Suchen
    • #ASG
      media_content.tooltip.skipped

    Tutorial: So meisterst du die Strecke in Gastein

    In Gastein wartet die längste und für viele anspruchsvollste Strecke der Saison. Damit ihr hier gut bis in Ziel kommt, hat unser Skilehrer „rudicarrell“ die Stecke unter Lupe genommen.

    Die anspruchsvolle und technisch herausfordernde Strecke am Ötscher-Hochkar hat euch frustriert? Keine Sorge, in Gastein wartet zwar die längste Strecke dieser Saison, aber es gibt keine so gefährlichen Passagen wie zuletzt. Trotzdem ist es alles andere als einfach, wirklich schnell ins Ziel zu kommen. Daher hat sich „rudicarrell“ alle Schlüsselstellen auf der Piste angesehen und die besten Tipps zusammengetragen.

    Die Basics

    Bevor wir ins Detail gehen, ein paar Basics zur Strecke

    • Durchatmen und Luft holen: Die Fahrzeit von rund 1:40 Minuten ist deutlich länger.
    • Gefühlvoll fahren: Es gibt ein sehr langes Gleitstück, in dem ihr 45 Sekunden lang durchgehend in der Hocke fahren könnt.
    • Bodenkontakt halten: Es gibt einige große Sprünge, die ihr gut drücken müsst.
    • Der Ski: Durch die langen Flachpassagen, ist ein Ski mit einem Richtwert von 17-5-78 zu empfehlen.

    Der Monstersatz, der keiner ist

    Direkt beim Start wartet schon die erste echte Schlüsselstelle: Direkt nach dem Start müsst ihr deutlich nach links lenken, die erste kleine Welle drücken und dann kommt schon der erste richtige Monstersatz. 40 Meter segelt ihr hinab. Aber es geht auch anders! Man kann den Sprung geschickt so drücken, dass man überhaupt nicht abhebt: Leicht rechts der Mitte anfahren, ca. eine Sekunde vor dem Sprung Drücken, scharf nach links gehen und aus der Hocke gehen. Direkt nach der Kuppe könnt ihr wieder in die Hocke gehen – und wenn das Timing passt hebt ihr nicht ab und nehmt den ganzen Schwung mit. Vor der ersten Zwischenzeit kommt noch eine blinde Linkskurve, wo ihr auch aus der Hocke gehen müsst und mit der Sprungtaste eher mittig durchfahren müsst, damit euch die Bodenwelle auf der Innenseite nicht aushebt und versetzt. Idealerweise hebt ihr bis zur ersten Zwischenzeit gar nicht ab.

    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped

    Die Schlüsselstelle naht

    Direkt bei der ersten Zwischenzeit folgt eine Rechts-Links-Rechts-Links Kombination, bei der ihr die Grundlage für das lange Gleitstück danach legen müsst. Zuerst solltet ihr bei der langen Rechtskurve nicht zu viel ausholen und auf der Kante eng beim Tor sein. Kurz vor dem Innentor ist noch eine Welle, die unbedingt gedrückt werden muss. Danach folgt ein leichter „Schwanzler“ nach Links und dann müsst ihr erneut kompromisslos eng beim Rechtstor sein. Danach noch die Linkskurve mit Gefühl nehmen und dann solltet ihr mit 95-100 km/h ins Flachstück kommen.

    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped

    Das Gleitstück

    Jetzt folgt das lange, fast 45 Sekunden lange Gleitstück. Hier könnt ihr keine Zeit gewinnen, sondern nur verlieren. Es gibt drei Sprünge und eine Vielzahl von Wellen, die ihr alle gut drücken müsst. Bei dem vermeintlich großen Sprung könnt ihr mit der gleichen Technik wie am Start den Sprung vollständig drücken. Direkt nach der zweiten Zwischenzeit kommt eine fiese Doppelwelle, die ihr nicht wegdrücken könnt. Hier solltet ihr vor allem die Richtung bei der zweiten Welle gut treffen, um allen Schwung zum flachsten Teil der Gleitpassage mitzunehmen. Am Ende der Gleitpassage folgt eine blinde Linkskurve, die ihr problemlos in der Hocke durchfahren könnt wenn ihr die Welle beim Tor gut drückt. Nun geht es anspruchsvoller in den vorletzten Abschnitt.

    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped

    Durch das Waldstück

    Bei rund 1:10 kommt ein kleinerer Sprung, bei dem ihr das Tor danach gut erwischen müsst. Kurz danach folgt noch eine Welle und dann folgt eine Rechtskurve, wo ihr nach 50 Sekunden erstmals aus der Hocke müsst. Die Wellen unterwegs stets drücken. Direkt nach dieser Kurve folgt eine blinde Linkskurve, die ihr ganz eng nehmen müsst. Außerdem wartet direkt nach der Kurve eine weitere gefährliche Welle, wo ihr auf keinen Fall abheben solltet. Anschließend folgt im Wald noch eine Links-Rechts Kombination: Vor der Linkskurve ist eine weitere Welle, nehmt die Kurve möglichst eng. Die Rechtskurve ist wieder blind, hier müsst ihr ganz eng beim Tor sein und euch nicht zu weit hinaustragen lassen.

    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped

    Schlüsselstelle kurz vor dem Ziel

    Direkt vor dem Ziel gilt es, noch eine letzte Schlüsselstelle zu meistern. Ihr habt das Ziel schon vor Augen, jetzt gilt es aber, eure Zeit nicht in den letzten Kurven wegzuschmeißen. Schaut, dass ihr bei der Linkskurve vor der Zielkombination schön eng seid, damit ihr für die folgende Rechtskurve weit ausholen könnt. Danach müsst ihr die engste Linie wählen und ganz eng an den inneren Werbebanden sein. Wenn ihr hier die Kurve verpasst, schafft ihr die letzte Kurve vor dem Ziel nicht! Diese Links noch ganz eng nehmen und dann solltet ihr auch das Tor bei der Ausfahrt erwischen und mit einer neuen Bestzeit im Ziel abschwingen.

    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped
    •                     #ASG
      media_content.tooltip.skipped

    Viel Spaß beim Üben wünscht euch rudicarrell!

    Auf der Suche nach der perfekten Ski-Ausrüstung?

    Brauchst du noch eine Ausrüstung für deine Zeit in den Bergen? Dann reserviere dir am besten gleich online dein Verleih-Equipment für deine besten Tage im Schnee. Wenn du dir lieber noch etwas kaufen möchtest, bestelle dir die Produkte einfach bequem online bei deinem INTERSPORT Händler in der Nähe, oder schaue in den INTERSPORT Shops vorbei.

    Zurück zur Übersicht

    media_content.tooltip.skipped

    Das könnte euch auch interessieren

    •                     #ASG22
      media_content.tooltip.skipped

      Gewinnen ohne Bestzeit: Wer springt am weitesten?

      Keine Sorge, du musst nicht zu den Schnellsten gehören, um etwas zu gewinnen. Bei unserem ersten Sonderwettbewerb der Saison musst du nur weit springen.
      Mehr lesen
    •                     #ASG22
      media_content.tooltip.skipped

      Die Spitzenreiter am Ötscher-Hochkar im Talk

      Wir baten die Spitzenreiter vom Austrian Ski Game zum Interview und sprachen über die Herausforderung Ötscher-Hochkar.
      Mehr lesen
    media_content.tooltip.skipped