Suchen
    • Blick auf Wien

    Österreichs Städte feiern den Sommer!

    Wir spüren, wie in uns die Lebensfreude und die Lust am Entdecken wachsen: Mit Freunden wollen wir den Sommer genießen und gemeinsam neue Abenteuer erleben. Es wartet ein Urlaub in der Stadt - voller spannender Plätze und Glücksmomente.

    Sommergefühle in Wien

    In Wien gibt es sie, die geselligen Plätze, die pure Lebensfreude versprühen und wo man gar nicht anders kann, als sich der Leichtigkeit des Sommers hinzugeben. Ob im kleinen Stadtcafé, beim bunten Treiben am Donaukanal oder beim Stadtspaziergang durchs grüne Wien. In dieser Stadt lässt sich das Zusammensein in aller Ruhe genießen.

    Was gibt es also Schöneres, als gemeinsam beliebte Stadtoasen aufzusuchen oder weniger bekannte Kleinode neu zu entdecken? In Wien kann man sich einfach treiben lassen und wird auf unerwartete Schätze stoßen: Je weniger man sucht, desto mehr wird man sie finden.

    Und falls die Sonne einmal Pause macht, verlagert sich die Schatzsuche in die Museen mit ihrem abwechslungsreichen Ausstellungsprogramm.

    Wo sich Wien im Sommer trifft

    Sommer und Wien darf man getrost als perfekte Kombination bezeichnen. Warum? Na weil Genuss und Geselligkeit hier fast allerorts zu spüren ist: Da gibt es beispielsweise die vielen, charmanten Heurigen in den grünen Vorstadtbezirken, die traditionellen Kaffeehäuser mit ihren schattigen Gastgärten oder die hippen Lokale entlang des Donaukanals. Für jeden Geschmack findet sich die perfekte Location, um gemeinsam in netter Begleitung die Wiener Lebensfreude aufzusaugen. Wahre Treffpunkte sind aber die Wiener Würstelstände, wo unverkennbar „wienerisch” der kleine Genuss für zwischendurch miteinander zelebriert wird. Das Schöne ist, dass man in Wien unter Menschen sein kann und dennoch unter sich ist.

    Wenn man von Genuss spricht, darf man keinesfalls die 26 Märkte in Wien vergessen. Sie sind im Sommer wunderbare Orte, um Freunde zu treffen und gemeinsam die Einkaufskörbe zu füllen. Ob Naschmarkt, Karmelitermarkt oder Brunnenmarkt: Es gibt so gut wie nichts, das es hier nicht gibt. Von frischem Obst, knackigem Gemüse und duftenden Blumen über Bio-Kräuter bis hin zu köstlichem Honig von rund 600 Imkern. Wenn sich der Hunger bemerkbar macht, kehrt man in die vielen charmanten Beisln und Restaurants ein – entweder direkt auf dem Markt oder in der unmittelbaren Nachbarschaft.

    Naschmarkt

    4 frische Sommer-Tipps für Wien: Gemeinsam entdecken

    Bootfahren an der Alten Donau

    Lebensfreude pur erlebt man an der Alten Donau, wenn man mit dem Segelboot, Tretboot oder sogar mit der Schwimminsel über das Wasser schippert. Dann heißt es sich zurücklehnen und die sanfte Brise genießen, die einem über das Gesicht streicht. Gerne bis zum Sonnenuntergang und darüber hinaus. An bestimmten Terminen gibt’s auch Mondscheinfahrten.

    Mehr lesen

    Eintauchen in den Wienerwald

    Gerade erst war man noch in der Stadt und schon lässt man mitten im Wald die Seele baumeln: Was wäre Wien ohne seinen Wienerwald? Lieblingsausflugsziel und Naherholungsgebiet zugleich. Nun fehlt nur noch ein schattiger Platz auf der Liegewiese, um die karierte Decke auszubreiten und das mitgebrachte Picknick zu servieren. So geht das gemeinsame Glück unter Baumkronen.

    Mehr lesen

    Foto-Tour mit Eisgenuss

    Lust auf eine Foto-Tour im Vintage-Style? Mit einer (geliehenen) Polaroidkamera geht es auf Fotosafari quer durch Wien. Für jeden Geschmack ist die passende Tour dabei. Entscheidet man sich für den Donaukanal mit seiner bunten Street-Art und Graffiti-Kunst, sollte eine Pause am nahe gelegenen Schwedenplatz eingeplant werden: Die besten Eisgeschäfte Wiens laden hier zu einer süßen Versuchung ein – und sind zudem absolut instagramable.

    Mehr lesen

    Geselligkeit im Weingarten

    Eine leichte Brise weht durch den Weingarten und der Tisch ist fein gedeckt. Die beste Aussicht auf die Stadt ist bestellt und die Freunde sind auch schon eingetroffen. Im Freien, bei einem guten Glas Grünen Veltliners oder Gemischten Satzes schlemmen und die Zeit vergessen. Mit Heurigenmusik und Sommerlaune – Wiener Weinleben eben.

    Mehr lesen

    Exklusive Stadtansichten: imperial und himmlisch

    • Donauturm Wien, Ausblick Richtung MilleniumTower

      Der Wiener Donauturm

      Eine Liftfahrt später und die Aussicht wird unvergesslich! So erlebt man den Blick auf die Stadt nur vom Wiener Donauturm aus, Österreichs höchstem Wahrzeichen. 

      Mehr lesen
    • Schloss Schönbrunn in Wien

      Schloss Schönbrunn

      Auf den Spuren des Kaisers wandeln und die imperiale Pracht immer vor Augen: Ein Sommerspaziergang, der einem die Schönheit Wiens mit jedem Schritt erneut offenbart.

      Mehr lesen

    Linz in bunten Sommerfarben

    Es ist zweifelsohne die Donau, die das Stadtleben in Linz bestimmt. Dabei ist sie kein Fluss, der die Stadt teilt – sondern im Gegenteil, sie verbindet sie auf die beste Weise. Denn gerade im Sommer treffen sich die Linzer am Wasser und genießen die lauen Sommerabende bei einem Spaziergang, in einer Strandbar oder bei einer Fahrradtour.

    Die Donaupromenade ist wie ein Magnet für Lebensfreude: An ihren Ufern wird gelacht und unbeschwert die Freizeit verbracht. Sie ist ein launiger Treffpunkt bei Tag und sorgt für eine spektakuläre Atmosphäre bei Nacht: Bricht die Abenddämmerung herein, erstrahlen die Fassaden des Ars Electronica Centers und des Lentos Museums in den schönsten Farben.

    Ein musikalisches Sommertreffen

    Musik bringt Menschen zusammen und ein musikalischer Nachmittag umso mehr. Wie wäre es mit einer Entdeckungstour durch Linz? Eine Schnitzeljagd auf den Spuren des größten Komponisten der Stadt? Das geht spielerisch einfach. An allen Ecken sind Erinnerungen an Anton Bruckner zu finden. Und die Suche danach macht nicht nur Spaß, sondern man lernt auch viel dazu.

    Wer doch lieber von einem Stadtguide geführt wird, schließt sich den Stadtspazierern an – mit Aha-Erlebnis-Garantie. Und welches? Zum Beispiel, dass auch Wolfgang Amadeus Mozart einige Tage in Linz verbrachte. Er komponierte in einem der schönsten Häuser der Altstadt, im sogenannten „Mozarthaus“ (Nr.17). Hier entstand 1783 auch seine „Linzer Symphonie“.

    Und das Beste an so einem Tag in Linz: Am Ende kommt man drauf, wie schön es ist, Geschichte gemeinsam erlebt zu haben.

    Linz Brucknerhaus

    4 Sommer-Tipps für Linz: Von hip bis retro

    Führung durch die Hafengalerie

    Kennt ihr sie schon: Europas größte Graffiti- und Muralismo-Galerie? Sie befindet sich im Hafen von Linz und hat im Jahr 2012 mit der Gestaltung eines überdimensionalen Wandgemäldes begonnen. Seither entstanden mehrere hundert Graffiti und Murals von Künstlern aus 35 Nationen. Diese können bei moderierten Rundgängen und Boots-Rundfahrten besichtigt werden.

    Mehr lesen

    Ein Radausflug an die Donau

    Traumhaft schön ist die Strecke an der Donau. Im Sommer, wenn der kühle Fahrtwind durch die Haare bläst und sich die Natur in den vielfältigsten Grüntönen zeigt, ist die beste Zeit für einen Ausflug ins Freie. Und Linz liegt ideal dafür. Der Donauradweg geht mitten durch die Stadt. Glücksgefühle garantiert.

    Mehr lesen

    Die coolsten Eisdielen

    Sobald die ersten warmen Sommertage kommen, muss ein Besuch der Eisdielen der Stadt auf die To-do-Liste – schließlich will jede Sorte einmal probiert werden! Mit netter Begleitung und einer Eistüte in der Hand lässt sich ideal ein Schaufensterbummel durch die Linzer Landstraße machen. Ein Instagram-Star unter den Eisgeschäften: der Eisdieler! Seine bunten, selbstgebackenen Eiswaffeln lassen Fotografenherzen höherschlagen.

    Mehr lesen

    Linz von oben, Nostalgie inklusive

    Die Pöstlingbergbahn ist eine der steilsten Adhäsionsbahnen Europas und schafft mit ihrem Design eine harmonische Verbindung von Nostalgie und Moderne. Ganz schön retro! Seit 1898 begeistert die Bahn Einheimische und Gäste aus aller Welt und bringt sie verlässlich auf den Hausberg der Stadt. Die Fahrt ist schon ein Erlebnis für sich und wird nur vom Panorama ganz oben übertroffen.

    Mehr lesen

    In Graz den Sommer genießen

    Die Lebensfreude und der Charme gehören zu Graz wie der Schlossberg und die Mur. Hier sind die Genießer zu Hause. Ob im schattigen Gastgarten mit Blick auf die Stadt oder in den vielen Traditions-Cafés rund um den Hauptplatz.

    Das Zusammensein wird hier gefeiert, die Gastfreundschaft ist typisch steirisch: locker, launig und mit Herz. Wer nach Graz reist, landet mitten im Genuss: Backhendl und Käferbohnen, Wurzelfleisch und Kernöl, Käse und Schinken, der steirische Apfel und der gute Wein. Der sommerliche Reigen an Köstlichkeiten lässt sich nicht beschreiben, man muss ihn probieren!

    Ein kulinarischer Streifzug

    Graz als Genusshauptstadt Österreichs hat das beste Rezept für einen kulinarischen Sommertag: Man nehme einen Bauernmarkt im Lendviertel, füge eine Hofbäckerei im Zentrum hinzu und finalisiere mit der Genießerei am Kaiser-Josef-Markt.

    Und gemeinsam macht es noch mehr Spaß. Los geht’s in einer netten Runde auf dem Bauernmarkt am Lendplatz. Hier erwacht das Leben schon sehr zeitig in der Früh. Landwirte aus den verschiedenen Regionen der Steiermark liefern pünktlich um 6 Uhr morgens ihre selbsterzeugten Produkte an. Weiter führt der Weg zum Kaffee und dem ersten Semmerl in die Hofbäckerei, die in Graz eine richtige Institution ist. Man staune: Es gibt sie schon seit 450 Jahren! Danach flaniert man durch die engen Altstadtgassen bis zum Grazer Opernring. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Kaiser-Josef-Markt, wo Gastgeber Walter Triebl in der Genießerei verkocht, was an diesem Tag auf dem Markt frisch angeboten wird. Eine Genussreise mit viel steirischer Herzlichkeit endet vorläufig hier. Wiederholung empfohlen.

    Genuss am Schlossberg

    4 grüne Sommer-Tipps für Graz: Gemeinsam in die Stadtoase!

