Suchen

    Wildkatze

    Nationalpark Thayatal / D. Manhart
    Nationalpark Thayatal

    Fauna und Flora

    Österreich weist ein breites Spektrum an Pflanzen- und Tierarten auf, die zum Teil nur in einem begrenzten Gebiet beheimatet sind und streng geschützt werden.

    Österreich bietet aufgrund seiner natürlichen Gegebenheiten eine Vielzahl an Lebensräumen und zählt dadurch zu den artenreichsten Ländern in Europa. Schätzungen zufolge beheimatet Österreich rund 67.000 Arten, darunter 45.000 Tierarten und 3.000 Farn- und Blütenpflanzen. Wie in anderen europäischen Ländern sind auch in Österreich viele Arten bedroht, beispielsweise 27% der Säugetiere, 27% der Vögel und ca. 33% der Farn- und Blütenpflanzen.

    Flora

    Die Vielfalt des Reliefs und des Klimas bewirkt eine artenreiche Pflanzenwelt. Österreich zählt zu den waldreichsten Ländern Europas, 4 Mio. Hektar und damit 48% der Gesamtfläche Österreichs sind mit Wald bedeckt und die Fläche nimmt stetig zu.

    • Wald

      Wald

      Österreich Werbung / Loebl-Schreyer
    • Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

      Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

      Österreich Werbung / Nina Baumgartner
      Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
    • Edelweiss

      Edelweiss

      Österreich Werbung / Josef Mallaun

    Wussten Sie, dass...

    Nationalparks in Österreich

    Die sechs Nationalparks, die sich über 3% der Landesfläche erstrecken, dokumentieren die landschaftliche Vielfalt mit zum Teil einzigartigen Naturlandschaften, wie beispielsweise die letzten Reste österreichischen Urwalds.

    Insgesamt stehen 28% der Fläche Österreichs unter Schutz: weite Steppen, wild wuchernde Ur- und Auwälder, sanfte Tallandschaften, zerklüftetes Kalkgebirge und das ewige Eis der Gletscher. Vielfältig präsentiert sich auch ihr Angebot.

    Nationalpark Thayatal - Umlaufberg, Niederösterreich

    Nationalpark Thayatal - Umlaufberg, Niederösterreich

    Nationalpark Thayatal / Rainer Mirau
    Nationalpark Thayatal

    Fauna

    Kräuterdorf Irschen

    Wissenswertes

    Kräuterdorf Irschen

    Österreich Werbung / Michael Stabentheiner
    Kräuterdorf Irschen

    In Österreich überwiegt die mitteleuropäische Tierwelt: Reh, Hirsch, Hase, Fasan, Fuchs, Dachs, Marder, Rebhuhn finden hier einen Lebensraum. In alpinen Regionen sind Gämse, Murmeltier, Adler, Steinböcke und Bergdohle heimisch. Für die pannonische Fauna charakteristisch ist das Vogelparadies im Schilfgürtel des Neusiedler Sees (Reiher, Löffler, Säbelschnäbler, Wildgänse, u.v.a.).

    Seit einigen Jahren gibt es in Österreich durch Auswilderungsprogramme auch wieder eine kleine Luchs- und Bärenpopulation, die sich hauptsächlich in den waldreichen südlichen und zentralen Bergregionen aufhält.

    Auch in den Städten leben einige Wildtiere, beispielsweise in Schlossgärten, Parks und Friedhöfen. Da in Wien rund ein Sechstel der Gesamtfläche aus Grünflächen besteht, finden Wildtiere einen angenehmen Siedlungsraum und gleichzeitig genug Nahrung durch Abfalleimer, Fallobst und Gemüsebeete.