Suchen
    • Riesenrad im Wiener Prater
      media_content.tooltip.skipped

    Das Wiener Riesenrad: Bitte, alle einsteigen!

    Das Wiener Riesenrad zieht seit 125 Jahren große wie kleine Gäste in seinen Bann. Denn eine Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens ist nicht nur ein imposantes Erlebnis, es zeigt auch einen neuen Blick auf den Wiener Prater und über Wien.

    Riesenrad
    media_content.tooltip.skipped

    Gelebte Tradition

    Wiener Riesenrad

    Eine Sehenswürdigkeit, die selbst viel gesehen und erlebt hat: 1897, anlässlich des 50. Thronjubiläums Kaiser Franz Josephs I. erbaut, brannte das Wiener Riesenrad 1944 beinahe vollkommen nieder, nur die Stahlkonstruktion blieb erhalten. Seit der Wiedereröffnung 1947 ist es eines der beliebtesten Ausflugsziele Wiens. Kein Wunder – der Ausblick auf bis zu 65 Meter Höhe über Wien ist einfach sensationell! Und der besonders unter Wienerinnen und Wienern beliebte „Wurstelprater“ (ein riesiger Vergnügungspark), in dem das Riesenrad steht, ist ein eigener Kosmos voller Leben, in dem es zischt und flitzt, in dem sich alles dreht und bewegt. Ein Spaß für die ganze Familie!

    Plattform 9: die Cabrio-Gondel

    •                 Wiener-Riesenrad, Plattform 9 / Riesenrad
      media_content.tooltip.skipped

      Jubiläum mit Aussicht

      Mutige drehen eine Runde an der frischen Luft. Eine Panorama-Plattform mit Glasboden ohne Seitenwände und Dach macht’s möglich!

      Zum Riesenrad
    Blick vom Praterturm
    media_content.tooltip.skipped

    Was man nicht versäumen darf

    Der Wiener „Wurstelprater“

    Das fünfthöchste Kettenkarussell der Welt
    In einer Höhe von 117 Metern im Doppelsitz im Kreis schwingen – nur für Schwindelfreie und ideal für Romantiker!

    Die älteste Holzrutsche der Welt
    Rein in den Jutesack und ab geht’s nach unten: Der „Toboggan“ ist etwas für Nostalgiker mit Spaß am Tempo.

    Die beste Schweinsstelze unter Bäumen
    Im Gastgarten des „Schweizerhauses“ werden im Minutentakt knusprige Schweinshaxen serviert – die Spezialität des Hauses.

    Die „Wilde Maus“
    Die nostalgische Achterbahn mit den 180-Grad-Kurven lässt das Adrenalin ebenso in die Höhe schießen wie die großen Modelle.

    •                 Schneekugel Riesenrad / Original Wiener Schneekugelmanufaktur
      media_content.tooltip.skipped

      Schneekugeln: Leise rieselt der Schnee Schneekugeln: Leise rieselt der Schnee

      Die berühmte Wiener Schneekugel verdankt ihre Erfindung purem Zufall. Und wusstet ihr, dass in der Originalversion von 1900 feiner Gries rieselte?

      Schneekugel
    Grüner Prater, Prater Hauptallee
    media_content.tooltip.skipped

    Naturoase in der Stadt

    Der Grüne Prater

    Nur ein paar Schritte vom Riesenrad entfernt, einem Wahrzeichen Wiens, beginnt ein rund sechs Quadratkilometer großes Naturerholungsgebiet – fast doppelt so groß wie der New Yorker Central Park! Die ausgedehnten Wiesen und Wälder des Grünen Prater laden zum Spazieren oder Wandern ein, idyllisch gelegene Gewässer runden das Naturbild ab. Am „Heustadlwasser“ kann man zum Beispiel romantische Bootsfahrten unternehmen. Die 4,5 Kilometer lange Prater Hauptallee, auf der zur Kaiserzeit noch Pferderennen stattfanden, wird von 2.500 Bäumen gesäumt – gerade im Frühjahr zur Kastanienblüte eine echte Attraktion – und führt direkt zum Lusthaus: Der einstige kaiserliche Jagdpavillon wird heute als Restaurant und Café genutzt und ist ein beliebter Treffpunkt.

    Mehr grüne Plätze in Wien

    5 Fun-Facts rund ums Wiener Riesenrad

    • Wie viele „Prater“ gibt es in Wien? Wie viele „Prater“ gibt es in Wien?

      Drei: den Wurstelprater, den Grünen Prater und den Böhmischen Prater. Der Grüne Prater befindet sich direkt neben dem Wurstelprater, der Böhmische Prater liegt am Stadtrand.

    •                 Kettenkarussell am Riesenradplatz / Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Woher kommt der Name „Wurstelprater“? Woher kommt der Name „Wurstelprater“?

      Der Vergnügungspark verdankt seinen Namen dem „Hanswurst“, einer Theaterfigur. Denn viele Volksbühnen waren früher im Prater angesiedelt.

    •                 Wiener Prater, Riesenrad / Riesenrad
      media_content.tooltip.skipped

      Große Geschichte Große Geschichte

      Lange Zeit das größte Riesenrad der Welt, wurde die Wiener Version 1999 vom „London Eye“ auf Platz 2 verwiesen. Heute ist das „Ain Dubai“ die Nummer 1.

    •                 Riesenrad im Wiener Prater
      media_content.tooltip.skipped

      Ein Star auf der Leinwand Ein Star auf der Leinwand

      Auch als Filmlocation begehrt: Sowohl in „Der dritte Mann“ als auch in James Bonds „Der Hauch des Todes“ spielte das Wiener Riesenrad eine kleine Hauptrolle.

    •                 Blick auf Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Ein Pferd fährt mit dem Riesenrad Ein Pferd fährt mit dem Riesenrad

      Eine ganz besondere Runde drehte Zirkusdirektorin Solange d´Atalide anno 1914: auf dem Rücken eines Pferdes – allerdings auf dem Dach eines Waggons.

    Riesenrad in Wien

    Schauen, staunen, feiern

    media_content.tooltip.skipped
    • Höchster Punkt:
      64,75 m
    • Durchmesser:
      60,96 m
    • Geschwindigkeit:
      2,7 km/h
    • Gondeln:
      15

    Das Wiener Riesenrad lädt ein

    Was viele nicht wissen: Im Wiener Riesenrad lässt es sich vortrefflich feiern! Ob Heiratsantrag oder Geburtstagsfeier, Polterabend oder Kinderfest, Brunch oder Lunch: Die stimmungsvolle Rundfahrt mit grandiosem Blick auf die Dächer Wiens, den Grünen Prater und den Wurstelprater bietet einen aufregenden Rahmen für alle Feierlichkeiten.

    Ob eine Fahrt in Waggons im Stil des Jahres 1897 oder auf einer Panorama-Plattform mit Glasboden ohne Seitenwände und Dach bis zum ganz privaten Candle-Light-Dinner – hier finden alle Abenteuer ihren Platz. Eines ist sicher: Die Eindrücke bleiben garantiert unvergesslich.

    Die 6 schönsten Ausblicke über Wien – abseits des Riesenrads

    •                         Ocean Sky Dachterasse und Sonnenuntergang
      media_content.tooltip.skipped

      Haus des Meeres

      Besucher*innen des Aqua-Terra-Zoos genießen auf der Terrasse des ehemaligen Flakturms einen grandiosen Ausblick auf die Stadt.
      Haus des Meeres
    • media_content.tooltip.skipped

      25hours Hotel

      Am Dach der angesagten Hotelbar liegen einem die prachtvollen Wiener Zwillingsmuseen zu Füßen: das Kunst- und Naturhistorische Museum.
      Bar mit Blick auf Wien
    •                         Blick über Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Jubiläumswarte

      Höhepunkt des Stadtwanderweges 4: Die 31 Meter hohe Aussichtswarte bietet einen traumhaften Blick auf Wien.
      Fernblick bis zum Schneeberg genießen
    •                         Lobby im Sofitel Vienna Stephansdom
      media_content.tooltip.skipped

      Das Loft im Sofitel

      Cocktails schlürfen und dabei den nächtlichen Glanz der Wiener Innenstadt genießen – einfach unvergesslich.
      Spektakulärer Ausblick auf Wien
    •                         Donauturm Wien_Ausblick Richtung Alte Donau
      media_content.tooltip.skipped

      Donauturm

      Café und Restaurant drehen sich im 150 Meter hohen Turm langsam um die eigene Achse. So zieht die Stadt nach und nach vorbei.
      Essen mit Ausblick
    •                         Stephansdom / Stephansdom
      media_content.tooltip.skipped

      Stephansdom

      343 Stufen führen zur Türmerstube empor. Der fantastische Ausblick auf die Innenstadt ist die Anstrengung wert.
      Zur Besichtigung

    Prominente Zeitgenossen des Wiener Riesenrads

    Nur einen Katzensprung vom Riesenrad entfernt, befinden sich die Prunkbauten der Wiener Ringstraße – sie wurden allesamt in derselben Epoche erbaut, nämlich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die neue Ringstraße galt damals als wahre Sensation, schließlich ließ Kaiser Franz Joseph I. dafür die alte Stadtmauer schleifen. Damit öffnete er nicht nur die Innenstadt in Richtung der damaligen Vorstadt, sondern legte auch den Grundstein für einige der schönsten Prachtbauten Wiens.

    •                 Wiener Staatsoper
      media_content.tooltip.skipped

      Die Wiener Staatsoper (1869) Die Wiener Staatsoper (1869)

      Eines der international bedeutendsten Opernhäuser und immer einen Besuch wert. Pro Saison stehen rund 60 verschiedene Opern- und Ballettwerke auf dem Programm.

      Wiener Staatsoper
    •                 Burgtheater in der Stadt Wien / Burgtheater
      media_content.tooltip.skipped

      Das Wiener Burgtheater (1888) Das Wiener Burgtheater (1888)

      Direkt gegenüber dem Rathaus gelegen, begeistert das Burgtheater durch seine imposante, elegante Architektur – und durch seine Aufführungen von Weltrang.

      Wiener Burgtheater
    •                 Parlament
      media_content.tooltip.skipped

      Das österreichiche Parlament (1883) Das österreichiche Parlament (1883)

      Auch wenn der parlamentarische Betrieb derzeit wegen des Umbaus woanders stattfindet, sind die Führungen durch das historische Bauwerk ein spannendes Erlebnis.

      Parlament
    •                 Wiener Rathaus / Rathaus Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Das Wiener Rathaus (1883) Das Wiener Rathaus (1883)

      Ob sommerliches Filmfestival oder stimmungsvoller Christkindlmarkt: Das neugotische Bauwerk stellt jederzeit eine beeindruckende Kulisse dar.

      Wiener Rathaus

    Das könnte euch auch interessieren

    • Erlebnisparks in Österreich

      Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen milder, dann ist der Bewegungsdrang der Kinder hoch. Was liegt daher näher, als sich im Areal eines Freitzeitparks so richtig auszutoben?

      Mehr lesen
          Familypark - Apfelflug / Familypark
      media_content.tooltip.skipped
    • Die schönsten Aussichtsplattformen: Public Viewing auf Österreichisch

      Rauf auf die Berge! Traumhafte Landschaften sind am besten von einer Aussichtsplattform zu sehen – das ist Sommerurlaub auf Österreichisch.

      Aussichtsplattformen in Österreich
          Wandern am Loser bei Altaussee in der Steiermark / Loser
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped