Suchen
    • Wandern am Loser bei Altaussee in der Steiermark / Loser
      media_content.tooltip.skipped

    Die schönsten Aussichtsplattformen

    Jetzt startet der Sommerurlaub in Österreich: Rauf auf die Berge! Traumhafte Alpin- und Seenlandschaften sind am besten von einer der spektakulären Aussichtsplattformen zu sehen.

    Slow Trail Kitzelberg

    Die schönsten Aussichtsplattformen

    media_content.tooltip.skipped

    Sommerurlaub auf Österreichisch: Aktiv die Natur entdecken

    Sommerurlaub in Österreich ist ein Erlebnis! Denn die Berge und Seen sind wie geschaffen dafür, den Tag in der Natur zu verbringen – vielleicht sogar ganz hoch oben in den Alpen. Der Blick schweift über Gipfel, Steinmassive und grüne Almen. Die Luft ist klar, der Wind weht den Sommerduft der Nadelwälder bis zur Aussichtsplattform. Was für ein Gefühl der Freiheit! Und das Bild, das hier geboten wird, ist einmalig. Das ist

    Public Viewing auf Österreichisch. Schließlich haben die Menschen, die hier leben, eine ganz bestimmte Sichtweise auf die Natur. Ein Energydrink kommt hier als glasklares Trinkwasser aus dem Brunnen. Und Streetfood ist eine zünftige Brettljause auf der Almhütte. So fühlt sich Urlaub auf Österreichisch an.

    Der Sommer in Österreich ermöglicht auch bei anderen Aktivitäten ein Eintauchen in alpines Lebensgefühl. Die fruchtbare Landschaft beim Wandern genießen, den milden Fahrtwind beim Mountainbiken spüren und über sich selbst beim Klettern hinauswachsen – so schön sind die Erlebnisse auf Österreichisch.

    In den Höhen des Dachsteins

    Der Dachstein ist der Riese unter den steirischen Bergen. Sein Gipfel liegt auf 2.995 Meter Höhe. Was ihn so besonders macht? Er bietet gleich vier atemberaubende Aussichtspunkte. 

    Achtung! Da die Dachstein Gletscherbahn aufgrund von Sanierungs- und Umbauarbeiten bei der Bergstation bis voraussichtlich Mai 2024 nicht in Betrieb ist, sind die Attraktionen wie Treppe ins Nichts, Dachstein Sky Walk Dachstein Eispalast, Hängebrücke als auch das Restaurant geschlossen. Mehr Informationen dazu findet ihr auf der Website von Schladming-Dachstein.

    Der Skywalk am Dachstein

    Auf 2.700 Meter Seehöhe thront der Dachstein-Skywalk, der einen atemberaubenden 360°-Panoramablick bietet. So eine Perspektive auf die Welt hat man nicht oft. Am Horizont erkennt man stattliche Gebirgsketten: Vom Großglockner – der mit 3.798 Metern höchste Berg Österreichs – über den Hochkönig (2.941 Meter) bis hin zum Großvenediger (3.666 Meter) ist alles vertreten. Selbst für die erfahrensten Bergliebhaber*innen ist das eine Kulisse mit Wow-Effekt.

    Die 5fingers am Dachstein

    Auf dem Krippenstein-Plateau ragt die Aussichtsplattform „5fingers“ wie eine Hand über einen 400 Meter tiefen Abgrund. Die fünf verschiedenen Stege ermöglichen spektakuläre Ausblicke auf die Seen des Salzkammerguts – ein Weitblick, der überwältigt. Ein Steg besteht ganz aus Glas und lässt den Puls in die Höhe schnellen. Nichts für schwache Nerven!

    Dachstein im Salzkammergut: Five Fingers
    media_content.tooltip.skipped

    Achtung! Da die Dachstein Gletscherbahn aufgrund von Sanierungs- und Umbauarbeiten bei der Bergstation bis voraussichtlich Mai 2024 nicht in Betrieb ist, sind die Attraktionen wie Treppe ins Nichts, Dachstein Sky Walk Dachstein Eispalast, Hängebrücke als auch das Restaurant geschlossen. Mehr Informationen dazu findet ihr auf der Website von Schladming-Dachstein.

    Die Hängebrücke

    Schon mal auf der höchstgelegensten Hängebrücke Österreichs gewesen? Sie zählt gemeinsam mit der „Treppe ins Nichts“ zu den jüngsten Attraktionen des Dachsteinmassivs. 100 Meter lang und rund 63 Tonnen schwer besteht sie aus mehr als 30.000 Einzelteilen. Wer auf ihr geht, wird das gewisse Gipfelkribbeln spüren, denn in luftigen Höhen schwebt man 400 Meter über dem Abgrund – ein absolutes Hochgefühl ist garantiert!

    Die Treppe ins Nichts

    Zeitweise bildet sich eine kleine Menschenschlange, bis man die 14 Stufen hinuntersteigen kann – auf der „Treppe ins Nichts“. Unter einem sieht man nur die scharfen Kanten des Dachsteinrückens. Es kostet vielleicht ein wenig Überwindung, sich auf die durchsichtige Glasplattform zu stellen. Umso mehr hat man sich diesen fantastischen Ausblick verdient.

    Dachstein Hängebrücke
    media_content.tooltip.skipped

    Die 7 schönsten Panoramen: Noch mehr Public Viewing auf Österreichisch

    •                 Top of Salzburg / Zell am See
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Baumwipfelpfad Grünberg / Baumwipfelpfad Grünberg
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Sommer im Zillertal / Erste Ferienregion Zillertal
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Sonnenaufgang - Hohe Wand
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Pyramidenkogel
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Die Aussichtsplattform Adlerhorst, Achensee / Aussichtsplattform Adlerhorst
      media_content.tooltip.skipped
    •                 Wandern durch die Berglandschaft im Ötztal / Ötztal
      media_content.tooltip.skipped

    Public Viewing auf Österreichisch: Die 4 schönsten Stadtblicke

    •                         Blick vom Pfänder mit Panoramabahn / Pfänder
      media_content.tooltip.skipped

      Der Pfänder in Bregenz

      Mit der Pfänderbahn zum schönsten Aussichtspunkt der Stadt Bregenz. Vom Pfänder aus, auf ca. 1.000 Meter Höhe, hat man einen fantastischen Blick auf den Bodensee und die umliegenden Berge.
      Pfänderbahn in Bregenz
    •                         Nordkettenbahn in Innsbruck
      media_content.tooltip.skipped

      Die Nordkette in Innsbruck

      In nur 20 Minuten kann man die Nordkette, Innsbrucks Hausberg, mit der Seilbahn erobern. Von der Bergstation bietet sich ein 360°-Blick auf die Hauptstadt der Alpen.
      Nordkettenbahn in Innsbruck
    •                         Blick vom Kahlenberg / Kahlenberg
      media_content.tooltip.skipped

      Der Kahlenberg: Himmlische Aussichten

      Wer das beeindruckendste Panorama von Wien sucht, kommt am Kahlenberg nicht vorbei.
      Kahlenberg in Wien
    •                         Sonnenuntergang über Wien
      media_content.tooltip.skipped

      Donauturm in Wien

      In 150 Meter Höhe kann man auf der Aussichtsplattform des Donauturms eine Runde drehen und Wien im 360°-Blick genießen.
      Donauturm in Wien
    •                 Mountainbiken in der Region Saalfelden-Leogang, SalzburgerLand / Saalfelden Leogang
      media_content.tooltip.skipped

      Follower*innen auf Österreichisch Follower*innen auf Österreichisch

      Momente teilen tut beim Sommerlaub in Österreich richtig gut. Noch besser ist es, seine Follower*innen und Fans gleich mit auf eine gemeinsame Rad- oder Mountainbiketour zu nehmen.

      Radfahren in Österreich
    •                 Wandern am Loser bei Altaussee in der Steiermark / Loser
      media_content.tooltip.skipped

      Wandern in Österreich Wandern in Österreich

      Vor der Aussichtsplattform kommt die Wanderung. Die schönsten Wege, Routen und Ziele für Wanderbegeisterte im ganzen Land. 

      Wandern in Österreich
    •                 Wandern Obergurgl, Ötztal
      media_content.tooltip.skipped

      Von Schildern und Wanderwegen Von Schildern und Wanderwegen

      Gut vorbereitet auf den Berg: Was bedeuten die Schilder am Wegesrand und woran erkennt man die Schwierigkeitsgrade der Wanderwege?

      Beschilderung und Level

    Wusstet ihr, warum …

    … entfernter liegende Berge immer heller erscheinen als nahe?

    Dieses Phänomen hat einen Namen: Farbperspektive. Die Wahrnehmung des Auges hängt von den Teilchen in der Luft ab, die das Licht unterschiedlich streuen. Bei Nebel oder Regen etwa sehen wir schlechter, weil viele kleine Wasserpartikel in der Luft herumschwirren, die das Licht beziehungsweise den Kontrast dämpfen. Und auch: Je weiter wir in die Ferne blicken, desto mehr solcher Teilchen befinden sich zwischen dem Auge und dem Objekt, das sich in der Ferne befindet. Daher nimmt auch der Kontrast einer Bergkette mit zunehmender Entfernung stetig ab und die Farben wirken am Horizont heller, kontrastärmer und blauer.

    Tipp: Die beste Fernsicht hat man deshalb an klaren Herbst- und Wintertagen, da kalte Luft die Tröpfchen schlechter bindet als warme Luft. An schwülen Sommertagen ist es hingegen oft sehr diesig und man sieht daher nicht weit.

