Suchen
    • Schloss Belvedere / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped

    Schloss Belvedere in Wien

    Barocke Architektur trifft auf Kunstgeschichte: Die Belvedere Schlösser und die Belvedere Museen in Wien faszinieren Architektur-, Geschichts- und Kunstliebhaber:innen. 2023 feiert Wien den 300. Jahrestag des Schlosses Belvedere.

    Innenaufnahme Oberes Belvedere Museumsraum mit Gustav Klimts „Kuss“ / Schloss Belvedere

    -

    media_content.tooltip.skipped
    • Lage
      3. Bezirk in Wien
    • Baustil
      Barock
    • Auftraggeber
      Prinz Eugen von Savoyen
    • Architekt
      Johann Lucas von Hildebrandt
    • Baubeginn
      1712
    • Ausgestellte Kunst
      Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart
    • Name der Museen
      Österreichische Galerie Belvedere

    Belvedere: die Schlösser

    Das Belvedere als "Schloss" zu bezeichnen, ist eigentlich eine falsche Bezeichnung, denn es besteht aus zwei einzeln errichteten Gebäuden. Das Untere Belvedere, den Hauptaufenthaltsort Prinz Eugens während der Sommermonate und das Obere Belvedere, in dem einst, außerhalb der Stadtmauern, glanzvolle Bälle und Empfänge stattfanden.

    Im 18. Jahrhundert beauftragte der österreichische Feldherr Prinz Eugen von Savoyen den Architekten Johann Lucas von Hildebrandt mit dem Bau einer Sommerresidenz. Im Jahr 1723 fertiggestellt, spiegelte es die politische und militärische Macht des Prinzen wider. In den folgenden Jahren diente das Gebäude nicht nur als Sommerresidenz, sondern auch für extravagante offizielle Repräsentationen, Bälle und Empfänge und der umfangreichen Kunstsammlung von Prinz Eugen.

    Nach dem Tod von Prinz Eugen erwarb Kaiserin Maria Theresia den gesamten Komplex und baute das Obere Belvedere zu einem Ausstellungsort für die kaiserlichen Sammlungen um – und machte es damit zu einem der ersten öffentlichen Museen der Welt. 2023 feiert das Oberen Belvedere sein 300. Jubiläum.

    Blick auf vom Oberen Belvedere über den Schlosspark / Schloss Belvedere
    media_content.tooltip.skipped

    Heute ist das Belvedere eines der bekanntesten Wahrzeichen Wiens. Das Obere Belvedere thront stolz in der Mitte des Gartens und bietet von beiden Seiten einen beeindruckenden Blick auf seine Fassade. Neben den Ausstellungen der Belvedere-Museen gilt es, auch die architektonischen Highlights der Zeit zu erkunden: von der Sala terrena über die Prunkstiege bis zum Carlonesaal.

    Das Untere Belvedere, die Residenz von Prinz Eugen und die Orangerie beherbergen heute Ausstellungen und Highlights wie das Goldkabinett, den zweistöckigen Marmorsaal oder den Prunkstall.

    Wer sich nach Erholung an frischer Luft sehnt, fühlt sich bei einem Spaziergang durch die französischen Gärten besonders wohl. Regelmäßig sind hier auch Skulpturen zeitgenössischer Künstler:innen zu sehen.

    Tipp: Genießt den Panoramablick, den sogenannten Canalettoblick, über das historische Stadtzentrum Wiens, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

    •                         Sala Terrena, Upper Belvedere, Vienna
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Innenaufnahme Oberes Belvedere Museumsraum mit Gustav Klimts „Kuss“ / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Oberes Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Belvedere garten Wien / Oberes Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Schloss Belvedere in Wien / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Innenaufnahme Unteres Belvedere Goldkabinett / Oberes Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Marmorsaal des Unteren Belvedere / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Mittelaltersammlung im Prunkstall des Belvedere / Wien
      media_content.tooltip.skipped

    Belvedere: die Museen

    Das Belvedere war von Anfang an ein Ort der Kunst. Zunächst beherbergte es die Sammlungen von Prinz Eugen, später wurden große Teile der kaiserlichen Sammlung hier untergebracht. Die Eröffnung der Modernen Galerie im Unteren Belvedere im Jahr 1903 ebnete den Weg für die heutige Sammlung.

    Derzeit umfasst sie 18.600 Werke aus 900 Jahren Kunstgeschichte. Zu den Höhepunkten der Sammlung zählen Werke aus dem Mittelalter, dem österreichischen Barock und dem Wiener Biedermeier sowie der Wiener Zeit um 1900. Ergänzt durch Werke von Claude Monet und Vincent van Gogh mit Schwerpunkt im 20. und 21 Jahrhundert. Im Belvedere befindet sich die umfangreichste Sammlung des österreichischen Künstlers Gustav Klimt, deren berühmte Gemälde wie „Der Kuss“ oder „Judith“ Gäste aus der ganzen Welt anziehen. Im Unteren Belvedere hingegen stehen Wechselausstellungen im Mittelpunkt.

    Das Belvedere 21 auf der anderen Straßenseite ist eine moderne Erweiterung, die in ihrer heutigen Form 2011 eröffnet wurde. Der moderne Pavillon des Architekten Karl Schwanzer ist Schauplatz für zeitgenössische Kunst und Veranstaltungsort für österreichische und internationale Kunst, Film und Musik.

    Belvedere 21 - Museum für zeitgenössische Kunst / Wien
    media_content.tooltip.skipped
    •                         Gemälde im Oberen Belvedere Wien / Oberes Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Belvedere 21
      media_content.tooltip.skipped
    • media_content.tooltip.skipped

    Höhepunkt der 300-Jahr-Feier

    Die zentrale Ausstellung „Das Belvedere. 300 Jahre Schauplatz der Kunst“ beleuchtet die Geschichte des Schlosses und seine wechselnden Funktionen. Im Laufe der drei Jahrhunderte diente es sowohl Prinz Eugen von Savoyen als auch dem Thronfolger Franz Ferdinand als königliche Residenz. Es war Schauplatz glanzvoller Veranstaltungen, bevor es zu einem der ersten öffentlichen Museen der Welt wurde und 1955 der Österreichische Staatsvertrag unterzeichnet wurde, der Österreich wieder als souveränen Staat etablierte.

    Weitere Ausstellungen im Jubiläumsjahr

    Das Thema mehrerer weiterer Ausstellungen im Laufe des Jahres ist der "Goldene Frühling". In Anlehnung an die Idee, die die Gründer des Belvedere als modernes Museum inspiriert hat, zeigt die Ausstellung Werke regionaler und internationaler Künstler und versucht, Brücken zwischen Tradition und Innovation zu schlagen.

    Liste aller Ausstellungen

    •                         Mittelaltersammlung im Prunkstall des Belvedere / Wien
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Große Marmorsaal des Unteren Belvederes / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                         Sammlung im Oberen Belvedere / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Fantastic Palastics_Schloss Belvedere Game / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped

      The Fantastic Palastics

      Geschichte trifft Technologie: Das neue Augmented-Reality-Spiel lädt euch zusammen mit euren Kindern ein, den barocken Schlossgarten auf einer spannenden Mission zu entdecken. Sucht gemeinsam die Tiere, die einst hier zu Hause waren, und macht sie fit für die Zukunft!

      Zum Spiel

    Restaurant- und Hoteltipps rund ums Belvedere

    •                         Gastgarten des Restaurant Stöckl im Park / Restaurant Stöckl im Park
      media_content.tooltip.skipped

      Restaurant Stöckl im Park

      In einer grünen Oase, direkt neben dem Belvedere, liegt das Stöckl im Park. Im Garten des Restaurants, im Schatten jahrhundertealter Bäume, traditionelle österreichische Gerichte zusammen mit innovativen Bieren aus der eigenen Brauerei genießen.
      Stöckl im Park
    •                         Bierrestaurant Salm Bräu / Salm Bräu
      media_content.tooltip.skipped

      Brauerei, Destillerie & Restaurant: Salm Bräu

      In einem 450 Jahre alten ehemalige Kloster erfahren Gäste hautnah in der rustikalen Bierstube des Salm Bräu hauseigene Bierspezialitäten nach traditionellen Rezepten und authentische Wiener Küche.
      Salm Bräu
    •                         Andaz Vienna Am Belvedere, Belvedere View / Andaz Vienna Am Belvedere
      media_content.tooltip.skipped

      Hotel Andaz Vienna am Belvedere

      Das Lifestyle-Hotel liegt nur wenige Minuten vom Belvedere entfernt und ist von seiner Architektur, den Ausstellungen aber auch dem Leben von Prinz Eugen inspiriert. Die Zimmer und die Bar auf dem Dach ermöglichen einen direkten Blick auf die Schlösser.
      Hotel Andaz
    •                         Bakery im Hotel Daniel Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Hotel Daniel und Daniel Bakery

      Trendige Unterkunft gepaart mit hipper Kulinarik: Das Hotel Daniel überrascht mit stilvollen Zimmern, kreativer Speisekarte, Produkten aus eigenem Anbau und Honig von den eigenen Bienenstöcken.
      Hotel Daniel
    •                 Prinz Eugen nach der Schlacht bei Belgrad
      media_content.tooltip.skipped

      Prinz Eugen: Wiens Kulturvisionär

      Prinz Eugen veränderte die Kulturlandschaft Wiens. 2023 feiert Wien den 300. Jahrestag des Meisterwerks des Prinzen: Schlosses Belvedere.

      Zu Prinz Eugen

    In den Gärten des Belvedere

    •                         Blick auf vom Oberen Belvedere über den Schlosspark / Schloss Belvedere
      media_content.tooltip.skipped

      Schlossgarten

      Nach französischem Vorbild verläuft der Schlossgarten streng symmetrisch zwischen den Schlössern: Genießt den Spaziergang und den berühmten Canalettoblick über Wien.
      Schlossgarten
    •                         Orangerie des Unteren Belvedere, Wien / Unteres Belvedere
      media_content.tooltip.skipped

      Kammergarten

      Den ehemalige Privatgarten von Prinz Eugen, seitlich der Orangerie, ziehren liebevoll gestaltete Grün- und Blumenflächen mit ruhigem, intimem Ambiente.
      Kammergarten
    •                         Krokus, Botanischer Garten der Universität Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Alpengarten

      Hier spazieren Besucher:innen durch eine historische Sammlung von blühenden Alpenpflanzen. 1803 gegründet, ist er der älteste Alpengarten Europas.
      Alpengarten
    •                         Botanischer Garten Belvedere Wien / Botanischer Garten der Universität Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Botanischer Garten

      Ein Geheimtipp für alle, die eine Oase der Ruhe suchen: Der Botanische Garten ist ein Ort der Naturpflege und der Wildnis zugleich – und: eine der größten innerstädtischen Grünflächen Wiens.
      Botanischer Garten
    • Wann wurde das Schloss Belvedere erbaut?

      Das Obere Belvedere wurde von 1717 bis 1723 und das Untere Belvedere von 1712 bis 1716 nach den Entwürfen von Architekt Johann Lucas von Hildebrandt erbaut.

    • Wer hat im Schloss Belvedere gelebt?

      Im Laufe der drei Jahrhunderte diente es sowohl Prinz Eugen von Savoyen als auch dem Thronfolger Franz Ferdinand als Residenz. Es war Schauplatz glanzvoller Veranstaltungen, bevor es zu einem der ersten öffentlichen Museen der Welt avancierte.

    • Wo befindet sich das Gemälde „Der Kuss“?

      In der Österreichischen Galerie Belvedere, im Oberen Belvedere, befindet sich das berühmte Gemälde von Gustav Klimt „Der Kuss“.

    • Was ist der Canalettoblick?

      Der Canalettoblick von Wien ist ein Ausblick auf die Innere Stadt von Wien, der von der Terrasse des Oberen Belvedere ausgeht. Der Blick ist nach dem italienischen Maler Bernardo Bellotto benannt, der im 18. Jahrhundert mehrere Ansichten Wiens in diesem Blickwinkel malte. Das Original zeigt die Karlskirche, den Stephansdom und die Salesianerinnenkirche.

    •                 Adventmarkt Wien / Schloss Belevedere
      media_content.tooltip.skipped

      Weihnachtsdorf Schloss Belvedere

      Einer der authentischsten Adventmärkte in Wien: Das Weihnachtsdorf mit traditioneller Handwerkskunst sowie Speisen- und Getränkeständen liegt tiefromantisch vor der Rückseite des barocken Schlosses.

      Weihnachtsdorf
    Schloss Belvedere / Schloss Belvedere
    media_content.tooltip.skipped

    Soziale und ökologische Nachhaltigkeit

    Klimaschutz-Infos

    Denkmalschutz dient der dauerhaften Erhaltung und Nutzung von historischen Gebäuden. Durch deren Instandhaltung und Restaurierung, auch von Schlössern, Palais und Denkmälern, werden Ressourcen wie Baustoffe eingespart und die Bodenversiegelung durch Neubauten vermieden.

    Damit trägt die Erhaltung von kostbaren historischen Bauten einerseits zum Klimaschutz bei, andererseits zur Bewahrung traditionellen Handwerks. Denn für die uralten Materialien und Bautechniken braucht es altes Wissen und Können.

    Mit Barrierefreiheit und Inklusion bei Kunst- und Kulturerlebnissen wird soziale Nachhaltigkeit gestärkt und auf ein rücksichtsvolles Miteinander geachtet.

    Belvedere

    Das könnte euch auch interessieren

    • Prinz Eugen: Wiens Kulturvisionär

      Prinz Eugen veränderte die Kulturlandschaft Wiens. 2023 feiert Wien den 300. Jahrestag des Meisterwerks des Prinzen: Schlosses Belvedere.

      Zu Prinz Eugen
          Prinz Eugen nach der Schlacht bei Belgrad
      media_content.tooltip.skipped
    • UNESCO-Welterbestätten in Österreich

      12 österreichische Welterbestätten haben es in die Liste der UNESCO-Welterbestätten geschafft und jede für sich, ist eine Reise wert.

      Österreichische UNESCO-Welterbestätten
          styriarte auf Schloss Eggenberg, Graz, Austria
      media_content.tooltip.skipped
    • Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien

      Wien ist imperial, Wien ist modern! Wer die Stadt besucht, entdeckt Kultur in vielen Facetten: Hier lebt die Geschichte, hier schätzt man Traditionen.

      Sehenswürdigkeiten in Wien
          Schönbrunn Palace / Wien
      media_content.tooltip.skipped
    • Wien: eine der lebenswertesten Städte der Welt!

      Wien ist eine Melange aus prächtiger Architektur, Musik und Charme. Eine Stadt, die mit alter und neuer Avantgarde inspiriert und am besten im Walzerschritt erobert wird.

      Wien
          Wien. Blick über die Stadt / Wien
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped