Suchen
    • Salzkammergut Herbst / Grundlsee
      media_content.tooltip.skipped

    Salz der Berge, Bilder vom See

    Im Salzkammergut finden Landschaft, Kultur und die Liebe zu Tradition aufs Schönste zusammen. Das Salz aus dem Inneren der Berge hat die Region wohlhabend gemacht – ihr wahrer Reichtum aber sind die Seen. Schon früh zog es Schriftsteller, Künstler und Kaiser an ihre Ufer. Doch mittlerweile sind wir alle Seensuchts-Reisende.

    76

    Beginnen wir mit einer Zahl, manchmal sagen Ziffern ja mehr über eine Region aus als viele schöne Worte: 76. So viele Seen gibt es im Salzkammergut.

    • Hallstatt / Hallstätter See
      media_content.tooltip.skipped
    • Wandern entlang der Gosauseen (Vordere Gosausee) / Gosau
      media_content.tooltip.skipped
    • Wolfgangsee Schifffahrt / Wolfgangsee
      media_content.tooltip.skipped
    • Mondsee im Salzkammergut / Mondsee
      media_content.tooltip.skipped
    • Regeneration am Almsee Mountainresort Feuerberg Gerlitzen / Mountain Resort Feuerberg
      media_content.tooltip.skipped

    76! Kleinere und größere sind darunter, weltberühmte und eher unbekannte, und wenn man sagt, einer sei schöner als der andere, dann ist da bestimmt was dran. Manche von ihnen sehen aus, als seien sie gar nicht echt, sondern nur ein Gemälde von einem See. Andere wiederum liegen wie Smaragde unter dem blauen Himmel, eingefasst wie Juwelen von den Zackenkronen der Berge um sie herum.

    Ob es diese Panoramen waren, die die Menschen schon früh ins Salzkammergut lockten, die 76 Seen und die Gipfel um sie herum, der Dachstein und der Traunstein und die Osterhorn-Gruppe? Möglicherweise.

    • Bestimmt aber war es ein Rohstoff tief aus dem Innern der Berge, der die Region bereits vor tausenden Jahren bekannt machte. Salz war damals unvorstellbar wertvoll; wer es besaß, wurde reich durch den Handel mit ihm. Bereits zwischen dem 8. und 5. Jahrhundert vor Christus entstand so eine blühende Kultur, die einzigartig in Europa war.

    • Hallstatt war ein berühmter Handelsplatz zu einer Zeit, als Rom noch nicht einmal erbaut war. Heute ist der Ort am Hallstätter See natürlich noch immer weltbekannt. Die Chinesen lieben ihn derart, dass sie bei sich zu Hause eine perfekte Eins-zu-eins-Kopie erbaut haben.

    Architektur, Literatur, Musik & Malerie aus dem Salzkammergut

    • Bauen (fast) wie ein Kaiser

      Bad Ischl ist die heimliche Hauptstadt des Salzkammerguts und so etwas wie der Geburtsort der Sommerfrische.

      Architektur im Salzkammergut
          Salzkammergut Bad Ischl - Lehar Villa / Lehar Villa
      media_content.tooltip.skipped
    • Der Altausseer See, das Tintenfass der Literaten

      Am Ufer des Altausseer Sees sind Regale voller Bücher geschrieben worden. Warum bloß?

      Literatur im Salzkammergut
          Altaussee mit Dachstein im Hintergrund / Altaussee
      media_content.tooltip.skipped
    • Musik im Salzkammergut: Mondsee-Serenade

      Die Landschaften des Salzkammerguts haben schon früh Komponisten angelockt: Richard Strauss, Franz Schubert, Gustav Mahler.

      Musik im Salzkammergut
          Salzkammergut Wolfgangsee / Wolfgangsee
      media_content.tooltip.skipped
    • Gustav Klimt am Attersee: Auf der Suche nach dem richtigen Ausschnitt

      Zwischen 1910 und 1916 verbrachte Gustav Klimt die meisten Sommer am Attersee und ließ sich von Licht und Farben inspirieren.

      Malerei im Salzkammergut
          Salzkammergut Attersee - Gustav Klimt Zentrum / Gustav Klimt Zentrum
      media_content.tooltip.skipped

    Und warum heißt das Salzkammergut eigentlich Salzkammergut?

    Das weiße Gold war früher so wertvoll, dass die Region am Nordrand der Alpen der Hofkammer in Wien unterstellt war (also jener Verwaltung, die sich um die Finanzen des Herrscherhauses kümmerte) und als Kammergut galt – daher der Name. Wien wachte mit Argusaugen über die Region. Ihre Bewohner durften sie nur mit schriftlicher Genehmigung verlassen. Fremde ließ man nur ungern hinein.

    Das hatte natürlich Folgen: Während andere Teile des Vielvölkerstaates der Habsburger durch Einflüsse von außen geprägt wurden, blieb man im Salzkammergut lange für sich. Traditionen wie das Tragen lokaler Dirndl-Variationen oder auch das Paschen (ein rhythmisch hochkomplexes Klatschen zur Musik) werden bis heute gepflegt.

    Manchmal scheint es, als habe sich mit der Zeit auch eine Art kollektiver Salzkammergut-DNA herausgebildet. Man sagt den Menschen hier ein gesundes Selbstbewusstsein nach sowie ein ausgeprägtes Gemeinschaftsgefühl. Und eine gewisse Aufmüpfigkeit gegen vieles, was da in Wien für ihre schöne Heimat beschlossen wird.

    Musik im Salzkammergut / Salzkammergut
    media_content.tooltip.skipped
    •                 Salzkammergut Hallstatt / Hallstatt
      media_content.tooltip.skipped

      Vom Salz im Berg

      Schon vor etwa 7000 Jahren wurde im Salzkammergut mit dem Salzabbau begonnen. Und noch heute können Besucher in die Welt der Knappen, Sägeknechte und Wasserseher in Hallstatt und Altaussee eintauchen. Willkommen auf einer Reise durch die Welt des Salzes!  

      Entdecke die Welt des Salzes

    Natürlich hat die Schönheit des Salzkammerguts schon immer auch all jene bezirzt, die Ruhe und Klarheit brauchen, um arbeiten zu können, die Dichter und Denker, die Maler, die Komponisten, die Schriftsteller. Der Altausseer See sei ein riesiges Tintenfass, in das die Autoren ihre Federkiele tauchten, hieß es schon früh – Barbara Frischmuth und Klaus Maria Brandauer sind Zeugen: Beide wurden hier geboren, waren in der Welt unterwegs und sind längst zurückgekehrt. Gustav Mahler gefiel es am Attersee besser, der Komponist schuf in seinem Ferienhaus in Steinbach zwei Symphonien. Attersee malt selbstverständlich am Attersee wie einst schon Gustav Klimt. Johannes Brahms lebte einige Jahre in Gmunden, Franz Schubert verbrachte die Sommerfrische dort.

    •                     Franz Schubert
      media_content.tooltip.skipped

      Franz Schubert

      Mehr lesen
    •                     Gustav Mahler
      media_content.tooltip.skipped

      Gustav Mahler

      Mehr lesen
    •                     Gustav Klimt im Malerkittel mit Katze im Garten seines Ateliers in der Josefstädter Staße 21, fotografiert von Moriz Nähr, Mai 1911
      media_content.tooltip.skipped

      Gustav Klimt

      Mehr lesen

    Tatsächlich gab es eine Zeit, in der im Sommer das halbe Land ins Salzkammergut pilgerte, vor allem nach Bad Ischl. Robert Stolz, Franz Lehár, Johann Strauss, Theodor Herzl und Franz Werfel – mehr Prominenz auf so kleinem Terrain sah man sonst nirgendwo in Europa. Na ja, vielleicht noch in der Hauptstadt, schrieb Karl Kraus damals spöttisch:

    „Mir ist es in Ischl immer, als ob die Berge ringsum nur eine Art Decoration wären, die man auf die Wiener Ringstraße gestellt hat“.

    Bad Ischl
    media_content.tooltip.skipped
    Karl Kraus

    Und dann kam auch noch Seine Majestät mit dem Hofstaat, und Bad Ischl wurde zur Sommerhauptstadt. Bis ans Ende seines langen Lebens sollte Franz Joseph beinahe jeden Sommer im Salzkammergut verbringen.

    Der Kaiser ist längst Vergangenheit und mit ihm das Reich der Habsburger, und Salz wird im Salzkammergut nur noch an wenigen Stellen abgebaut. Alles andere aber ist noch da. Die Berge, die Weite, die kristalline Luft und die lichtdurchfluteten Morgen, an denen man am liebsten mit der Staffelei nach draußen laufen möchte oder zumindest mit dem Fotoapparat. Die Seen gibt es natürlich auch alle noch. Es sind 76. Und wenn man sagt, einer sei schöner als der andere, dann ist da bestimmt was dran.

    Das könnte euch auch interessieren

    • Gustav Klimt und die Verheißung der Rose

      Der Maler Gustav Klimt war Liebhaber der schönen Dinge des Lebens.

      Mehr lesen
          Obstgarten mit Rosen Gustav Klimt 1912 / Gustav Klimt Atelier
      media_content.tooltip.skipped
    • Das Salzkammergut steht Porträt im Biedermeier

      Vom 18. ins 19. Jahrhundert war der Drang hinaus in die Natur nicht nur für die Bürger des Biedermeiers ein neuer Lebensstil, sondern auch für Maler.

      Mehr lesen
          Wandern entlang der Gosauseen (Vordere Gosausee) / Gosau
      media_content.tooltip.skipped
    • Sommerfrische am See: Ein Urlaubsgefühl wie damals

      Kind bleibt so mancher ein Leben lang. Deshalb weckt ein Sommerurlaub an einem der glasklaren Badeseen mit der Familie nicht nur Erinnerungen – er lebt vielleicht sogar davon.

      Zur Sommerfrische
          Frau genießt die Sonne im Boot auf dem Weissensee
      media_content.tooltip.skipped
    • Oh, du wunderbares Salzkammergut

      Über 70 Badeseen wie der Attersee, imposante Berge wie der Dachstein und weltberühmte Orte wie Hallstatt: Seit hunderten von Jahren lockt das Salzkammergut mit seinen Schätzen Gäste an.

      Mehr lesen
          Attersee Schifffahrt / Attersee
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped