Suchen
    • Stille Wasser am Asitz / Leogang
      media_content.tooltip.skipped

    Von Wracktauchen bis Wildwasserschwimmen: 5 unerwartete Wasserabenteuer

    In Österreichs Flüssen und Seen kann man nicht nur baden, sondern zum Beispiel auch zu einem U-Boot (aus Beton) tauchen oder auf der Wasseroberfläche gleitend Yoga machen.

    Der erste heiße Frühsommertag. Das erste Eis am Stiel des Jahres, barfuß am Kiosk gekauft. Und dann, nach kurzem „Braten“ in der Sonne, das erste Mal ab ins kalte Wasser! Purer Sommergenuss. Österreichs Gewässer haben aber neben dem Klassischen auch ganz Erstaunliches zu bieten – wusstet ihr etwa, dass man im Attersee nach Beton-U-Booten tauchen oder in Kärnten in einem unterirdischen Fluss paddeln gehen kann?

    Kurioses Wracktauchen: Warum liegt hier eigentlich ein U-Boot aus Beton rum?

    Stellt euch vor, ihr geht tauchen und findet statt Korallen ein hölzernes Plumpsklo mit Herzerl-Tür, eine Badewanne und ein österreichisches Auto aus den 1930er Jahren. Dann seid ihr höchstwahrscheinlich am Attersee unterwegs. Wer hier die Sauerstoffflasche anlegt, kann einerseits prähistorische Pfahlbauten (UNESCO-Weltkulturerbe!) bewundern – inklusive Unterwasser-Informationstafeln, ganz wie in einem Museum.

    Andererseits gibt es aber auch kuriose Relikte zu entdecken, allen voran ein gesunkenes U-Boot. Dieses stammt jedoch nicht aus Kriegszeiten, sondern wurde in den 90er Jahren von einem privaten Erfinder als Prototyp einer luxuriösen Unterwasser-Yacht aus dem innovativen Werkstoff Beton gebaut. Als der Erbauer Jahre später nach Südamerika auswanderte, blieb das U-Boot im See schwimmend zurück, sank aus ungeklärter Ursache und wurde zur Sehenswürdigkeit für Taucher.

    Mehr erfahren
    Tauchen im Attersee / Attersee
    media_content.tooltip.skipped

    Mit dem Kanu in die unterirdische Höhle

    Das Wasser wirkt gleichzeitig kristallklar und tieftürkis. Das einzige Licht: die Stirnlampen der Abenteurer, und das mitten am Tag. Ein kühler Luftzug weht ihnen aus den Tiefen des Stollens entgegen, als sie vorsichtig ablegen und den unterirdischen Fluss entlangpaddeln, der früher ein Bergwerk war. Schließlich erreichen sie einen See, der fast 700 m unter der Oberfläche liegt und von dem aus ein unterirdisches Labyrinth aus überfluteten Stollen und Ausgrabungsstätten erforscht werden kann.

    Vom Klopeinersee in Kärnten geht es mit dem Bus über die Grenze zu diesem ungewöhnlichen Ausflug (Reisepass mitnehmen!). Hier in Mežica auf der slowenischen Seite der Petzen wurde bis 1994 Erz abgebaut. Nach Auflassung des Bergwerks wurde das Wasser nicht mehr ausgeleitet und es entstand eine magische, unterirdische Wasserwelt, die nun mit dem Kajak erkundet werden kann.

    Ab in die Unterwelt
    Stollenkanu
    media_content.tooltip.skipped

    Wildwasserschwimmen: Für alle, denen Rafting zu langweilig ist

    „Es geht nur mit dem Fluss. Gegen ihn hast du keine Chance. Da wird nicht diskutiert“, sagt Nicolas Moser, einer von vier Wildwasserschwimmern, die im Film „Seekers of the Element“ zu sehen sind. Die Adrenalinjunkies werfen sich ins weiß schäumende Wasser eines wilden Alpenflusses und schwimmen über Felsen, Stromschnellen und Untiefen mit der reißenden Strömung.

    Ausgerüstet nur mit Helmen und Neoprenanzügen kommt man der wilden Natur kaum je so nah wie beim Wildwasserschwimmen: „Ein Kajakfahrer kommt da nie hin!“ Gleichzeitig ist der Extrem- auch ein unerwarteter Teamsport, denn jeder Schwimmer im Team ist das Sicherheitsnetz der anderen: „Weil wenn was schief geht, kommt es drauf an, ob man miteinander funktioniert und sich gegenseitig aus der Patsche helfen kann.“

    Zum Film „Seekers of the Element“
    Iseltrail in Osttirol
    media_content.tooltip.skipped

    Beim SUP Yoga musst du ganz besonders im Moment sein, denn wenn die Gedanken wandern, dann war's das oft schnell mit der Balance.

    Yoga auf dem Stand Up Paddleboard
    media_content.tooltip.skipped
    Julia Pross

    Yoga auf dem SUP Board: Von unfreiwilligen Schwimmeinlagen und süßen Babyschwänen

    Yoga geht überall. Auch auf dem Wasser. Findet unter anderem Julia, die Yoga auf dem Stand-Up Paddleboard in Wien unterrichtet: „SUP Yoga ist die perfekte Kombi aus Yoga, Natur, Wasser und Sommer.“ Dabei wird man einerseits körperlich gefordert (Gleichgewicht halten!) und aktiviert die Tiefenmuskulatur. Andererseits muss man sich auch besonders konzentrieren, „denn wenn die Gedanken wandern, dann war‘s das oft schnell mit der Balance und endet mit einem Köpfler im Wasser.“ Immerhin falle bei einer Einheit mit 15 Personen durchschnittlich eine Person ins Wasser, erzählt Julia. Die meisten Teilnehmer aber sind überrascht, dass es gar nicht so schwierig war wie gedacht.

    Neben ungewollten Schwimmeinlagen kann es beim SUP Yoga mitten in der Natur auch schon mal vorkommen, dass eine Gruppe Babyschwäne vorbeischwimmt. „Keine Einheit ist wie die andere“, sagt Julia. „Was jedoch alle gemeinsam haben: dass die Yogis das SUP Board mit einem Lächeln zurückgeben und sagen, dass es wie Urlaub vom Alltag war.“

    Lust, es selbst zu probieren?
    Yoga auf dem Stand Up Paddleboard
    media_content.tooltip.skipped

    Winterkajak: Wenn das Kajak zum Eisbrecher wird

    Lust auf Kajakfahren, aber nicht auf andere Menschen? Dann könnte Winterkajak genau das Richtige sein: Ob auf spiegelglatten, einsamen Seen oder auf eisigen Flüssen inmitten schneebedeckter Wälder – geübte (!) Paddlerinnen und Paddler können ihre Sportart in der kalten Jahreszeit ganz neu erleben.

    Wenn das Paddel zum ersten Mal krachend eine Eisschicht durchbricht anstatt wie gewohnt mühelos ins Wasser einzutauchen, weiß man, dass man hier Außergewöhnliches erlebt. Und wenn man sich umblickt und sich nur die Wintersonne in den Wellen spiegelt, hat man das Gefühl, den ganzen See für sich allein zu haben. Die einzigen Gefährten: Schwäne, die genauso lautlos über die Wasseroberfläche gleiten wie man selbst.

    Kajakfahren im Winter am Weissensee / Weissensee
    media_content.tooltip.skipped

    Mehr zu Wassersport in Österreich

    • Alpines Lebensgefühl, Altausseer See / Salzkammergut
      media_content.tooltip.skipped

      Flusswandern mit dem Kajak: Dem Alltag davonpaddeln

      Die Wildnis nur mithilfe der Strömung und Muskelkraft erobern: Mit jedem Paddelschlag tiefer in die Schönheit der Natur eintauchen und den Kopf frei kriegen.

      Mehr lesen
    • Flussbett der Thaya
      media_content.tooltip.skipped

      Wassersport in Österreich

      Österreich bietet Badeseen mit Trinkwasserqualität und glasklare Gebirgsbäche, die zu Wasser-Abenteuern einladen.

      Mehr lesen
    • Taucher in Kärnten
      media_content.tooltip.skipped

      Tauchen in den schönsten Seen Österreichs

      Hinab in die Schwerelosigkeit! Mit einem Flossenschlag in eine magische Unterwasserwelt gleiten und ihre Geheimnisse entdecken.

      Mehr lesen

    Mehr zu Wassersport in Österreich

    • Flusswandern mit dem Kajak: Dem Alltag davonpaddeln

      Die Wildnis nur mithilfe der Strömung und Muskelkraft erobern: Mit jedem Paddelschlag tiefer in die Schönheit der Natur eintauchen und den Kopf frei kriegen.

      Mehr lesen
      Alpines Lebensgefühl, Altausseer See / Salzkammergut
      media_content.tooltip.skipped
    • Wassersport in Österreich

      Österreich bietet Badeseen mit Trinkwasserqualität und glasklare Gebirgsbäche, die zu Wasser-Abenteuern einladen.

      Mehr lesen
      Flussbett der Thaya
      media_content.tooltip.skipped
    • Tauchen in den schönsten Seen Österreichs

      Hinab in die Schwerelosigkeit! Mit einem Flossenschlag in eine magische Unterwasserwelt gleiten und ihre Geheimnisse entdecken.

      Mehr lesen
      Taucher in Kärnten
      media_content.tooltip.skipped
    media_content.tooltip.skipped