Suchen
    • Aqua Dome, Ötztal

      Aqua Dome, Ötztal

      AQUA DOME Tirol Therme Längenfeld
      Längenfeld

    Ski und Wellness: Von der Piste in die Therme

    Was für ein Traum: Tagsüber durch glitzernden Pulverschnee schwingen, abends die müden Glieder im warmen Thermalwasser ausstrecken. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Nicht in Österreich.

    Wie auf Wolke sieben, nur besser.

    Gerade erst aus der Skiwäsche und in die Badekleidung geschlüpft, schwebt man unter dem klaren Sternenhimmel in wohlig warmem Wasser – und blickt dabei auf die verschneite Bergwelt, in der man kurz zuvor noch die Pisten hinabgewedelt ist. Wer so etwas erleben möchte, ist im Tiroler Aqua Dome mit seinen riesigen Outdoor Schwebeschalen – der Schwefel-, Sole- und Massageschale – goldrichtig. Noch mehr Entspannung gefällig? Dann am besten ab in eine der sieben Saunen oder in eine gemütliche Lounge-Oase. Auch den Kleinen wird nicht langweilig: Die Kinderwelt „Alpen Arche Noah“ im Aqua Dome sorgt mit Attraktionen wie der Reifen- oder Trichterrutsche für Begeisterung. Schöner Nebeneffekt: Abends fallen die Kids garantiert müde ins Bett.

    Die schönsten Thermen im Skigebiet

    • Kitzsteinhorn

      Kitzsteinhorn

      Kitzsteinhorn / Franz Reifmüller

      Tauern Spa Zell-Kaprun

      Inmitten von drei ausgedehnten Skiregionen - Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe und Kitzsteinhorn/Kaprun - wartet eine herrliche Wasser- und Saunawelt mit elf Pools und zehn Saunen.

      Mehr lesen
    • Das Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim

      Das Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim

      Bad Kleinkirchheim Tourismus / Mathias Prägant

      Römerbad Bad Kleinkirchheim

      Wer die 103 Pistenkilomenter von Bad Kleinkirchheim hinter sich gelassen hat, kann in einem der fünf Thermalbecken oder einer der 13 Saunen des Römerbads wunderbar Muskeln und Gelenke entspannen.

      Mehr lesen
    • Grimming-Therme, Bad Mitterndorf

      Grimming-Therme, Bad Mitterndorf

      Steiermark Tourismus / Tom Lamm
      Bad Mitterndorf

      GrimmingTherme in Bad Mitterndorf/Steiermark

      Mitten im familienfreundlichen Skigebiet Bad Mitterndorf-Tauplitz gelegen, eröffnet sich durch die riesigen Scheiben der Therme ein großartiger Blick auf das imposante Grimming-Massiv.

      Mehr lesen
    • Skirort Bad Gastein

      Skirort Bad Gastein

      Österreich Werbung / Wolfgang Weinhäupl

      Felsentherme Bad Gastein/SalzburgerLand

      Gleich fünf Gipfel rund um Gastein können mit Skiern erobert werden. Danach wartet ganz nahe der Talstation eine entspannende Therme. Empfehlenswert: Vom warmen Außenpool die Bergwelt bewundern.

      Mehr lesen

    Im Idealfall sollte man nicht direkt von der Piste auf die Massagebank. Lockeres Abwärmen, z.B. Schwimmen, leichtes Radfahren, Spazieren gehen, aber auch die Wärme einer Infrarot-Kammer oder ein Bad im warmen Wasser sind die ideale Vorbereitung auf eine Massage.

    Sara Kurze, Spa Managerin im Aqua Dome

    Sara Kurze, Spa Managerin im Aqua Dome

    Aqua Dome
    Sarah Kurze, Spa-Managerin

    Spa Managerin im Aqua Dome in Längenfeld Sarah Kurze im Interview

    austria.info:

    Was empfehlen Sie als Masseurin Ihren Kunden, um sich optimal zu entspannen?

    Sarah Kurze, Spa-Managerin:

    Auf alle Fälle, sich dafür ein bisschen mehr Zeit zu nehmen. Eine Behandlung sollte mindestens 50 Minuten dauern, damit man richtig abschalten kann.

    austria.info:

    Welche Art von Massage ist nach einem langen Tag auf der Piste besonders ratsam?

    Sarah Kurze, Spa-Managerin:

    Nach einem aktiven Tag sind die Beine oft schwer – hier hilft eine spezielle Sportbehandlung. Der Therapeut nutzt hierfür bestimmte Techniken, um die Regeneration der strapazierten Muskeln zu beschleunigen.

    austria.info:

    Von der Piste direkt auf die Massagebank – ist das überhaupt gut?

    Sarah Kurze, Spa-Managerin:

    Im Idealfall sollte man nicht direkt von der Piste auf die Massagebank. Lockeres Abwärmen, z.B. Schwimmen, leichtes Radfahren, Spazieren gehen, aber auch die Wärme einer Infrarot-Kammer oder ein Bad im warmen Wasser sind die ideale Vorbereitung auf eine Massage.

    austria.info:

    Irgendwelche Tipps für Massage-Neulinge?

    Sarah Kurze, Spa-Managerin:

    Wer mit vollem Bauch zur Massage kommt, könnte sich in Bauchlage unwohl fühlen. Außerdem sollte man nicht direkt aus der heißen Sauna kommen. Nach der Massage wiederum empfiehlt es sich, viel Wasser oder Tee zu trinken und auf anstrengende Sporteinheiten zu verzichten.

    austria.info:

    Was lieben Sie an Ihrem Job am meisten?

    Sarah Kurze, Spa-Managerin:

    Die tägliche Abwechslung – jeden Tag trifft man neue Gäste - und umgeben von der Ötztaler Bergwelt arbeiten zu dürfen, das ist ein Privileg.

    austria.info:

    Gehen Sie selbst auch zur Massage?

    Sarah Kurze, Spa-Managerin:

    Ja, unbedingt. Ich treibe viel Sport und weiß, wie wichtig Regeneration für mein Training ist. Ich gehe ca. einmal die Woche und kann auch gar nicht mehr ohne.

    Wo die ganze Familie gerne abtaucht

    Winterzauber

    Tiefenentspannung & Riesenspaß

    Ein Familienurlaub ist dann besonders gelungen, wenn alle auf ihre Kosten kommen: Die Eltern entspannen sich im Thermalbecken oder in der Sauna, die Kids haben ihren Spaß auf den Wasserrutschen oder im Wellenbecken. Doch natürlich bleibt vor allem das gemeinsame Badevergnügen für alle unvergesslich.

    Winterzauber

    • Erste Ferienregion im Zillertal - Erlebnistherme Zillertal Außenansicht bei Nacht

      Erste Ferienregion im Zillertal - Erlebnistherme Zillertal Außenansicht bei Nacht

      Erste Ferienregion im ZILLERTAL / Wörgötter & Friends

      Erlebnistherme Zillertal in Tirol

    • Altenmarkt Zauchensee - Erlebnistherme Amadé

      Altenmarkt Zauchensee - Erlebnistherme Amadé

      Altenmarkt-Zauchensee Tourismus
      Altenmarkt Zauchensee

      Erlebnistherme Amadé in Salzburg

    • Therme Kathrein in Bad Kleinkirchheim

      Therme Kathrein in Bad Kleinkirchheim

      Gert Perauer

      Therme St. Kathrein in Kärnten

    Wussten Sie, dass...

    Die besten Tipps für die Sauna

    Richtig schwitzen will gelernt sein

    Dass man nach einer schweren Mahlzeit nicht gleich in die Sauna geht, ist beinahe selbstverständlich. Doch auch nach dem Sport sollte man etwas zuwarten, bis sich der Puls normalisiert hat. Die beste Haltung während des Saunierens ist übrigens die Rückenlage – weil sich dann der ganze Körper in derselben Temperaturzone befindet.

    Etwa zwei Minuten vor Verlassen der Sauna sollte man jedoch die Sitzposition einnehmen, um den Körper auf das Aufstehen vorzubereiten. Spätestens dann empfiehlt es sich auch, auf die tieferen Bänke abzusteigen, um den Kreislauf auf den Wechsel in die Kälte einzustellen.

    Ein Aufenthalt in der Saunakabine sollte keinesfalls 20 Minuten übersteigen.

    Sauna

    Sauna

    Gert Perauer