Suchen
    • Altstadt Hall in Tirol

    Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Tirol

    Tirol vertraut auf seine Traditionen und verbindet das Alte mit dem Neuen, die Region mit der Welt. Man spürt in Tirol das alpine Lebensgefühl, das von den Menschen geprägt wird.

    Innsbruck: die Alpenstadt

    Die Berge sind die ständigen Begleiter der Stadt Innsbruck. Das Gebirge – die Nordkette – leuchtet in der Morgensonne mit den Schindeln auf dem „Goldenen Dachl“ in der Altstadt um die Wette. Mit der modernen Hungerburgbahn fahren Wanderer, Biker und Skifahrer je nach Saison zur Hungerburg. Sie genießen den Blick auf die Stadt von oben oder wandern zum Berg mit dem klingenden Namen „Haferlekar“. Genau gegenüber sieht man die Bergisel-Schanze und den Hausberg der Innsbrucker, den Patscherkofel.

    Die Magie der Berge

    Für viele lösen Berge ein Gipfel-Kribbeln aus, und sie können es kaum erwarten, ganz oben zu stehen und die Weite zu spüren. Drei Highlights führen in Tirol zu diesem Bergglück: die Silvretta-Hochalpenstraße, die zur Bielerhöhe führt, die Zugspitze, einer der schönsten Aussichtsberge, und das riesige, begehbare Jakobskreuz in den Kitzbüheler Alpen. Andere spüren dieses Kribbeln in den Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten oder im Gourmetrestaurant ice Q in Sölden beim Sonnenuntergang auf 3.000 Metern.

    Architektur mitten in den Alpen

    Reisen in Tirol ist eine Zeitreise von der Tradition in die Moderne. Menschen in diesem Land machen es möglich, die Geschichte lebendig zu halten oder neu zu erfinden. Das Schloss Ambras am Rande von Innsbruck ist das älteste Museum der Welt und prägend für das kulturelle Erbe Europas. Daher ist es eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Österreich.

    Manche sehen es als ein Ufo, andere als ein aus dem Berg gewachsenes Wesen. Die Rede ist vom modernen Festspielhaus in Erl. Der Ort für Liebhaber von Musik, Architektur und Kunst in Tirol.

    6 Sehenswürdigkeiten in Innsbruck

    • Schloss Ambras

      Ausflugsziel: Schloss Ambras

      Im Schloss Ambras hoch über dem Inn-Fluss förderte Erzherzog Ferdinand II. Kunst und Wissenschaften und ließ dafür im 16. Jahrhundert 18 deckenhohe Schaukästen in seiner Wunderkammer errichten.

      Mehr lesen
    • Bergisel Skisprung-Schanze, Innsbruck

      Bergisel-Schanze

      Die Architektin Zaha Hadid hat Sprungschanze, Anlaufspur und Panoramacafé zu einer Einheit verbunden. Wie eine elegante Skulptur steht die Sprungschanze auf dem Bergisel über der Olympiastadt.

      Mehr lesen
    • Nordkettenbahn Station Hungerburgbahn Innsbruck

      Hungerburgbahn

      Nahezu schwerelos fahren Besucher von der Stadt Innsbruck zur Bergstation der Hungerburgbahn. Die vier Stationen wurden von der Architektin Zaha Hadid gestaltet und erinnern an die Form von Gletschern.

      Mehr lesen
    • Tiroler Landesmuseum

      Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum

      „Zwar weiß ich viel, doch möchte ich alles wissen“. Derart unbändiger Wissensdurst lässt sich in Innsbruck am besten im Ferdinandeum stillen. Besucher tauchen hier ein in die Geschichte, die Kultur und die Natur Tirols.

      Mehr lesen
    • Promenadenkonzert im Innenhof der Hofburg Innsbruck

      Hofburg Innsbruck

      Mitten in der Tiroler Bergwelt erleben Besucher den prunkvollen Lebensstil der Kaiserinnen Maria Theresia und Elisabeth: Die Innsbrucker Hofburg war einst eine beliebte Residenz der Habsburger.

      Mehr lesen
    • Goldenes Dachl - Altstadt Innsbruck

      Goldenes Dachl

      Von weither leuchtet das Goldene Dachl in der Altstadt von Innsbruck mit 2.657 vergoldeten Schindeln. Von diesem Balkon aus genoss sein Erbauer Kaiser Maximilian I. im 15. Jahrhundert den Ausblick über seine Stadt.

      Mehr lesen

    Die Welt der Wunder

    Swarovski Kristallwelten

    Der Künstler André Heller schuf zum hundertjährigen Jubiläum des Familienunternehmens Swarovski die „Swarovski Kristallwelten“ in Form eines Riesen. Er erdachte die Geschichte des Riesen, der ausgezogen war, um die Welt mit all ihren Schätzen und Wundern zu erleben. Mit diesem Wissen setzte sich der Riese in Wattens in Tirol zur Ruhe und „wacht“ seither über seine Kammern.

    In diesen 17 Wunderkammern, wie dem „Kristalldom“ oder dem Spiegelsaal mit dem rotierenden Luster, interpretieren Künstler, Designer und Architekten Kristall auf ihre eigene Art. Für die Besucher eröffnet sich eine magische Welt, wenn sie durch den Kopf des Riesen in die Swarovski Kristallwelten eintreten.

    Der Garten ist ebenso ein Ort der Wunder: Hier spiegelt sich eine „Kristallwolke“ im schwarzen See, indem das Licht von 800.000 Kristallen wie Sterne am Himmel eingefangen wird. Fantastisch!

    Swarovski Kristallwelten in Wattens, Wunderkammer, Yayoi Kusama

    5 Berg-Erlebnisse in den Tiroler Alpen

    • Natur Eis Palast

      Natur-Eis-Palast

      In Eisblau gehüllt zeigt sich der „Eispalast“ mit einer Höhe von 15 Metern im Hintertuxer Gletscher. Auf der Expedition durch die Höhle überqueren die Besucher sogar einen gefrorenen Gletschersee.

      Mehr lesen
    • Buchensteinwand: Jakobskreuz

      Jakobskreuz

      Ein ungewöhnliches Gipfelkreuz ist die Attraktion auf der Buchensteinwand im Pillerseetal in Tirol: Das 30 Meter hohe Kreuz ist begehbar und zudem das größte seiner Art weltweit.

      Mehr lesen
    • Mit der Seilbahn kommt man bequem auf die Zugspitze

      Zugspitze Zugspitze

      Einfach top dieser Ausblick: Die Zugspitze gilt als eine der spektakulärsten Aussichtsberge der Alpen. Bereits die Fahrt in der Panorama-Kabine der Tiroler Zugspitzbahn ist ein Erlebnis.

      Mehr lesen
    • Restaurant IceQ Sölden

      James Bond im ice Q Sölden James Bond im ice Q Sölden

      Dass Sölden für eine Actionszene im Film „Spectre“ zum Schauplatz wurde, hat es der modernen Architektur seines „ice Q“ zu verdanken. Das Restaurant und das Museum sind ein „007-Erlebnis“.

      Mehr lesen
    • Silvretta Stausee

      Silvretta-Hochalpenstraße Silvretta-Hochalpenstraße

      Rauf in die hochalpine Welt führt der Tiroler Teil der Alpenstraße von Galtür in nur zwei Kehren auf die Bielerhöhe. Von dort sieht man den höchsten Berg des österreichischen Teils der Silvretta, den Piz Buin (3.312 Meter).

      Mehr lesen

    Lebendige Geschichte erleben

    Schloss Tratzberg

    Dass das Renaissance-Schloss Tratzberg in Tirol mit 5.000 Quadratmeter Schindeldachfläche und dem prachtvoll bemalten Innenhof zu einem bedeutenden Kulturdenkmal des Landes wurde, ist dem heutigen Besitzer Ulrich Goëss-Enzenberg, einem Nachkommen Kaiserin Maria Theresias, zu verdanken. Er hat das Tiroler Erbe von Georg Graf Enzenberg, dem Bruder seiner Mutter, und dessen Frau Elisabeth Prinzessin Esterhazy übertragen bekommen.
    Mit seiner Frau Katrin öffnete er das im „Dornröschenschlaf“ gelegene Schloss und führt es mit Leidenschaft in die Zukunft.

    Ein Highlight ist die virtuelle Zeitreise in 3D durch 500 Jahre Geschichte des Schlosses. Im Erlebnisbereich erwartet Besucher ein digitaler Zauberspiegel und Dinge aus dem Mittelalter zum Anfassen und Anprobieren. Der Schlosswirt Tratzberg mit dem gemütlichen Gastgarten lädt zum Genießen von regionalen Gerichten ein.

    Schloss Tratzberg Innenhof

    Architektur in Weiß und Schwarz

    Festspielhaus Erl

    Im Sommer, wenn die Tiroler Festspiele Erl im weißen Passionsfestspielhaus stattfinden, passt sich das Festspielhaus mit der dunklen Fassade in die vom Wald geprägte dunkle Hintergrundlandschaft ein und gewährt so dem weißen Haus den Vortritt. Im Winter ist es umgekehrt: Das weiße Passionsspielhaus tritt optisch in der verschneiten Umgebung zurück, das schwarze sticht hingegen inmitten der hellen Landschaft hervor.

    Die Tiroler Festspiele Erl mit zahlreichen Konzerten und Opern sind ein Fixpunkt im Tiroler Kulturleben, aber auch bei internationalen Gästen sehr beliebt. Die Sommerfestspiele eröffnen die Saison im Juli, im Oktober ist Erntedankzeit und von Mitte Dezember bis Anfang Jänner finden Winterfestspiele statt. Die Weihnachtszeit wird jedes Jahr mit dem Weihnachtsoratorium am dritten Sonntag im Advent eingeläutet. Kunst- und Musikprojekte geben in der von den Festspielen ausgerufenen „ZwischenZeit“ den Ton an.

    Mehr lesen
    Festspielhaus Erl im Sommer

    Eine Zeitreise mit Ecken und Kanten

    Festung Kufstein

    Die Burg in Kufstein wurde vor mehr als 800 Jahren erstmals urkundlich erwähnt und im Laufe der Jahrhunderte zu einer mächtigen Festung ausgebaut.
    Heute erobern Besucher die Festung Kufstein und tummeln sich bei Konzerten, Tanzvorstellungen und Ritterfesten in der Festungsarena. Die Heldenorgel, die größte Freiorgel der Welt, ist mit 4.948 Pfeifen weit über Kufstein hinaus zu hören. Täglich um 12 Uhr ertönt das Glockenspiel und demonstriert die einzigartige Akustik dieses Instruments.

    Außergewöhnlich ist auch das ehemalige Staatsgefängnis im Kaiserturm. Heute ist es ein Museum mit interaktiven Medienstationen. In einer Zelle verbirgt sich ein Hologramm eines Häftlings, der seine bewegende Geschichte erzählt. Bei einem geführten Rundgang lernen die Besucher die gesamte Festungsanlage wie z. B. den „Tiefen Brunnen“ oder den unterirdischen Felsengang kennen.

    Festung Kufstein

    Historische Stadtkerne in Tirol

    Innsbruck Mariahilf

    Klein, aber oho

    Prächtige Bürgerhäuser, urige Gassen, traditionelle Handwerksbetriebe: Die alten Stadtkerne in Tirols Städten mit ihren farbenfrohen Häuserzeilen ziehen die Menschen schnell in ihren Bann. Hier gibt es viel zu sehen – und eine Menge zu entdecken. Die historischen Städte in Tirol reichen meist bis ins Mittelalter zurück.

    Mehr lesen
    • Altstadt Hall in Tirol

      Hall in Tirol

      Das größte historische Stadtzentrum hat durch den Salzhandel Hall in Tirol.

    • Kitzbühel

      Kitzbühel

      Sehenswert ist der mittelalterlichen Stadtkern und der Blick auf den Wilden Kaiser.

    • Rattenberg Zentrum

      Rattenberg

      Kunsthandwerk – vor allem Glasbläsereien – findet man in den Bürgerhäusern.

    • Sonnenstadt Lienz

      Lienz

      Ein mediterranes Flair verbreitet Lienz mit den bunten Fassaden und Cafés.