Suchen
    • Schafe am Gasthof Unterwöger
      media_content.tooltip.skipped

    Obertilliach in Osttirol: Fernab von Touristenhotspots

    Das beschauliche Dorf Obertilliach liegt in einem Osttiroler Hochtal. Hier werden im Einklang mit der Natur jahrhundertealte Traditionen gelebt. Und doch sind die „Tilga“ offen für Neues. So auch Josef Lugger. Er betreibt in dritter Generation den Gasthof Unterwöger und führt die traditionelle Gastwirtschaft in die Moderne.

    Die Gastgeberfamilie Lugger
    media_content.tooltip.skipped

    Die drei Josefs aus Obertilliach

    „Die Familie ist das Herzstück und das Rückgrat unseres Gasthofes“, sagt Josef Lugger, einer von den drei Josefs des Gasthofs Unterwöger. Es ist eine traditionsreiche Geschichte, die Großvater, Vater und Sohn vereint.
    Denn der Name „Josef” gehört zum Hof wie die Metzgerlehre zu seinem Besitzer.
    „Wir sind Metzger, denn uns ist es wichtig, dass wir für unsere Gerichte die eigenen Tiere verarbeiten können“, erklärt der Juniorchef, der mittlere der drei Josefs. Er führt den Hof gemeinsam mit seiner Frau Helena und mithilfe seiner (Schwieger-) Familie.

    „Familien-Musi“: Harmonie am Hackbrett

    Der Gasthof Unterwöger ist ein Familienbetrieb aus Überzeugung: „Der Großvater macht die Buchhaltung, mein Schwager ist der Küchenchef, unsere Frauen kümmern sich um die Gäste und mein Sohn macht gerade die Metzgerlehre und wird in meine Fußstapfen treten“, erklärt Lugger.

    Gemeinsam sorgt die Familie dafür, dass sich ihre Gäste im 270 Jahre alten Haus wie daheim fühlen. „Ich setz’ mich auch gern mal zu ihnen zum Plaudern an den Tisch, denn viele kenne ich schon seit Jahren“, erzählt Lugger. Aber nicht nur die Gastfreundschaft, sondern auch andere Osttiroler Traditionen werden von den Luggers hochgehalten: Wenn es ihre Zeit zulässt, musiziert die Familie gemeinsam. Mit Hackbrett, Harfe, Geige und Kontrabass wird die gemütliche holzverkleidete Gaststube einmal in der Woche zur Bühne.

    Kurzer Weg zu guter Qualität

    Nicht umsonst setzen die Luggers auf die eigene Landwirtschaft: „Für uns ist es einfach wichtig zu wissen, woher die Produkte kommen, die auf dem Teller unserer Gäste landen – und am besten ist es, wenn wir sie, wie unser Fleisch, selbst herstellen“, schmunzelt Lugger. Heimische Rassen wie das Tiroler Grauvieh und das Tiroler Bergschaf tummeln sich auf seiner Alm. „Diese Rassen sind zwar nicht die ertragreichsten, aber an die harte Witterung bei uns in den Bergen gewöhnt“, erklärt der geborene Obertilliacher, der gerne seine Zeit draußen in den Bergen bei den Tieren verbringt.
    Das ist Sommer wie Winter harte Arbeit – doch „die lohnt sich, denn die frische Bergluft lässt die Mägen unserer Gäste schnell knurren und dann freuen sie sich, wenn sie in ihrem Hotel qualitativ gutes Essen aus der Region bekommen“, berichtet Lugger. So finden sich auf der Speisekarte vor allem Osttiroler Hausmannskost mit regionalen Zutaten und die Spezialität des Hauses: das „Lammpfandl“ mit frischen Kräutern, Erdäpfeln und Speckfisolen.

    Das Gütesiegel der AMA GENUSS REGION bestätigt diese gesicherte Herkunft und Qualität der Produkte, die im Gasthof Unterwöger verarbeitet werden.

    Hoch hinaus, um runterzukommen

    „Im Sommer sind die Berge eine natürliche Klimaanlage, da hält man die Hitze ganz gut aus“, erklärt Lugger. „Hier kann man stundenlang wandern oder radeln und, wenn man mutig ist, auch in den kalten Bergsee springen“. Und wenn Gäste einen Fisch fangen, dann dürfen sie ihren Fang sogar in die Unterwöger-Küche bringen und zubereiten lassen.

    Wenn der Schnee kommt, wird das Dorf Obertilliach zum Winterwunderland, denn es zählt zu den schneereichsten Orten Österreichs. Es bietet insgesamt 140 Kilometer Langlaufloipen, Skipisten und Wanderpfade für Schneeschuhtouren. „Wegen unserem Biathlonzentrum kommen sogar Sportler aus ganz Europa zu uns“, berichtet Lugger stolz, „man könnte uns schon fast als ‚Mekka für nordische Sportarten‘ bezeichnen“, schmunzelt er.

    Die Außenansicht des Hotel Gasthof Unterwöger
    media_content.tooltip.skipped

    Malerisches Dorf mit alten Traditionen

    „Eigentlich ist auch unser Ort schon eine Sehenswürdigkeit an sich“, erklärt der stolze Tilga Lugger „viele unserer Häuser stehen schon seit Jahrhunderten hier im Dorf und sind denkmalgeschützt“. Bei einem Spaziergang durch den Ort lässt sich die typische Osttiroler Bauweise bewundern.
    Meist sind die unteren Stockwerke gemauert und das Dachgeschoß holzverkleidet. Im Hintergrund ragen die Lienzer Dolomiten und Karnischen Alpen empor und lassen das Dorf, die Heimat von Josef Lugger, fast klein wirken. „Ich war noch nie woanders, das brauche ich aber auch gar nicht, weil wir hier so viel Wunderschönes haben“. meint Lugger.

    Kleines Lexikon zur Orientierung auf der österreichischen Speisekarte:

    So kommen Sie zum Hotel Gasthof Unterwöger

    Hotel Gasthof Unterwöger

    Dorf 26

    9942 Obertilliach

    Österreich

    Telefon:
    +43 (0) 4847 5221

    Unterkünfte suchen

    Das könnte euch auch interessieren

    •                     Wandern in Osttirol
      media_content.tooltip.skipped

      Wandern in Osttirol

      Osttirol mit seinen unberührten Berglandschaften, mit seinen mehr als 200 SChutzhütten und Berggasthöfen und der wilden Natur bietet auf unzähligen Wanderrouten die schönsten Naturerlebnisse.
      Mehr lesen
    •                     Gschlößtal, Nationalpark Hohe Tauern / Gletscherlehrweg „Innergschlöss
      media_content.tooltip.skipped

      Auf Weltreise im Nationalpark Hohe Tauern

      In Osttirol wartet im Nationalpark Hohe Tauern ein Hauch von einem tibetischen Bergdorf, Berg(süd)seefeeing und die Antarktis mitten in den Bergen.
      Mehr lesen
    •                     Drauradweg / Region Villach
      Anzeige
      media_content.tooltip.skipped

      Drauradweg: Vier Länder auf zwei Rädern

      Der Drauradweg führt durch Italien, Österreich, Slowenien und Kroatien – entlang des Wassers, kulturelle Highlights inklusive.
      Mehr lesen
    •                     Skiresort Osttirol
      media_content.tooltip.skipped

      Bergwinter in Osttirol

      Abseits der großen Skizentren heißt es in Osttirol Genuss-Skifahren deluxe - mit viel Platz auf den Pisten, viel Schnee und mit echten Osttiroler Köstlichkeiten.
      Mehr lesen

    Das könnte euch auch interessieren

    • Wandern in Osttirol

      Osttirol mit seinen unberührten Berglandschaften, mit seinen mehr als 200 SChutzhütten und Berggasthöfen und der wilden Natur bietet auf unzähligen Wanderrouten die schönsten Naturerlebnisse.

      Mehr lesen
          Wandern in Osttirol
      media_content.tooltip.skipped
    • Auf Weltreise im Nationalpark Hohe Tauern

      In Osttirol wartet im Nationalpark Hohe Tauern ein Hauch von einem tibetischen Bergdorf, Berg(süd)seefeeing und die Antarktis mitten in den Bergen.

      Mehr lesen
          Gschlößtal, Nationalpark Hohe Tauern / Gletscherlehrweg „Innergschlöss
      media_content.tooltip.skipped
    • Drauradweg: Vier Länder auf zwei Rädern

      Der Drauradweg führt durch Italien, Österreich, Slowenien und Kroatien – entlang des Wassers, kulturelle Highlights inklusive.

      Mehr lesen
          Drauradweg / Region Villach
      media_content.tooltip.skipped
      Anzeige
    • Bergwinter in Osttirol

      Abseits der großen Skizentren heißt es in Osttirol Genuss-Skifahren deluxe - mit viel Platz auf den Pisten, viel Schnee und mit echten Osttiroler Köstlichkeiten.

      Mehr lesen
          Skiresort Osttirol
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped