Suchen
    • Bio-Greilhof im Salzburger Lungau / Bio-Greilhof
      media_content.tooltip.skipped

    Philip Wind: Sportlicher Biobauer im Salzburger Lungau

    Wenn Philip Wind sich etwas in den Kopf setzt, dann macht er es auch: Egal ob in der steilsten Wand beim Extremklettern oder in seinem Beruf als Biobauer und Metzgermeister. Er lebt und arbeitet am Greilhof im Salzburger Lungau nicht nur bio, er liebt es auch, das seinen Kund*innen auf dem Markt näherzubringen.

    Am Bauernmarkt

    Die Sonne geht gerade auf, die Luft in der Stadt Salzburg ist noch kalt und frisch, wenn Philip Wind seinen Stand auf dem Markt bei der Andrä-Kirche aufbaut. Vis-à-vis dem Schloss Mirabell verkauft der überzeugte Biobauer Fleischprodukte vom eigenen Hof und von anderen Lungauer Biobäuer*innen. Der Mittdreißiger Philip Wind ist blond, durchtrainiert – einer, der Extremsport betreibt und schon immer wusste, was er will.

    „Für mich stand schon als Kind fest, dass ich den Greilhof meiner Eltern einmal übernehmen werde, denn ich bin aus Überzeugung Bauer und Metzgermeister und liebe es, das meinen Kunden auch am Bauernmarkt zu vermitteln.“

    Marktstand Bio-Greilhof in Salzburg / Bio-Greilhof
    media_content.tooltip.skipped
    Philip Wind

    Wo kommt das Biofleisch her?

    Für Philip Wind ist es selbstverständlich, regelmäßig auf den Markt nach Salzburg zu fahren: „Nur hier höre ich, was meine Kunden bewegt und was ihnen wichtig ist“, so der engagierte Bauer. „Sie wollen beispielsweise wissen, wo die Tiere aufwachsen, wie sie gefüttert werden. Das ist auch der Grund, warum ich die Ausbildung zum Metzgermeister abgeschlossen und mich auf Bio-Frischfleisch spezialisiert habe.“

    • Bio-Spezialitäten vom Greilhof

      Auf seinem Marktstand duftet es nach Bauchspeck, Käsekrainer und Sulz. In der Sulz ist nicht wie üblich künstliches Aspik enthalten. „Ich habe zwei Jahre gebraucht, um die Konsistenz so hinzubekommen, damit ich sie am Markt verkaufen kann.“
      Das alte Handwerk hat er bei einem Metzger im Lungau gelernt, den er auch heute noch um Rat fragt. „Ich lege Wert auf manuelle Verarbeitung und dass die Tiere stressfrei geschlachtet werden, was man auch am Fleisch schmecken kann.“

    • Bio-Rindsgulasch, Bio-Beuschel und Süßes

      „Mein Bruder Simon und ich arbeiten Hand in Hand in der Metzgerei am Greilhof. Dienstags wird gewurstet: Rind- und Wildwürstel oder Kaskrainer mit handgeschnittenem Käse. Simon und seine Lebensgefährtin Claudia sind zudem Profi-Köche. Das ist sehr hilfreich, wenn es um die Veredelung des Fleisches geht.“
      In der hofeigenen Betriebsküche im Lungau duftet es nicht nur nach Rindsgulasch und Beuschel, sondern auch nach einer regionalen Süßspeise, dem „Lungauer Rahmkoch“ mit Butter, Zimt, Rosinen und Rum.

    Sommer im Lungau / Salzburger Lungau

    Der Salzburger Lungau

    media_content.tooltip.skipped
    • Lage:
      ca. 100 km südöstlich der Stadt Salzburg
    • Geografische Besonderheit:
      1.000 km² großes Hochplateau zwischen den Hohen Tauern, den Niederen Tauern und den Gurktaler Alpen
    • Höchster Berg:
      der Große Hafner, 3.076 Meter
    • Seit 2012:
      Träger der UNESCO-Auszeichnung „Biosphärenpark“

    Biobauer zu sein, ist eine Berufung

    „Unsere Eltern Gottfried und Adelheid Wind haben uns vorgelebt, welche Freude sie an der Aufzucht der Rinder und Schweine haben.“ Anstatt die Tiere auf die Alm zu treiben, wurde vor dem Stall ein sieben Hektar großes Feld gepachtet, damit sie genug Auslauf haben. Der Greilhof war der erste Bauernhof in der Region Lungau, der vor 30 Jahren mit der Direktvermarktung begonnen und vor 20 Jahren auf bio umgestellt hat. Deshalb ist der Hof auch mit dem Siegel AMA GENUSS REGION ausgezeichnet.

    Oft haben es Bauern schwer, eine Frau zu finden, „denn das Leben am Bauernhof muss man schon wollen“, lächelt Philip, „daher freue ich mich jeden Tag, dass ich meine Frau im SalzburgerLand beim Klettern kennengelernt habe.“ Philips Frau Corinna war so begeistert vom jungen Biobauern, dass sie kurzerhand von Chemielaborantin zur Landwirtin umschulte.

    Und heute teilen die beiden nicht nur diese Leidenschaft, sondern sind auch Eltern von zwei Kindern, Daniel und Miriam. Biobauer sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. „Gemeinsam gelingt es einfach besser, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen“, ist Philip Wind überzeugt. Und in der sonnenreichsten Region Österreichs, im Lungau, zu leben, trägt vielleicht auch dazu bei, den täglichen Herausforderungen mit einem Lächeln zu begegnen.

    Der Lungau ist Österreichs jüngster Biosphärenpark. Seine gepflegte Kulturlandschaft mit Wiesen, Kuhweiden, Bächen und Wäldern im Talboden um Mariapfarr, St. Andrä und Mauterndorf hat die UNESCO überzeugt. Typisch sind auch die Täler wie das Weißpriach-, Göriach- und Lessachtal, die in die Berge führen. Die Dörfer und Orte sind ursprünglich und Traditionen werden gepflogen. Für diesen wertvollen Lebensraum strebt nicht nur die Landwirtschaft, sondern auch der Tourismus eine besonders nachhaltige Entwicklung an.

    Typisch Lungau

    •                     Pritzhütte am Katschberg / Pritzhütte
      media_content.tooltip.skipped

      Zu Almen wandern

      Alle Wanderwege im Lungau führen zu einer der 70 Almhütten mit hausgemachten Schmankerln.
      Willkommen im Almsommer
    •                     Genussregion Lungau / Lungau
      media_content.tooltip.skipped

      Ein Herz für Mountainbiker*innen

      Damit auch Biker*innen den Naturraum achtsam erobern können, haben die Lungauer*innen MTB-Strecken in einer Gesamtlänge von 480 km ausgewiesen.
      Mountainbike-Touren entdecken
    •                     Lungauer Rahmkoch / Salzburger Lungau
      media_content.tooltip.skipped

      Lungauer Rahmkoch

      Jede Sennerin im Lungau hat ihr eigenes Rezept für diese süße Spezialität.
      Rezept: Lungauer Rahmkoch

    Philip Wind im Lungau besuchen

    Bio-Greilhof

    Mörtelsdorf 39

    5580 Tamsweg

    Österreich

    Telefon:
    +43 (0) 6474 / 7371

    Unterkunft im Lungau buchen

    Genussbotschafter aus dem Burgenland

    media_content.tooltip.skipped

    Das könnte euch auch interessieren

    • Ab Hof einkaufen in Österreich

      Frischer geht nicht: Viele Bauernhöfe laden dazu ein, am Hof einzukaufen. Kürzer kann die Reise eines Lebensmittels kaum sein.

      Österreichische Hofläden besuchen
          Adamah Biohof / Adamah BioHof
      media_content.tooltip.skipped
    • Salzburg – Stadt, Land, Berg mit Grandezza

      Glasklare Seen im Alpenvorland, Almen, Wälder und Berge adeln das SalzburgerLand mit Schönheit. Kulturschätze funkeln in der Stadt.

      Mehr lesen
          Stadt Salzburg / Salzburg Stadt
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Landhofmühle, Südburgenland
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped