, Puch bei Weiz

      Prämierte Moste, Säfte und Edelbrände erwarten Gäste im Hofladen des Obsthofes Schneeflock im Apfeldorf Puch bei Weiz.
      Obsthof Schneeflock
    •                     Obstbau Knaller - Steirische Apfelstraße / Obstbau Knaller
      media_content.tooltip.skipped

      Obstbau Knaller, Puch bei Weiz

      Auf eine lange Erfahrung im Obstbau blickt die Familie Knaller zurück. Neben dem urigen Hofladen gibt es auch einen Selbstbedienungsladen.
      Obstbau Knaller

    Die GenussHauptstadt Graz verdankt diese Auszeichnung den herzlichen und innovativen Gastronom*innen, die auf regionale Produkte bauen und Mut zu Kreativität beweisen. Auf Bauernmärkten wie jenem am Kaiser Josef Markt oder am Lendplatz, bei kulinarischen Stadtführungen oder bei der „Langen Tafel“ am Hauptplatz begegnen sich Grazer*innen, Gäste, Köch*innen und Landwirt*innen. Feinschmecker*innen sind in der ganzen Stadt zu sehen: ob beim Grazer Uhrturm über den Dächern von Graz, in der Altstadt beim Mittagessen in Wirtshäusern oder beim Picknicken im Schlosspark.

    Im Feinkostladen der GenussHauptstadt Graz

    •                     Delikatessen Frankowitsch in Graz / Delikatessen Frankowitsch
      media_content.tooltip.skipped

      Delikatessen Frankowitsch, Graz

      Der Frankowitsch gehört zu Graz wie der Grazer Uhrturm. Er verwöhnt in der Altstadt seit 1932 seine Gäste mit Brötchen, Delikatessen und Patisserie.
      Frankowitsch
    •                     Die Genießerei am Markt in Graz / Genießerei am Markt
      media_content.tooltip.skipped

      Genießerei am Markt, Graz

      Eine bunte Mischung aus Greißlerei und Marktküche bietet die Genießerei am Kaiser-Josef-Platz. Ab 18 Uhr kann sie exklusiv für Events gebucht werden.
      Genießerei
    •                     Die Herzl Weinstube - Das altsteirische Gasthaus in Graz / Die Herzl
      media_content.tooltip.skipped

      Herzl Weinstube, Graz

      Ein steirisches Wirtshaus inmitten der Grazer Altstadt in einem Haus aus dem 17. Jahrhundert mit einer ruhigen Terrasse. Überraschend sind die Veggie-Gerichte aus steirischen Produkten.
      Herzl Weinstube

    Im steirischen Thermen- und Vulkanland führt die Route 66 zu kulinarischen Köstlichkeiten der Südoststeiermark: zum Kürbiskernöl, das aus Kernen der steirischen Ölkürbisse gepresst wird, zu den blau-violett gesprenkelten Käferbohnen, die zu Käferbohnensalat, Suppen, Strudeln und Aufstrichen verarbeitet werden, oder zum knusprigen Backhendl und feinen Vulcano-Schinken. Das südländische Flair der Region zieht kreative Köch*innen und Landwirt*innen in ihren Bann, die sich auf den Besuch in ihren Bauernläden, Buschenschenken, Wirtshäusern und Manufakturen freuen.

    Im Feinkostladen des Thermen- und Vulkanlandes

    •                     Bettina Fink-Haberl, Mario Haberl und Hans Peter Fink / Gasthaus Haberl und Fink's Delikatessen
      media_content.tooltip.skipped

      Gasthaus Haberl & Fink's Delikatessen, Ilz

      Wirtshausküche mit kreativen Speisen genießen Gäste im Gasthaus Haberl. Der Feinkostladen ist nebenan. Die Köstlichkeiten im Glas können im Hofladen gekauft werden.
      Gasthaus Haberl & Fink's Delikatessen
    •                     Landwirtin Michaela Summer im Käferbohnenfeld, Bäcksteffl, Südoststeiermark / Bäcksteffl Bauernspezereien
      media_content.tooltip.skipped

      Bäcksteffl, Halbenrain

      Im Hofladen von Landwirtin Martina Summer tauchen Gäste ins Land der Käferbohnen und Kürbiskerne ein.
      Hofladen Bäcksteffl
    •                     Steirischer Vulkanlandschinken
      media_content.tooltip.skipped

      Vulcano Restaurant, Feldbach

      Variationen vom Vulcano-Schinken und Spezialitäten aus dem steirischen Vulkanland erwarten Gäste im Vulcano Restaurant und auf der Sonnenterrasse.
      Vulcano Restaurant

    Die acht Weinstraßen in der Steiermark verteilen sich auf drei Weinbauregionen: das Vulkanland Steiermark, wo die Weinreben im Vulkangestein wurzeln. Die Südsteiermark, deren Landschaftsbild steile Weingärten, Streuobstwiesen, Wälder und moderne Weinbauarchitektur prägen. Und die Weststeiermark: Sie ist zwar ein kleines, aber bedeutendes Roséweingebiet, wo aus dem Blauen Wildbacher der Schilcherwein gekeltert wird. Überall begegnen Besucher*innen dem Klapotetz, einer Windmühle aus Holz, die in den Weinbergen klappert, um die Vögel zu verscheuchen. Er ist das Wahrzeichen des steirischen Weinlandes und der Weinbautradition. Am besten von Buschenschenke zu Buschenschenke radeln oder wandern und steirische Weine wie Welschriesling, Morillon/Chardonnay, Schilcher, Gelber Muskateller und Sauvignon blanc entlang der acht Weinstraßen zu steirischen Schmankerln verkosten.

    Im Feinkostladen der Steirischen Weinstraßen

    •                     Buschenschank Haring vlg. Pichlippi / Buschenschank Haring vlg. Pichlippi
      media_content.tooltip.skipped

      Buschenschank & Weingut Haring, Eibiswald

      Schilcher, Welschriesling, Weißburgunder, Gelber Muskateller und Sauvignon blanc vom Reggenberg werden in der Buschenschenke der Familie Haring zur Jause ausgeschenkt.
      Buschenschank & Weingut Haring
    •                     Die Terrasse am Sabathihof / Weingasthof Sabathihof
      media_content.tooltip.skipped

      Weingasthof Sabathihof, Glanz an der Weinstraße

      Am Pößnitzberg an der Südsteirischen Weinstraße serviert Familie Dillinger bodenständige, authentische und kreative Gerichte zu südsteirischen Weinen.
      Weingasthof Sabathihof
    •                     Die Familie Schneeberger / Weingut Buschenschank Schneeberger
      media_content.tooltip.skipped

      Weingut & Buschenschank Schneeberger, Heimschuh

      Den Geschmack vom Sausal erleben Gäste bei Käse-, Wollschwein-, Fisch- und veganem Teller. Dazu werden fruchtige Weine vom eigenen Weingut serviert.
      Weingut & Buschenschank Schneeberger

    Kulinarik in Österreich in echt erleben

    Das könnte euch auch interessieren

    • Die bunte Steiermark: Alle Farben der Natur

       Wiesen, Wälder, Weinreben, Seen und sogar Gletscher: Die Steiermark, das „Grüne Herz Österreichs”, überrascht mit einer Farbpalette abwechslungsreicher Natur.

      Mehr lesen
          Weinberge Südsteiermark / Südsteiermark
      media_content.tooltip.skipped
    • Die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Steiermark

      Die Steiermark wird liebevoll das „Grüne Herz Österreichs“ genannt: Ihre Natur und Kunstschätze lassen das Herz höherschlagen, und bei der genussvollen Lebensart der Steirer fühlt sich jeder willkommen.

      Mehr lesen
          Graz mit Kunsthaus und Mur-Insel
      media_content.tooltip.skipped
    • Die Südsteiermark: Idyllische Weinregion

      Die hügelige Landschaft und der hervorragende Wein adeln die Region mit dem Beinamen „steirische Toskana" – nur ein Teil des paradiesischen Ganzen.

      Mehr lesen
          Weingarten Südsteiermark
      media_content.tooltip.skipped
    • Südsteirische Weinstraße

      „Steirerblut ist kein Himbeersaft“, lautet eine beliebte Redewendung in der Steiermark. Auf der Südsteirischen Weinstraße kann man sich davon überzeugen, dass hier tatsächlich nur der Wein zählt.

      Mehr lesen
          Leutschach
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped