Suchen
    • Ostermarkt auf der Freyung
      media_content.tooltip.skipped

    Osterzeit in Österreich

    Viele sagen, es ist die schönste Zeit im Jahr, sicher ist es die farbenfrohste: Besonders zur Osterzeit sind Österreichs Regionen bunt wie sonst nie – bunt an Kultur, Kulinarik, Brauchtum und Traditionen. Zum Beispiel ist der Osterhase in Österreich am Ostersonntag viel beschäftigt: er versteckt bunte Eier, Süßigkeiten und kleine Geschenke in Häusern und Gärten, ein Spaß für Groß und Klein.

    Wer sich ein Stück Osterglück mit nach Hause nehmen möchte, besucht am besten die vielen Ostermärkte allerorts mit ihrem Kunsthandwerk und österlichen Spezialitäten.

    Burgenland und Niederösterreich

    Ostermarkt Schloss Hof / Schloss Hof
    media_content.tooltip.skipped

    Burgenland

    Ostermarkt auf Burg Forchtenstein 09. – 10.04.2022

    Ostermarkt in Gols 09.04.2022

    Osterhasen Wunderland in Rotenturm a.d. Pinka 08. – 18.04.2022
     

    Niederösterreich

    Ostermarkt "Ei-Zeit in Eggenburg" 09. – 10.04.2022

    Ostermarkt in der Kartause Gaming 01. – 03.04.2022

    Ostermarkt im Schloss Hof 19.03. – 18.04.2022

    Ostermarkt im Schloss Rosenburg 02. – 10.04.2022

    Kärnten und Steiermark

    Kärntner Reindling
    media_content.tooltip.skipped

    Kärnten

    Ostermarkt am Neuen Platz in Klagenfurt 31.03. – 16.04.2022

    Ostermarkt am Kirchenplatz in Villach 07. – 16.04.2022

    Steiermark

    Osterhasenkirtag und Osterhasendorf Fischbach 03. – 24.04.2022

    Osterausstellung Schloss Farrach 25. – 27.03.2022

    Osterausstellung Schloss Kornberg 05.03. – 15.04.2022

    Ostermarkt Fürstenfeld 02. – 16.04.2022

    Oberösterreich

    Bemalte Ostereier
    media_content.tooltip.skipped

    SalzburgerLand und Tirol

    Ostereier
    media_content.tooltip.skipped

    SalzburgerLand

    Ostermarkt im Salzburger Freilichtmuseum in Großmain 09.04.2022

    Ostermarkt auf Gut Aiderbichl in Henndorf 02. – 24.04.2022

    Ostermarkt im Gwandhaus in Salzburg 19.03. – 03.04.2022


    Tirol

    Ostermarkt Hall in Tirol 08. – 09.04.2022

    Ostermarkt in Imst 14. – 15.04.2022

    Osterfrühling Innsbruck 08. – 18.04.2022

    Ostern in Kitzbühel 08. - 24.04.2022

    Ostermarkt Kufstein 15. – 16.04.2022

    Vorarlberg und Wien

    Ostermarkt auf der Freyung
    media_content.tooltip.skipped

    Alle Angaben ohne Gewähr. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Zur Osterzeit in Österreich

    Osterfeuer Lungau / Muhr
    media_content.tooltip.skipped

    Osterbräuche mit Tradition

    Von Palmeseln und Osterfeuern

    Wer zu Ostern ins SalzburgerLand reist, findet viele ursprüngliche Bräuche vor, wie etwa die Palmesel-Prozessionen in Puch bei Salzburg. Um den Einzug von Jesus in Jerusalem nachzustellen, ist es Brauch, hölzerne Palmesel mit einer darauf sitzenden Christusfigur mitzuführen. Der Pucher Palmesel stammt aus dem 17. Jahrhundert. Jedes Jahr am Palmsonntag tragen vier Burschen vom örtlichen Trachtenverein den gut 100 Kilo schweren Esel mit Zaumzeug aus Kaurimuscheln und die Christusfigur mit einem Palmzweig durch den Ort. 

    Eine ebenso alte Tradition sind Osterfeuer. Sie erhellen den nächtlichen Himmel noch in Teilen Salzburgs, der Steiermark und in Kärnten. Über mehrere Wochen hinweg bauen Männer die oft bis zu zehn Meter hohen, kunstvoll gezimmerten Holztürme. In der Nacht auf Ostersonntag werden die Türme dann abgebrannt. Dies ist – wie auch viele andere Osterbräuche – kein christlicher, sondern heidnischer Brauch. Heute jedoch interpretiert man das Osterfeuer als Freudensymbol für die Auferstehung Jesu. 

    Gawirlacheier, Osterbrauch aus dem Lungau
    media_content.tooltip.skipped

    Fliegende Glocken und gefärbte Eier

    Einzigartiges Brauchtum zwischen Ratschen und Eiern

    In der Karwoche stehen die Glocken still. Sie fliegen am Gründonnerstag der Legende nach, nach Rom und läuten erst wieder am Ostersonntag. Die Aufgabe der Glocken übernehmen für diese Zeit die „Ratscherbuam“. Ratschen sind aus Holz gebastelte Instrumente, die durchs Drehen einen lauten und knatternden Ton erzeugen. Mit Trommelratschen ziehen die Kinder durch den Ort, sagen Sprüche auf und singen Lieder, begleitet durch das Knattern ihrer Ratschen.

    Ostereierfärben ist in Österreich überall Brauch und hat seinen Ursprung im 12./13. Jahrhundert. Im Lungau allerdings pflegen die Bewohner eine besondere Variante des Eierschmückens: Auf dem Ostertisch und im Osterkörbchen findet man die sogenannten „Grawirlacheier“. Um sie anzufertigen, wird ein gekochtes Ei auf ein mit „Grawirlach“ (Kerbelkraut), „Kasbleamen“ (Krokus) und Zwiebelschalen belegtes Leinentuch gelegt, umwickelt, an beiden Enden zusammengebunden und für einige Minuten in die Eierfarbe gelegt. Auf diese Weise entstehen auf den Eiern zarte, einzigartige Muster.

    Ostern quer durchs Land

    •                     Stinatzer Ostereier (Hühnereier) / Stinatz
      media_content.tooltip.skipped

      Ostern im Burgenland

      Die Eier werden besonders kunstvoll verziert. Mit einem Messer werden filigrane Muster in die Farbe gekratzt. Ein altes Handkunstwerk, das viel Geschick erfordert.
      Stinatzer Ostereier
    •                     Stift Klosterneuburg, Wienerwald
      media_content.tooltip.skipped

      Ostern in Niederösterreich

      Das Stift Klosterneuburg lädt zu zahlreichen Festgottesdiensten und Feierlichkeiten. Besondere Highlights sind die Palmweihe und die Auferstehungsfeier.
      Stift Klosterneuburg
    •                     Liebstattsonntag in Gmunden zu Ostern
      media_content.tooltip.skipped

      Ostern in Oberösterreich

      Der vierte Sonntag in der Fastenzeit wird seit 1641 am Traunsee als der „Liebstattsonntag“ gefeiert. Als Zeichen der Zuneigung verschenkt man ein selbstgebackenes Lebkuchenherz.
      Liebstattsonntag
    •                     Ausseer Palmbuschen
      media_content.tooltip.skipped

      Ostern in der Steiermark

      Ein sehr beliebter Brauch ist die Palmweihe, bei der sogenannte Palmbuschen – geschmückt mit farbenfrohen Bändern – zur Weihe in die Kirche getragen werden.
      Palmbuschen
    •                     Ostern in Kärnten
      media_content.tooltip.skipped

      Ostern in Kärnten

      In vielen Regionen werden am Karsamstag, nach der langen Fastenzeit, die Osterjause bei der Speisenweihe in der Kirche gesegnet.
      Weihe
    •                     Palmeselprozession in Thaur zu Ostern
      media_content.tooltip.skipped

      Ostern in Tirol

      Seit jeher finden Osterprozessionen statt. In der Gemeinde Thaur, nahe Innsbruck steht ein holzgeschnitzter Palmesel mit einer Christusfigur im Mittelpunkt.
      Osterprozessionen

    5 Tipps: Ostern feiern mit Kindern

    Osterfrühstück

    Wie geht Ostereier-Pecken?

    Es spielen immer zwei Personen gegeneinander. Jede Person nimmt ein hartgekochtes. Osterei in die Hand. Zuerst werden die Eier mit den Spitzen gegeneinandergeschlagen, danach wird mit dem Ei-Boden gekickt. Der Spieler, dessen Ei – zumindest einseitig – unversehrt bleibt, hat gewonnen.

    Zu den Spielregeln
    media_content.tooltip.skipped
    • Ostermarkt Schloss Hof / Schloss Hof
      media_content.tooltip.skipped

      Ein Osterfest für alle Kinder

      Zu Ostern gehört Schloss Hof und der Park – mit seinen vielen Tieren – speziell den Kindern.

    • Osterhasenkirtag in Fischbach
      media_content.tooltip.skipped

      Osterdekoration: Wer bastelt mit?

      Für eine gelungene Osterdekoration braucht es oft nur wenige Handgriffe.

    • Ostern in der Steiermark, Ostereier, Palmkätzchen, Pinze / Steiermark
      media_content.tooltip.skipped

      In der Osterbäckerei

      Ostern kann mehr als Schokoladeneier. Warum nicht einfach einen Osterhasen backen?

    • Wandern mit Familie bei Strobl am Wolfgangsee / Strobl
      media_content.tooltip.skipped

      Spiele im Freien

      Egal ob bei der Osternester-Suchen oder beim Geschicklichkeitseierlauf: Der Spaß ist garantiert.

    Das isst Österreich zu Ostern

    Neun Bundesländer, neun unterschiedliche Osterjausen. Lediglich Kren, eingefärbte Eier, Schinken und der süße Osterstriezel sind der kleinste gemeinsame Nenner, wenn es darum geht, was in Österreich zu Ostern serviert wird.

    •                     Kärntner Reindling
      media_content.tooltip.skipped

      Der Kärntner Reindling

      Der süße „Reindling“ ist ein Kuchen aus Germteig, gefüllt mit Nüssen, Rosinen und Zimt. Er trägt seinen Namen von der Backform, dem „Reindl“ aus gebranntem Ton.
      Mehr lesen
    •                     Mostviertler Godnküpfi / Mostviertel
      media_content.tooltip.skipped

      Die Mostviertler „Godnküpfi“

      Das „Godnküpfi“ – ein geflochtener Germteig, zum Kipferl geformt und mit einer Münze gespickt – wird als süßes Mitbringsel der Taufpaten, den „Godn“, überreicht.
      Mehr lesen
    •                     Kulinarik - Brotbacken
      media_content.tooltip.skipped

      Osterschinken im Brotteig

      Zarter Osterschinken im knusprigen Brotteig, dazu frischer Kren und Senf. Dieses traditionelle Gericht kommt in vielen Regionen Österreichs auf den Ostertisch.
      Mehr lesen
    •                     Liebstattsonntag in Gmunden zu Ostern
      media_content.tooltip.skipped

      Lebkuchenherzen schenken in Oberösterreich

      Am Traunsee im Salzkammergut, schenkt man am „Liebstattsonntag“ verzierte Lebkuchenherzen als Zeichen der Zuneigung und Freundschaft. 
      Mehr lesen
    media_content.tooltip.skipped

    Warum ist Ostern jedes Jahr zu einer anderen Zeit?

    Es gibt Feiertage, die merkt man sich leicht: Weihnachten ist immer am 24. Dezember, Neujahr immer am 1. Jänner. Mit Ostern allerdings ist das eine ganz andere Sache: Mal fällt das Ostereiersuchen in den März, mal liegt es im April. Und mit dem Osterdatum wandert auch eine ganze Reihe von anderen Feiertagen wie Himmelfahrt und Pfingsten munter hin und her. Aber warum eigentlich?

    Der Grund dafür liegt rund 1.700 Jahre zurück: Auf dem Konzil von Nicäa im Jahr 325 beschlossen die versammelten Bischöfe und Kirchenfunktionäre, Ostern fortan immer am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond zu feiern. Der Sonntag wurde deshalb gewählt, weil in den vier Evangelien des Neuen Testaments übereinstimmend von der Auferstehung am „ersten Tag der Woche“, also einem Sonntag, berichtet wird.

    Das könnte euch auch interessieren

    •                     Grundlsee, steirisches Salzkammergut / Salzkammergut
      media_content.tooltip.skipped

      Handwerk und Brauchtum in Österreich

      Es hat eine ganz eigene Magie, mit den Händen Produkte zu schaffen und sich dabei von der Natur inspirieren zu lassen. Wo ursprüngliches Handwerk noch mit Leidenschaft gelebt wird.
      Handwerk und Brauchtum
    •                     Bärlauch
      media_content.tooltip.skipped

      Der (Wald-)Weg zur Frühjahrskraft

      Im Frühling erwacht nicht nur die Natur aus dem Winterschlaf, auch wir sehnen uns nach erneutem Aufblühen. Wie unterstützt uns der Wald, gestärkt das Frühjahrstief zu überwinden?
      Frühjahrspower aus dem Wald
    •                     Die Narzissenhoheiten 2021 / Ausseerland
      media_content.tooltip.skipped

      Brauchtum in Österreich: Wie ist das eigentlich in echt?

      Ob beim Narzissenfest, Almabtrieb oder Sonnwendfeuer – Österreich legt Wert auf Traditionen und Bräuche und liebt es, diese zu feiern.
      Mehr lesen
    •                     Aufsteirern in Graz / Graz
      media_content.tooltip.skipped

      Wie sind die Menschen in Österreich? Eine Runde durch die Bundesländer

      Jedes Bundesland hat seine Eigenheiten. Was sind die echten Leidenschaften? Und wo ist das Echte am besten zu spüren?
      Mehr lesen
    media_content.tooltip.skipped