    Hinauf auf den Schlossberg

    Ein Berg mitten in der Stadt mit 360-Grad-Rundumblick auf die vielen darunterliegenden roten Ziegeldächer: Das kann nur der Grazer Schlossberg sein. Ein beliebtes Ausflugsziel für Erholungssuchende, Romantiker und Langsamgeher. Denn hier oben, weit weg vom Geschehen, ticken die Uhren ein wenig anders.

    Mehr lesen

    Hinein in den Skulpturenpark

    Wenn Kunst und Natur in Verbindung treten, entstehen daraus Geschichten – so auch im Skulpturenpark in Graz. Denn hier gibt’s jede Menge zu entdecken. In einem sieben Hektar großen Park sind Außenskulpturen zeitgenössischer österreichischer und internationaler Künstler ausgestellt. Eine einzigartige Freiluft-Galerie. Besonders erzählenswert!

    Mehr lesen

    Mitten im Gartenparadies

    Blauer Pfau trifft Rosenbeet. Der Schlosspark in Eggenberg ist eine wahre Attraktion. Seit seiner Entstehung im Jahr 1678 als ein barocker Landschaftsgarten haben mehrere Gartenenthusiasten Hand angelegt und sein Aussehen mit beeinflusst. Heute genießen wir die blühende Pracht unter den jahrhundertealten Bäumen – gemeinsam mit den bunten Vögeln.

    Mehr lesen

    Der Burggarten: Ein wahrer Geheimtipp

    Gut versteckt, nicht weit von der Grazer Burg entfernt, verbirgt sich ein grünes Geheimnis: der Burggarten mitten in der Stadt. Hier eine Weile auf der Parkbank sitzen und die Welt um sich herum vergessen. Allein oder zu zweit. Auf jeden Fall gilt er als einer der romantischsten Plätze von Graz.

    Mehr lesen

    Salzburgs Sommerglücksmomente

    Schon im Barock wusste man in Salzburg die Lebensfreude und Geselligkeit zu schätzen – und das passiert nach wie vor. Die blühenden Schlossgärten, die schönen Fassaden und die bezaubernde Altstadt strahlen die künstlerische Leichtigkeit aus, die uns ansteckt und zugleich in eine andere Zeit versetzt.

    Trotz oder gerade wegen der allgegenwärtigen Geschichte dieser Stadt versteht man es hier, den Moment im Hier und Jetzt zu genießen. Und manchmal fängt man das Glück da ein, wo man’s nicht erwartet: beim Bummeln durch die engen Gassen, beim Kaffee an der Salzach, oder bei einem guten Gespräch im Tomaselli, wo schon Max Reinhardt frühstückte. Es sind die kleinen Freuden, die das Stadtleben so lebenswert machen.

    Staunen unter Freunden

    Wer Salzburg auf besondere Weise erleben will, wird sich über die neuen Themenwege freuen. Die besten Instagram-Spots, die kreative Seite der Barockstadt, Routen über die Stadtberge, die Kirchenstadt und die Bierkultur sind die vielseitigen Themenschwerpunkte. Der Besucher Salzburgs ist eingeladen, mit den Tipps der Einheimischen sein ganz persönliches Urlaubserlebnis zu kreieren.

    Mehr lesen
    Blick auf Wien

    4 Sommer-Tipps um Salzburg neu zu entdecken

    Wasserspiele und Schloss Hellbrunn

    Der manieristische Vergnügungspark ist einer der Attraktionen der Stadt. Genau wie vor 400 Jahren überraschen zahlreiche Wasserspiele und verschiedene bewegliche Figuren die Besucher. Eine einzigartige Reise in die Welt der Spätrenaissance.

    Mehr lesen

    100 Jahre Salzburger Festspiele

    Großes Welttheater in der Stadt. Grund genug für das Salzburg Museum, sich in einer Landesausstellung in der Neuen Residenz diesem Jubiläum zu widmen. Gezeigt werden neben der Chronologie der Festspiele auch Dokumente, Geschichten und Originalstücke aus Inszenierungen der letzten 100 Jahre.

    Mehr lesen

    Salzburg Card

    Der Schlüssel zum grenzenlosen Sightseeing: mit all den Vorteilen, die in der Mozartstadt ganz einfach und bequem zu erleben sind. Einmalige Gratis-Eintritte in alle Sehenswürdigkeiten und Museen, kostenfreie Nutzung der Verkehrsmittel und zahlreiche Ermäßigungen bieten Ihnen viel Salzburg für wenig Geld.

    Mehr lesen

    Salzburger Nockerln

    Sie verleiten buchstäblich zu süßen Höhenflügen: die Salzburger Nockerln. So sehr, dass der Komponist Fred Raymond, beflügelt von ihrem Geschmack, ein Operettenlied komponierte: „So süß wie die Liebe und zart wie ein Kuss …” Die besten gibt’s angeblich im Sternbräu in Salzburg.

    Mehr lesen

    Sommerfeeling in Innsbruck

    • Rundgang durch die Stadt Innsbruck - Mariahilf (Innufer)
    • Blick auf Innsbruck
    • Innsbruck Alpenzoo Steinbock

    Seegrandezza in Klagenfurt

    • Wörthersee
    • Neuer Platz Klagenfurt
    • Mit Freunden am Wörthersee

    Sommerliches Wohlfühlen in Bregenz

    • Stadt Bregenz
    • Sunset Stufen in Bregenz
    • Panoramablick Bregenz

    Auf Sommerreise nach Eisenstadt

    Weithin sichtbar steht das Schloss Esterházy am Fuße des Leithagebirges. Sein Schlosspark zählt zu den schönsten Österreichs und ist an warmen Sommertagen ein wahres Paradies für Schattensucher. Unter meterhohen Bäumen, an malerisch angelegten Teichen und innerhalb denkmalgeschützter Gemäuer wie etwa dem Leopoldinentempel lässt es sich so richtig gut abkühlen. Dabei kann es schon passieren, dass man vor lauter Schwärmerei fürs Schöne die Zeit in dieser Welt vergisst.

    Schauplatzwechsel: Nur ein paar hundert Meter vom Schloss entfernt, befindet sich die Markthalle in Eisenstadt. Es ist schon Tradition: Wer im Sommer kommt, darf freitags den Wochenmarkt nicht verpassen. Seit Jahrzehnten verkaufen hier die Bauern aus der Region ihre Produkte. Es duftet nach frischem Obst und Kräutern, hausgemachten Mehlspeisen und Säften. Fleisch- und Fischspezialitäten gibt’s natürlich auch – und dazu den passenden burgenländischen Wein in Rot und Weiß.

    Schloss Esterhazy

    St. Pölten an Sommertagen

    Nicht nur die barocke Innenstadt mit ihren zauberhaften Häusern, Cafés und Lokalen lockt im Sommer nach St. Pölten. Das Leben spielt sich auch an den Seen am Rande der Stadt ab, die zu angesagten Treffpunkten werden. In den sonnigen Monaten Juli und August wird im Strandbad im Wasser abgekühlt, Volleyball gespielt oder einfach nur entspannt die Freizeit verbracht.

    Ein echter Anziehungspunkt an Sonnentagen ist das Lokal „Die Seedose“ am Viehofner See. Hier trifft sich St. Pölten, um zu plaudern, mit dem Tretboot eine Runde zu drehen oder mit dem Picknickkorb unterm Arm ins Grüne zu gehen. Am Abend sitzt man dann gemütlich beisammen bei einem kühlen Glas Wein und gutem Essen – so lange, bis die Sonne leuchtend rot am Himmel untergeht.

    Rathaus St.Pölten

    Alle Städte auf einen Blick

    • Blick über Wien
    • Panorama Linz
    • Grazer Uhrturm
    • Blick vom Kapuzinerberg auf die Altstadt mit Festung Hohensalzburg
    • Rundgang durch die Stadt Innsbruck - Mariahilf (Innufer)
    • Lindwurm am Neuen Markt in Klagenfurt
    • Schloss Esterhazy
    • Rathaus St.Pölten