    Lechtaler Alpen, Tirol
    media_content.tooltip.skipped
    Wandern am Loser bei Altaussee in der Steiermark / Loser
    media_content.tooltip.skipped

    Klimaschutz-Tipps

    Was können wir tun, um die Natur beim Wandern und Mountainbiken zu schützen?

    Berge, Wälder und Almen sind wertvolle Naturräume. Mit diesen Tipps tragen Urlaubsgäste dazu bei, dass das so bleibt:

    • Alles, was auf den Berg mitgebracht wird, auch wieder mit ins Tal nehmen: Das gilt auch für Taschentücher, Jausenbrotpapier und Trinkflaschen.
    • Auf den beschilderten Wanderwegen und Mountainbikestrecken bleiben: So können Jungwälder ungestört wachsen.
    • Achtsam mit der Tierwelt umgehen: Kühe, Schafe und Rehe aus der Ferne beobachten – nicht berühren oder gar erschrecken.

    Wissenswertes über Österreichs Aussichtsplattformen

    • Welche sind die schönsten Aussichtsplattformen in Österreich?

      Es gibt zahlreiche Aussichtsplattformen und Hängebrücken in Österreich. Besonders beeindruckende Ausblicke bieten diese hier:

      • Skywalk am Dachstein / Steiermark
      • Top of Salzburg am Kitzsteinhorn / Salzburg
      • Adlerhorst am Gschöllkopf / Tirol
      • highline179 in Reutte / Tirol
      • Aussichtsturm am Pyramidenkogel / Kärnten
      • Top of Tyrol am Stubaier Gletscher / Tirol
      • Donauturm / Wien
      • Top Mountain Star im Ötztal / Tirol
      • Aussichtsplattform Glocknerblick / Salzburg
      • Baumkronenweg / Oberösterreich
      • Skywalk Welterbeblick / Oberösterreich
    • Welche sind die höchstgelegenen Aussichtsplattformen in Österreich?

      Die Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletscher liegt auf stolzen 3.250 Metern, die Gipfelplattform „Top of Tyrol“ am Stubaier Gletscher thront auf 3.210 Meter Höhe. Im Tiroler Ötztal ragt auf 3.080 Metern der „Top Mountain Star“ in den Himmel. „Top of Salzburg“ befindet sich bei der Gipfelstation des Kitzsteinhorns auf 3.029 Metern. Die balkonartige Plattform „Sky Walk“ am Dachstein liegt auf 2.700 Meter Seehöhe – auf gleicher Höhe wie die sich ebenfalls am Dachstein befindende „Treppe ins Nichts“.

    • Welche ist die längste Hängebrücke Österreichs?

      Die highline179 in Reutte in Tirol ist mit 406 Metern nicht nur die längste Fußgängerhängebrücke Österreichs, sondern sogar der Welt. Sie ist 110 Meter hoch und bietet einen traumhaften Blick über das Tal.

    • Wo befindet sich die höchste Hängebrücke Österreichs?

      Auf der Hängebrücke am Dachstein in der Steiermark schwebt man auf luftigen 400 Meter Höhe. Sie gehört neben der „Treppe ins Nichts“, dem „Skywalk“ und dem „5fingers“-Plateau zu den Aussichtsattraktionen des knapp 3.000 Meter hohen Bergmassivs.

    Noch mehr Lust auf Sommerurlaub?

    media_content.tooltip.skipped

    Das könnte euch auch interessieren

    • Genuss auf 2.000 Meter Höhe: Almhütten zum Einkehren

      Bei der Almjause im Sommerurlaub in Österreich isst das Auge mit, während die Sonnenstrahlen über die Berge blinzeln.

      Almen und Hütten zum Einkehren
          Launchkampagne Lebensgefühl Österreich - Sujet Bergerlebnis
      media_content.tooltip.skipped
    • Die schönsten Badeseen in Österreich

      Eingebettet in alpine Landschaften, sind die glasklaren Badeseen berühmt für ihre Wasserqualität und Schönheit.

      Badeseen in Österreich
          Lebensgefühl Österreich - Pärchen an einem See
      media_content.tooltip.skipped
    • Städtereisen Jetzt: Binge Watching auf Österreichisch

      Städtereisen im österreichischen Kulturherbst treffen mitten ins Herz. Denn Österreichs Städte überraschen, machen neugierig – und manchmal sogar süchtig. #feelAustria

      Städtereisen in Österreich
          Städteurlaub in Wien, Kunsthistorisches Museum / Kunsthistorisches Museum
      media_content.tooltip.skipped
    • 100 % Trinkwasser aus der Natur: Energydrink auf Österreichisch

      Mit seinen Seen, Flüssen und dem reinen Trinkwasser spielt Österreich als „Wasserreich“ die erste Geige unter den Alpenländern – und achtet gut auf diesen Schatz.

      Trinkwasser aus Österreich
          Wandern am Loser bei Altaussee in der Steiermark / Loser
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped